Hallo, herzlichen Glückwunsch zum Söhnchen. Alles Gute für Euch beide.

Mein 1. Kind konnte ich nach Anfangsschwierigkeiten (habe einen Sehfehler und hielt das Baby etwas zu tief, minimal, aber das reichte schon, dass es nicht richtig trinken konnte) bis mich jemand darauf hingewiesen hat) Problem erkannt, behoben alles gut, gut stillen. Ich habe ein halbes Jahr voll gestillt und dann langsam die Mahlzeiten ersetzt. Beim 2. Kind ging es gleich sehr gut, aber das Kind zog zu fest an der Brustwarze , so dass die eine anfing wund zu werden. Empfehlung der Hebamme, Quarkwickel, habe ich nicht gemacht, einfach keine Zeit dazu, hatte ja schon noch ein 2-jähriges Kind. Stillhütchen, wollte das Baby nicht nehmen, ich habe dann etwas Muttermilch auf das Stillhütchen getan und gleich hat es hervorragend geklappt. Als die Brustwarze abgeheilt war, ging es auch hervorragend wieder ohne. Auch hier habe ich ein halbes Jahr voll gestillt und dann langsam die Mahlzeiten ersetzt.

Mach es so wie es am Besten funktioniert. Dann habt ihr beide keinen Stress und der junge Mann wird satt.

Alles Liebe für die ganze Familie

...zur Antwort

Hallo , schlapp war ich auch..aber extrem müde eigentlich nicht. So lange dein Arzt sagt, dass alles ok ist brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Meine beiden Kids waren auch jeweils 1 Woche über den errechneten Geburtstermin hinaus.

Beim 1. Kind haben sie uns immer wieder aus dem KH nach Hause geschickt, weil es noch so lange dauerte...beim 2. Kind haben wir das KH gerade noch so erreicht.

Das Wetter, wie viele hier geantwortet haben spielt bestimmt auch eine große Rolle. Dieses Auf und Ab. Noch dazu ist zunehmender Mond , da schläft man schlecht. Dein Körper hat ja auch ganz schön mit sich selbst zu tun. Eine Schwangerschaft ist schon eine Höchstleistung. Ruh Dich einfach aus, Dein Körper sagt Dir schon was er braucht. Alles alles Liebe für Dich / Euch, auf dass alles gut geht und ihr alle schön gesund bleibt.

...zur Antwort

Hallo, ich denke eine sehr große Wirkung. Wer möchte nicht als Kind / Jugendliche(r) groß, stark , kämpferisch sein ? Also für die Jungs zum Beispiel ..Samurai-Kämpfer, Robin Hood (kommt natürlich auf das Alter des Kindes an), Zorro...usw....oder reale Vorbilder..kann ein Polizist sein, ein Feuerwehrmann, ein Rettungssanitäter...das kann auch schon die zukünftige Berufswahl beeinflussen, je nachdem wie stark der Wunsch ist, diesem Vorbild nachzueifern. ..Sie können auch unbewusst beeinflusst werden..oder Fussballstars, was die so machen (Soziales ) ....meist sind es ja Vorbilder, die etwas Gutes tun, also kann die Wirkung ja nur gut sein.

...zur Antwort

Wie kann ich mich für Kinder entscheiden?

Eine Frage die mich sehr quält...

Wir hatten nie das Geld um uns ein Kind leisten zu können. Jetzt haben wir das Geld, aber Wohnungsknappheit... Die Zeit ist auch gegen uns...

Ich 36 er 42, ich bin auch nicht wirklich fit und gesund und habe mich eigentlich damit abgefunden es zu lassen mit Kindern, aber heute habe ich mit meinem Mann getrunken und er meinte "es ist schade, das es in den fast 19 Jahren nicht geklappt hat mit Kindern und er so gerne Vater sein möchte". Ich meinte: das ich es ok finde keine zu haben, wir müssten umziehen und Wohnungen sind rar und teuer.

Ich habe ihn ziemlich vor den Kopf gestoßen glaube ich... Doch es ist fakt so, das Hier die 3 oder 4 zimmer um die 1400e ca im Durchschnitt kosten und unser eigenes Zuhause 2 1/2 kostet 600e, wir können uns das nicht leisten... Selbst wenn wir die Wohnung vermieten würden...

Wir wollen nicht aufs Land gehen, weil wir unsere Familie, Freunde und Heimat lieben.

Aber ne 2 1/2 ist zu klein für Kinder und alles spricht einfach dagegen nichts dafür, selbst die Wirtschaft und das ganze Krankheitschaos momentan. Dazu noch das alter und adoptieren kommt nicht in Frage.

