Wie ein bisschen was noch für die Reisekasse dazuverdienen?

Hi, meine beste Freundin und ich haben vor ein paar Stunden eine Weltreise für 2019 entdeckt, die uns total gefällt und wir sie unbedingt zusammen machen wollen. Leider mangelt es uns beiden an Geld, da wir einiges Miete in unserer Studenten-WG zahlen und eben Studenten sind. Einen Nebenjob haben wir beide (ich sogar 2), sie bekommt Bafög und darf daher nicht mehr als 450€/Monat verdienen. Ich bekomme kein Bafög und arbeite für Mindestlohn in einem Kassiererjob bzw 10€/h in meinem anderen Nebenjob. Dafür muss ich alles selbst finanzieren - Miete, Grundverpflegung.

Wir leben beide sehr sparsam. Dadurch kommen wir so gut über die Runden. Geld, das am Ende vom Monat über ist, kommt ab jetzt in die Reisekasse. Die Reise würde jedoch um die 4.500€ kosten (inkl. Reiseleiter, Hostels und Versicherungen).

Unserer erster Plan ist jetzt erst einmal Flohmarkt. Da können wir alte Klamotten, CDs, Bücher etc. verkaufen.

Da wir wegen Uni (aktuell zwar nicht wegen Semesterferien) und unseren Jobs nicht noch einen weiteren Job machen können, fragen wir uns, wie wir ansonsten noch Geld machen können. Ich weiß, 2019 ist noch lange hin, aber ich bezweifle, dass ich bis dahin mein Geld zusammen habe, v.a. weil ich dieses Jahr bereits auf eine weitere Reise gespart habe (buche ich nächsten Monat nach meinem nächsten Lohn, wenn alles zusammen ist), weil ich eine gute Freundin in Vietnam besuchen möchte.

Habt ihr noch Ideen, wie wir Geld machen könnten?

Finanzen, Geld verdienen, Geld, Reisekasse, Ausbildung und Studium
3 Antworten
Hilfe, ich entwickle Gefühle für einen anderen?

Ich habe einen wundervollen Freund, mit dem ich jetzt bald 2 Jahre zusammen bin und mit dem alles super läuft. Streit kennen wir gar nicht, das war bei früheren Beziehungen bei uns beiden ganz anders. Es ist auch für uns beide die bisher längste Beziehung und wir sind noch heute total verliebt, wenn wir uns begegnen und in die Augen sehen. Nur leider sehen wir uns immer nur 3 Tage die Woche, er wohnt 3 Autostunden entfernt.

Jetzt ist es so, dass ich auf Arbeit einen neuen Kollegen habe. Dieser hat zwar auch eine Freundin, flirtet aber mit mir. Auch, wenn er nicht besonders attraktiv und zudem auch noch jünger ist als ich (mein Freund ist über 10 Jahre älter als ich), finde ich ihn irgendwie nett. Er hat so was neckisches und ist auch nicht wie andere. Ich ziehe allgemein immer "ungewöhnliche" Menschen an, mit "Mainstream-Menschen" komme ich nicht so sehr klar.

Jetzt muss ich echt aufpassen, keine stärkeren Gefühle für diesen Kollegen zu entwickeln. Mein Freund kommt erst am Montag wieder. Es tut so sehr weh, dass mir sowas zum ersten Mal bei ihm passiert. Früher ist mir das auch bei meinen Exfreunden passiert, dass ich mich plötzlich in einen anderen verliebe, aber da war es auch so, dass die Beziehung eigentlich schon längst zum scheitern verurteilt war, weil es einfach nie wirklich passte. Aber bei meinem Freund und mir läuft alles super, ich kann mir sogar vorstellen, ihn zu heiraten. Und bisher war es auch immer so, dass ich keine anderen Männer jemals angeschaut hätte. Das kam nie in Frage...

Ich versuche so gut es geht, den Kollegen aus dem Kopf zu bekommen, aber ihn sehe ich öfter als meinen Freund.... Ich will das alles nicht... Was soll ich nur machen?

