Vergewaltigung ohne Erinnerung

Ich nenne mich einfach mal Marjory, damit ich eine Art Identität aufbauen kann. Also, ich bin Marjory, werde bald 16 und ich weiß nicht, was mit mir passiert ist. Ich war schon als Kind auffällig, habe im Kindergarten sehr wenig gesprochen und wollte nie hin. Ich weiß noch genau, dass die anderen Kinder immer verlangten, ich solle auch mal reden, aber ich wollte nicht. Die ersten zwei Grundschuljahre waren ähnlich, ich habe oft geweint, wollte nicht hin. Bin mit 10 auf's Gymnasium und wurde drei Jahre gemobbt. Mir war oft schlecht, ich habe angefangen, meine Haare auszureißen, hab' nicht mehr geschlafen, irgendwann nur noch Äpfel gegessen und kam dann zum ersten Mal in Therapie. Das Mobbing ging auf einer anderen Schule noch zwei Jahre weiter, und mittlerweile zeige ich alle Symptome einer Borderline-Störung. Ich habe mich darüber mal informiert und die Ursachen für diese Krankheit sind bei mir nicht zu finden; ich wurde zwar lange Zeit gemobbt, hatte aber eine schöne Kindheit. Ich habe mit 11 ungefähr den ersten P*rno geguckt, finde männliche Geschlechtsteile extrem abstoßend und könnte mir nie vorstellen, mit jemandem zu schlafen. Zusätzlich habe ich starke Menstruationsprobleme und ich mag es nicht, wenn man mich berührt. Hätte man mir gesagt, dass ich vergewaltigt wurde, hätte ich das abgestritten, weil ich einfach keine Erinnerung habe, aber seitdem ich las, dass man sowas lange Zeit verdrängen kann, hab' ich mir mal Gedanken gemacht, und das wäre wirklich das Einzige, das mein Verhalten erklären könnte.

...zur Frage

Hallo. :)

Ich erzähle dir einfach mal von mir. 

Ich wurde im Alter von sieben Jahren vergewaltigt. 

Die darauffolgenden Jahre habe ich Depressionen und bin in die Magersucht gerutscht. Hatte immer mehr Angst cor Dingen, die eigentlich selbstverständlich sind, z.b. wasser. 

Es hat ganze vier Jahre gedauert, bis ich mich wieder daran erinnern konnte. 

Heute wünsche ich mir, ich hätte mich nicht erinnert. ..

Also ja, es ist möglich eine Vergewaltigung durch sogenanntes dissoziatives Verhalten zu verdrängen. 

Allerdings solltest du dich da nicht so reinsteigern.. wenn es der fall sein sollte, dann wirst du dich irgendwann auch daran erinnern können.. sowas kommt sehr langsam und anfangs unbedeutend zurück ins Bewusstsein. 

Je mehr du dich aber mit dem Thema beschäftigst..desto kontra produktiver ist es.. 

lass zeit vergehen.. und wenn das die ursache all deiner Probleme ist, dann wird sich das zeigen. 

Kannst mich gerne anschreiben. 

Lg

...zur Antwort

In einem Hungerstoffwechsel ist man relativ schnell drinne. Da kann ich aus eigener Erfahrung sprechen. Und auch kann ich sagen, dass 2 kg am nächsten Tag auf der Waage normal sind. Das passiert, weil der Körper alles speichert, was er nur bekommt. Am Anfang wird man sehr schnell zunehmen..aber so nach etwas üeber einer Woche, hat sich dein Körper daran gewöhnt und du wirst nur noch sehr langsam zunehmen und vllt. sogar wieder etwas abnehmen. Von daher ist es wichitg, wenn du schon in Therapie bist mit deiner Aerztin/deinem Arzt mal einen Essensplan zu erarbeiten..das wird normal in der Therapie gemacht. .. Mehr kann ich dir dazu grad nciht sagen.. aber du musst deinem Körper einfach etwas Zeit geben..dann kommt er alleine da wieder raus..und du wirst auch wirklich nicht mehr nach einem Tag 2 kg zunehmen.. Das wichtigste ist, dass du nun nicht aufgibst und dich runterziehen lässt, wenn da so viel auf der Waage angezeigt wird. .. Du schaffst das. Liebe Grüße.