Mache ich mir zu viele Gedanken? Bestimmt, aber ich bin ein realist und habe zu viele Bedenken... Hat jemand einen Rat? Ich bin traurig darüber und würde schon gerne meinen Mann jeden Wunsch erfüllen, aber bei dem Thema ist es einfach so kompliziert... Selbst als seine Mutter noch lebte wollte sie Kinder von uns, sie hätten uns sogar was für eine größere Wohnung dazugegeben, aber ich war nicht bereit und zum Glück, denn eine Geburt hätte mich sehr wahrscheinlich umgebracht. Mittlerweile ist es aber okay, die Operation ist gut verlaufen und mein Herz Arbeitet wieder richtig gut und der Arzt hätte nichts dagegen.

...zur Frage

Nein, weil ein Kind die Entscheidung beider Elternteile ist. Und du zu viele Einwände dagegen hast. Nicht nur wirtschaftliche sondern auch die Gesundheit, das Alter von Euch usw. Da klingt für mich versteckt auch durch, Du möchtest jetzt sowieso nicht mehr. Lasst es sein. LG

...zur Antwort

das kann ganz unterschiedlich sein...es kann auch gut sein, dass die Kinder erst mit 15 Monaten laufen lernen, also älter sind als 1 Jahr. Das ist alles noch normal . LG und ein glückliches neues Jahr.

...zur Antwort

Erst einmal macht Euch nicht verrückt und setzt Euch beide nicht unter Druck, dann geht gar nichts. Manchmal sind es körperliche Probleme - meist aber auch der Kopf - beides gehört zusammen..wenn man innerlich nicht bereit für ein Kind ist, funktioniert es auch oft nicht...also bleibt ruhig und entspannt..ihr habt noch alle Zeit der Welt, genießt Eure Zweisamkeit, und dann kommt vieles von ganz alleine. alles liebe

...zur Antwort

ist mir auch schon passiert, allerdings nicht in der Höhe des Preises und schon volljährig. Als ich die Rechnung gesehen habe, hat es mich fast umgehauen. Nur leider war nichts mehr zu machen, da die Leistung ja schon erbracht war.

Was blieb...negative Beurteilung in allen Bewertungsforen ....

17 ...und dann dieser unverschämte Preis ?...ich würde zu denen direkt gehen, und mit denen reden...

wenn die gar nichts mehr unternehmen / entgegenkommen...dann Friseurladen nie wieder betreten, daraus gelernt haben und negativ Bewertungen ....

manchmal muss man im Leben leider Lehrgeld zahlen....wobei das schon mehr als unverschämt ist....Vielleicht lassen die ja doch noch mit sich reden...viel glück...

...zur Antwort

ich muss mal schmunzeln, das Gejammer, wegen der Hausaufgaben hört nie auf. egal auf welchem Schulzweig. Ich weis nicht wie alt Dein Sohn ist, viele Kinder entwickeln sich später ,gerade die Jungs.(ich hab das nie geglaubt und bin kein Fan von Schubladendenken ist aber wirklich oft so) die sind oft viele Jahre stinkfaul...

die Mädchen sind "perfekt" ironisch gemeint, ich habe so wohl Mädchen als Junge....und gehen zielstrebiger vor...die Jungs lassen sich mehr Zeit...sie brauchen einfach länger..die gehen auch ihren Weg nur später...

machen Realschulabschluss...und dann noch Fachabi, was auch immer...

er will dort hin...damit ist doch schon alles gesagt...

ja Entfernung ist blöd...aber wenn er eh schon keinen Bock auf Hausaufgaben hat, und die alleine machen soll....er würde rumtrödeln I(machen alle !) ,, dann muss er aufs Klo...usw...jede Ausrede wäre gut, blos nicht die blöden HA machen...

wenn du ihn morgens mitnehmen kannst, perfekt...er wird schon den Heimweg finden., die Jungs sind ja auch nicht blöd, und entwickeln sich..und wenn er dann zu hause komplett fertig wäre, nichts mehr machen soll..wäre für ihn super, so wie du schilderst...

also

Mein Sohn möchte zur Gesamt. Wir favorisieren das auch.

dann macht es auch so. Es wird der richtige Weg sein. .viel Glück und Daumen drücken, dass er dort auch einen Platz bekommt...

schönen 2.Advent für euch...und Schule ist nicht alles. ! lg

...zur Antwort

Hallo,

ich selbst war früher (70er Jahre) auf einer integrierten Gesamtschule. Es war also ein Klassenverbund, nur Deutsch, Englisch und Mathe , waren in Leistungskurse (A,B,C) unterteilt. Ab- oder Aufgestiegen, ist da aber niemand. (also keinen den ich kannte).