Freundschaft, Gefühle, Beziehung, Sex, Psychologie, Liebe und Beziehung, verliebt
4 Antworten
Wie kann man ein Zimmer fröhlicher gestalten?

Hellas liebe Leute,

Ich bin umgezogen in eine ein Zimmer Wohnung und hab inzwischen meine Möbel so verrückt, wie es mir ganz gut gefällt. Nur leider finde ich, dass das ganze ein wenig trist wirkt. Leider bin ich auch nicht wirklich kreativ, was ich aber so gerne sein würde. Ich durchschaue öfters pinterest und tumblr, weil da auch echt schöne Ideen sind, aber das ganze schaut echt schwer aus zum nachmachen.

Wände kann ich leider nicht streichen, da sie an manchen Stellen unglaublich hoch sind, sodass man da nicht mal mit einer Leiter (die ich eh nicht besitze :D) bis ganz oben hin kommt.

Hinzu kommt, dass meine Möbel weiß sind, also auch recht eintönig. (Mein letztes Zimmer in einer WG war sehr klein, wodurch die weißen Möbel es etwas größer wirken ließen.) Auf meinem Schrank sind ein paar Aufkleber zur Dekoration, doch das macht mein Zimmer auch nicht viel mehr fröhlicher. Ich hab mir überlegt, irgendein Tuch oder ein großes Poster an die Wand zu hängen.

Außerdem fehlt es mir an Deko. Ich habe eine Pflanze, die echt gut durchgehalten hat und diese Stelle im Zimmer finde ich echt schön. Nur leider hab ich schon so oft eine Pflanze getötet (bis auf diese, da sie sehr pflegeleicht ist), dass ich mich kaum traue noch mehr zu kaufen.

Dann habe ich ein paar Bilder aufgehängt und noch einen Stadtplan meiner Lieblingsstadt als "Poster". Das wars mit meiner Kreativität....... Ich hofe, jemand ist kreativer als ich und kann mir Tipps geben, wie ich mein Zimmer fröhlicher gestalten kann!

kreativ, Dekoration, Einrichtung, Gestaltung, Zimmer
3 Antworten
Gruppenstreit... Wie lösen wir das Problem?

Wir müssen ein Gruppenprojekt für die Uni gestalten und haben schon einen Plan und alles gehabt. Leider haben wir eine bei uns in der Gruppe, die stark naiv ist und sie hat gestern einen Vorschlag gemacht, unseren Plan nochmal umzuschmeißen, um "Heiterkeit" und "fröhliche, freundliche Smileys" in unser Projekt zu stecken.

Das hat den anderen (inklusive mir) nicht so gepasst, weil wir uns ja bereits mit aller Einverständnis so wie es jetzt war geeinigt hatten. Daher haben wir haben nett unsere Meinung gesagt, dass wir alles gut finden, so wie es ist, doch das hat sie dann gleich alles persönlich genommen und nicht verstanden, warum wir plötzlich alle so "aggressiv" sind (was wir nicht mal waren).

Leider werde ich schnell wütend und muss zugeben, dass ich am Ende nicht mehr so nett war, als ich gemerkt habe, dass Nettsein nichts gebracht hat, aber ich hab jetzt kein schlimmeres Wort wie "sch..." verwendet. Trotzdem war sie zutiefst gekränkt und hat gemeint, was diese vulgäre Ausdrucksweise denn sollte.

Ich hab mich dann mit den anderen besprochen und alle waren einer Meinung: dass die, die am wenigsten Ahnung von dem ganzen hat (es tut mir Leid, dass ich das so sagen muss, aber bei ihr frage ich mich immer: "und sowas studiert?") den meisten Einfluss auf unsere Gruppe und den Plan haben will. Denn sie hat trotz unserer Gegenargumente immer wieder auf ihrer Meinung beharrt.

Einige überlegen schon, eine eigene Gruppe zu bilden für das Projekt. Aber wie kann man einer sehr kindlichen, naiven Person nett klar machen, dass das, was sie durchsetzen will, nicht von ihr allein abhängt...?

Kommunikation, Psychologie, Gruppe, gruppenarbeit, Projekt, Streit, Uni
4 Antworten