...zur Antwort

Also so 'richtige' Sicherheitsleute gibt es da nciht. Es müssen immer genug Betreuer auf Station sein, die in einer Krisensituation eingreifen koennen. .. Evtl. werden in solchen Momenten auch noch HIlfe von anderen Strátionen erwartet. .. Doch alles was außerhalb der KLinik passiert, also damit mein ich, z.B. wenn du aus der Psychiatrie abhauen solltest, wird die Polizei informiert. Da die Betroffenen als unzurechnungsfähig zählen, wird auch sofot eine Suchtrupp losgeschickt. .. Und meisten wird man auch relativ schnell gefunden, da auch Taxis, usw. informiert werden.. ;)

Also es gibt in 'normalen' Psychiatrien nciht solche Sicherheitsleute, die da den ganzen Tag rumstehen und alles genau Beobachten. Aber auf den meisten Intensivstationen oder auch Geschlossene Abteiklung sind mit Kameras ausgestattet..

Ich hoffe, ich konnte dir deine Frage beantworten. .. Lg.

...zur Antwort

Also aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das Gewicht bzw. der BMI da keine Rolle spielen. Man kann auch Übergewichtige sondiern, wenn sie das Essen verweigern.. Aber auch nach Operationen ist das möglich.. wenn das Essen nicht möglich ist..

Du hast keine Chance dich dagegen zu wehren.. wenn du das doch ersucht, werden sich dich fixieren zur Not und dir das dann geben.. Aber normal hat man in einem normalen Krankenahsu die Wahl zwischen Sonde, Tropf oder Essen. .. Ich würde wenn ich die Wahl gehabt hätte den Tropf wählen..das ist der Weg, an dem am wenigsten kcal transportiert werden.. Aber deine Mutter kann dich nciht einfach so ins Krankenhaus bringen und sagen, dass du zu leicht wärst. Dafür muss es einen sehr dringendes Grund geben, z.B. dass du umgekippt bist! .. Aber sie kann dich zwingen zu einem PSychologen zu gehen.. also was heißt schon zwingen.. ?! ..

Du kannst das aber alles verhindern, indem du mal versucht in Ruhe deiner Mutter die Situation zu erklären. Wenn du nciht bewusst abnhemen solltest, dann lass dich von einem Arzt mal durchchecken.. aber wenn du das bewusst machst, dann ist dein BMI schon sehr niedrig.. du bist schon richtig dünn. ..

Aber es ist ein gutes ZEichen, wenn deine Mutter darauf aufmerksam wird.. denn viel Eltern bekommen das gar nciht so mit, weil sie denken, dass das normal ist, sie haben keine Erfahrung mit Psychischen Erkrnakungen..

Ich hoffe, ich konnet dir etwas helfen. Du schaffst das. Kannst dich gerne an mcih wendne. Lg.

...zur Antwort

Eiter oder eine so sehr entzündete Wunde macht sich bemerkbar, indem die Wunde gerötet ist, wärmer, die Wunde 'stinkt' eher und du hast Schmerzen beim Bewegen, die sogar sehr weit hochziehen können. .. ?! Ist das bei dir so?! Wenn nciht alle dieser Kriterien erfüllt sind, dann würde ich sagen, dass das ein normaler prozess deines Körpers ist, der durch viel Sekret die WUnde wieder schießt..aber ncoch im normalen Rahmen. ..

Egal was es jetzt ist.. ich würde dir raten die Wunde regelmäßig zu desinfizieren. Dann aber nicht abdekcen bzw. Pflaster drauf. .. Wenn ein Pflaster, dann nur eins mit Silberschicht.. aber ansonsten an der Luft trocknen lassen. ..

Wenn du Fieber heute NAcht oder gar Schüttelfrost bekommen solltest, dann such ebitte die Notaufnahme auf, da das dann auf eine Blutvergiftung hindeutet, die da nciht mal so selten ist. ..

Also ich würde sie natürlich behandeln.. nix drauf machen. Wenn das dadurch sich aber nciht bessert bzw. sich verschlchtert, dann bitte ins Krankenhaus gehen..

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen. Kannst dich gerne bei Fragen daz uan mich wenden. Lg.