damals konnte man nach der 9. Klasse seinen Hauptschulabschluss machen, (der zählte im Gegensatz zu heute noch was) nach der 10. Realschulabschluss. Gymnasium ist damals kaum jemand gegangen, die waren auch weit weg. (nächste Großstadt).

hier gibt es jetzt nur eine Schule, das ist einmal eine Grundschule...dann wird entschieden (Lehrerempfehlung, Elternwunsch und Schülerwunsch) , ob das Kind auf den Gymnasial, Real- oder Hauptschulzweig wechselt. Im Zweifel zählt immer der Elternwunsch. Die Klassengemeinschaft, wird aber "zerrissen", durch unterschiedliche Kurse, sie sind selten nach als Klasse gemeinsam im Unterricht. viele Eltern drängen ihre Kinder auf den Gymnasialzweig , auch wenn sie dort komplett überfordert sind, und lassen den Kindern dann für 3 Fächer Nachhilfe organisieren. Die Welt hat sich verschoben, es klingt schon blöd wenn man sagt, man wäre Realschüler und die Leute denken ohne Gymnasium, Abi hat man keine Chance mehr auf dem Arbeitsmarkt.

Ich habe auch Eltern erlebt die ihr Kind dann wieder auf den Realschulzweig zurückgenommen haben, weil es das Kind auch mit Nachhilfe nicht schaffte, das kratzt natürlich auch am Selbstwertgefühl des Kindes.

Man sollte das Kind selbst immer im Vordergrund behalten und nicht das was die Leute denken. LG

...zur Antwort

ok. sehr interessant, diese Unterschiede..geritzt war das definitiv nicht...es muss dann so eine Impfpistole gewesen sein..und nein, kein Weichei, es tat höllisch weh...

Ausbüxen ging leider nicht.., hatte ich auch versucht...

und so klein sind die Narben dann auch nicht gewesen...

danke an alle...

...zur Antwort

Fernsehsendung !

...zur Antwort

Ich finde Lisa Marie ganz schön, Lisa Marleen ist sehr außergewöhnllich und klingt auch sehr schön, Wenn er Dir schon gefallen hat, nimm ihn doch einfach. - grins - Alles Liebe für Eure Familie.

...zur Antwort

ich persönlich finde ihn zu alt. So haben früher viele Frauen geheißen. Ich verbinde ihn mit einer alten Frau. Vornamen zu finden ist sehr schwer. Kommt auch auf den Nachnamen an. sollte ja auch zusammen klingen. Mir würde Sarah gut gefallen, Emily, Lisa,, Laura, das ist aber der persönliche Geschmack. Vielleicht passt Lisa ganz gut ? lg

...zur Antwort

beim 1. Kind, Anfang 4. Monat, als es ziemlich sicher war, dass es gut geht. Vorher süsse Babykleidung gekauft (die hinterher auch getragen wurde), auf einer weißen Pappe  leicht angeheftet, so wie wenn ein Baby es trägt, und drüber geschrieben, Hurra ich komme bald. Beim 2. Kind wurde der 2. Geburtstag des 1. Kindes genutzt , (Schwangerschaft , dann auch Ende 3. Monates) ihm ein Herzchen umgehängt,  wo drauf stand "Hurra, Ich werde bald großer Bruder". Geschenke gibt es erst nach der Geburt. 

...zur Antwort

wenn es Dir so viel Freude macht, dabei bleiben auf alle Fälle. Solches dumme Geschwätz einfach ignorieren. Und wenn Dir einer zu blöd kommt, sagst Du ihm einfach -  wir sind die - die reingehen, wenn Du raus rennst. Es ist auch ein sehr gutes Gefühl, Menschen gerettet zu haben. Steh drüber und geh Deinen Weg weiter. "Gut Schlauch"

...zur Antwort

Wenn ihr in der Nähe eines Waldes seid, Feldrand, leg mal die Pfeile aus Ästen oder Tannenzapfen und laß die Kinder den weiteren Weg suchen, als Fragen, können es Tierfragen sein, Wie heißt ein kleines Reh ? (Kitz), oder was ist der Unterschied zwischen einem Kaninchen und einem Hasen (Hase hat längere Ohren), oder Fragen zu Märchen , wir haben damals nur den Weg mit Pfeilen markiert (Malkreide) dann gewechselt (Pfeile aus Steinen, Tannenzapfen, usw) die haben ganz schön gesucht, bis sie gemerkt haben wo es weitergeht...und am Ende hatten wir eine "Schatzkiste" versteckt, die gefunden werden mußte (schuhkarton), und hier war natürlich für alle Kinder das Gleiche drin..viel Spaß !

...zur Antwort