Inspektionskosten sind bei jeder Werkstatt unterschiedlich. Ventile müssen bei dem Fahrzeug nicht mehr eingestellt werden. Wie kommst du denn darauf ?

...zur Antwort

Wenn du erst in Austria eine Vignette kaufen willst, dann hast du schon verloren. Die Bagaluten stehen gleich dahinter. Das wird teuer.

Vor Grenzübergang gibt es Möglichkeiten.

...zur Antwort

Das ist sicher von deinen Tics abhängig. Ich habe im Freundeskreis einen Tourette Menschen der hat seit 1983 seinen F-Schein. 2003 musste er ihn neu machen da er ihn abgeben musste. Nicht wegen Tourette sondern wegen Dummheit im Strassenverkehr. Um es mal nett aus zu drücken. Jetzt hat er BE wieder.

...zur Antwort
Mir egal wie alt das Auto ist und wie es aussieht hauptsache ich komme von A nach B

Natürlich sind auch einige Neuwagen zwischen 10.000,- und 15.000,- Euro von ihrer Qualität her gut. Von den "Billigautos" der Marke Dacia würde ich aber sicher abraten. Ich kenne einige die sich haben dazu hinreißen lassen einen zu kaufen, weil sie unbedingt auch mal einen Neuwagen haben wollten. Sie fahren längst wieder eine andere Marke und sind jetzt wieder sehr zufrieden. Etwas mehr auszugeben ist halt doch besser und auf Dauer günstiger.

...zur Antwort

Auch mit 70 PS kannst du dir den "Hals abfahren". Es kommt doch nicht auf die PS an, sonder wie der Fahrer damit umgeht.

...zur Antwort

Wer verweigert die Garantieabrechnung ? Subaru-Deutschland oder dein Subaru-Händler ? Auf der HP von Subaru steht ausdrücklich der Hinweis, dass du diesen Kraftstoff tanken darfst. Das dein dein Händler wohl nicht gewusst. Weise ihn einfach mal darauf hin. Subaru zählt eigentlich zu den kundenfreundlichsten Marken.

...zur Antwort

Ein Praktikum kannst du dort machen. Eine Ausbildung aber nur eingeschränkt. Auch als langjäriger Kfz-Mechaniker kann er über eine Ausbildungszulassung der IHK/HWK verfügen.

...zur Antwort

Ich sage meiner Werkstatt welches Öl ich haben möchte. Das sollte doch für dich auch kein Problem sein. Mitbringen geht aber gar nicht. Du gehst doch auch nicht in ein Cafe und bringst deinen Kuchen mit.

...zur Antwort

Um ein guter Autoverkäufer zu werden machst du am besten eine Ausbildung zum Automobilkaufmann. Danach dann eine Zertifizierung zum geprüften Autoverkäufer. Bietet jedes Autohaus an. Studieren musst du dazu nicht. Du kannst dann daneben ein Studium bei der www.BFC.de machen. Dann hast du auch gute Aussichten bei einem Hersteller oder Importeur Fuss zu fassen.

...zur Antwort

Wenn du den Wagen bei einem Händler gekauft hast, hast du doch noch Gewährleistungsansprüche bezgl. der Reparatur.

...zur Antwort