...zur Antwort

Für den Anfang ist es ok. Dein Körper muss sich langsam wieder an Nahrung gewöhnen. Du solltest in der Woche etwa 500g zunehmen. .. D.h. die kcal-Meneg von deinem Plan wird nicht ausreichen auf Dauer. Du wirst deine kcal steigern müssen. Ein Klinikplan sieht in etwa so aus..

  • Morgens etwa 400 kcal
  • ZM (Zwischenmahlzeit) gegen 10 Uhr etwa 300 kcal
  • Mittagessen etwa 600kcal
  • ZM gegen 15 Uhr etwa 300kcal
  • Abendessen 450 kcal
  • ZM gegen 20/21 Uhr etwa 300 kcal

So sieht in etwa ein Essensplan einer Betroffen aus, die alle Mahlzeiten schon voll isst. Am Anfang werden z.B. ZM'S weggelassen oder nur halbe Hauptmahlzeiten gegessen..aber das wird dann gesteigert..

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen. Du schaffst das. Kannst dich gerne an mich wenden. Lg.

...zur Antwort

Der Essensplan hört sich normal an..was die kcal betrifft. Natürlich hört sich das für dich unnormal viel an.. aber auch in Kliniken sind so die Essenspläne. ..

Wenn du pro Woche 500g zunehmen sollst, was übrigens auch so in Kliniken ist, wird das auf die drei Wochen 1,5kg sein. .. Wenn du nach einer Woche merken solltest, dass du mehr zunimmst, als 500g, dann kannst du das Essen reduzieren..also z.B. die Zwischenmahlzeit am NAchmittag weglassen. .. Also, ich kann dir sagen, dass das in Kliniken nciht anders abläuft..wenn man pro Woche mehr als 500g zunimmt, dann wird die kcal-Menge reduziert..nimmt man aber nur weniger zu, dann wird sie entweder erhöht, oder man bekommt zur Unterstützung noch Sondennahrung verabreicht. ..

Klar belastet es einen, wenn man nach so einer Krankheitsphase wieder zunehmen soll, aber du musst einfach versuchen ehrlich zu dir und deiner Therapeutin zu sein. .. Wenn du schummelst, dann wird das auffallen.. auch wenn du solche bekannten Tricks anwendest. Man sieht das einem an.. und Ärzte haben darin genug Erfahrung, dass sie schon den kleinsten Gewichtsverlust ohne Wiegen bemerken. ..

Also, lass dich auf den Essensplan und die Therapie ein. Wenn du allerdings das mit dem essen nciht schaffen solltest oder es einfahc zu belastend für dich ist, dann solltet ihr mal überlegenb ob eine Therapie in kürzeren Abständen nciht besser bzw. hilfreicher wäre..

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen. Du schaffst das. Kannst dich gerne an mcih wenden. Lg.

...zur Antwort

Solche Wunden würden von einem Arzt geklebt oder geklammert werden. Das kannst du abe rauch selber und musst deswegen nciht zum Arzt. .. Nimm etwas 'hautfreundliches Klebeband' (Kleberand eines Pflasters, Tape, Steri-Strips) und klebe das so über die Wunde, dass die Wundränder wieder verschlossen sind. Das belibt dann so etwa eine Woche drauf. Dann kann man es meist schon abmachen, ohne dass die Wunde wieder auseinander klafft. .. Und natürlich nicht aufkratzen. Wenn die Wunde anfangen zu jucken sollte, dann kannst du eine gut fettende Creme drauf schmieren. .. Und am besten nicht abdecken, also an der Luft heilen lassen.. also damit mein ich kein Verband, Pflaster, etc.! ..

Auch wenn du das nicht hören wolltest.. es wär wirklich sehr sinnvoll mal einen Psycholoogen aufzusuchen. Die Teife deiner Schnitte verrät nur, wie lang du das schon machst.. bzw. wie schlecht es dir geht! .. Sprich mit einem Lehrer oder deinem Hausarzt darüber, wenn du dich nciht direkt an deine Eltern wenden kannst/Willst. .. Wenn du dir jetzt nicht elfen lässt, dann werden diese Verletzungen nur noch tiefer..

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen. Pass auf dich auf. Lg.

...zur Antwort