Das solltest du nicht tun.

Wenn es vor Gericht rauskommt (z. B. weil der Verdächtige für den Tag ein Alibi hat), dann wird deine gesamte Glaubwürdigkeit erschüttert!

Wenn du dich an dem Tag geirrt hast, wer weiß was dann noch alles nicht stimmt...

...zur Antwort

Natürlich kann man so billigen Wohnraum schaffen.

Aber das ist dann eben genau das: billig.

Dabei ist es doch gerade der Trubel der Großstadt und das dichte Aufeinanderhocken, was uns psychisch krank macht! Es ist kein Zufall, dass psychische Krankheiten auf dem Land viel seltener sind.

...zur Antwort
Schlecht, weil...

Wir keine gleichwertigen Alternativen haben.

Wind und Solar sind nicht regelbar. Die Stabilität unseres Stromnetzes beruht aber darauf, dass Verbrauch und Erzeugung zu jeder Sekunde im Gleichgewicht sind.

Wenn wir die Erzeugung nicht mehr regeln können, müssen wir die Verbraucher regeln...

...zur Antwort

Das stimmt so einfach nicht!

https://m.youtube.com/watch?v=_Ta6BH3e97I

...zur Antwort

Festgebunden ist etwas mit Knoten.

Festgeschnallt ist etwas mitSchnallen.

Es kommt also auf die Art der Befestigung an.

...zur Antwort

Es gibt blickdichte Kontaktlinsen.

Die zu tragen fühlt sich fast so an. Man kann damit wirklich nichts mehr sehen.

...zur Antwort

So einfach ist das nicht!

Arbeitgeber sind verpflichtet ihre Angestellten überall wo es möglich ist von Zuhause aus arbeiten zu lassen!

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/verordnung-zu-homeoffice-1841120

Wenn es also keinen Grund gibt, warum du unbedingt in den Betrieb musst, darf er das nicht.

...zur Antwort

Verdächtig, bis die Unschuld bewiesen ist? Vorratsdatenspeicherung oder das Begehren auf Chatverläufe durch Ermittlungsbehörden? Läuft das dem nicht zuwider?

Es gibt ja hier in Deutschland im Gesetz den Passus: "Im Zweifel für den Angeklagten", soll also heißen, können keine hinreichenden Beweise gesammelt werden, die eine Verurteilung rechtfertigen, ist der Angeklagte frei zu sprechen.

Es gibt ja hier in Deutschland die sogenannte Vorratsdatenspeicherung. Natürlich gibt es Straftaten, die mithilfe eines Computers begangen werden. Das ist aber, im Gegensatz zur Gesamtnutzung des Internets eine sehr geringe Anzahl.

Wenn ich mich aber mal näher mit dem Gesetz der Vorratsdatenspeicherung auseinandersetze, da wird für mich doch relativ deutlich klar, dass hier wahllos Daten von völlig unbescholtenen Bürgern gesammelt werden, das vermittelt auf mich so ein bisschen den Eindruck, dass es hier ganz offensichtlich nach dem Grundsatz: "Schuldig, bis das Gegenteil bewiesen ist", geht. Natürlich gibt es entsprechende Hürden für Behörden, solche Daten abzufragen, allerdings existiert ja auch die Tatsache, ist die Möglichkeit dazu erstmal gegeben, sind solche Entscheidungen doch sehr dehnbar, mal davon abgesehen dass dijenigen, die Computerbetrug machen vielfach wissen, wie sie eben genau solch einer Überwachung entgehen können.

Auch das mittlerweile immer lauter werdende Begehren von Ermittlungsbehörden, auf Chatverläufe zugreifen zu können, da stellt sich mir so ein bisschen die Frage, was Verschlüsselung dann noch bringen soll.

Natürlich gibt es auch Messenger, wie z.B. Signal, soll jetzt keine Werbung sein, die schon aufgrund ihrer Architektur auf die Erhebung von unnützen Metadaten verzichten und konsequent alles verschlüsseln. Und die auch ehrlich sind und den gesamten Quellcode für jedermann zur Überprüfung offen legen, dass dort keine "Hintertürchen" eingebaut sind.

Immerhin hat ja der Datenskandal durch Edward Snowden gezeigt, wozu Regierungen fähig sein können, wenn sie wollen. Die Stasi wäre blass vor Neid geworden.

Warum will man jetzt also Hintertürchen haben, womit theoretisch die Gesamte Messengerkommunikation eines jeden Bürgers offengelegt werden könnte, mit der Begründung, man müsse Straftaten verhindern? Der Anteil der Straftaten im Gegensatz zu der Anzahl der Benutzer dürfte doch wohl sehr gering sein.

Gerade nach diesem Datenskandal, wie kann man eigentlich nur solche unverschämten Forderungen stellen, angesichts dessen, dass z.B. der BND auch ganz ordentlich "mitgeschnüffelt" hat?

Irgendwie kommt bei sowas bei mir doch schon ganz stark die Frage der Verhältnismäßigkeit auf.

...zur Frage

Und genau deswegen wird die Vorratsdatenspeicherung ja immer wieder vom Verfassungsgericht gekippt.

...zur Antwort

Das hängt vom Diesel ab und davon aus welchem Rohöl er gemacht wurde (zum Beispiel hat Brent eine andere Zusammensetzung als WTI).

Ansonsten hat zum Beispiel Winterdiesel zusätzliche Aditive. Auch der Anteil an Biodiesel variiert.

...zur Antwort

Wie kann man das verhindern oder Vorsorge betreiben?

Liebe Community, Ich hab Lage nachgedacht ob ich mich hier anmelde um meine Frage zu stellen, deswegen bitte ich um Nachsicht. Bitte keine dummen Kommentare es ist mir wichtig. Wie verhindere ich folgende Probleme mit den Füßen.

  1. Schweißfüße
  2. Hornhaut 
  3. Krumme Zehen
  4. Hallux 

Ich möchte etwas ausholen damit ihr versteht warum ich mir solche Sorgen mache deswegen. Zu mir ich bin Nadine 14 und habe eine Freund mit dem ich seit 3 Jahren fest zusammen bin. Bis letzten Sommer verlief unsere kleine Liebe ohne Intimes, also wir waren nur spazieren Hand in Hand und haben uns auch ab und an geküsst, aber nur wenn wir ganz allein und wirklich sicher waren. Seit letzten Sommer, ich war da 13 und er bereits 14, gingen wir etwas weiter und hatten auch unsere ersten intimen Erlebnisse. Wir waren zusammen mit meinen Eltern in der Sauna, wo ich auch zum ersten Mal ihn ganz nackt sah, wir haben gemeinsam geduscht und uns gegenseitig gewaschen. Bis dahin war alles super lustig, aufregend und wunderschön. Doch am vergangenen Wochenende als er bei uns Wiedereingliederung übernachtete und wir intim waren also nur Petting (gegenseitig Oral) beichtete er mir etwas. Wir waren wieder ganz angezogen lagen auf meinen Bett und schauten Netflix, ich Kraulte dabei seinen Nacken, was ich sehr gern tu und ich auch wirklich mag und unsere Füße berührten sich gegenseitig, weil ich zur Hälfte auf ihm lag, wie schon so oft und streichelten uns damit auch gegenseitig. Er flüsterte mir ins Ohr das er mich wirklich sehr lieb hat und das er niemals etwas tun würde was ich nicht will oder nicht mag, aber er habe da ein Problem, das er schon seit dem Kindergarten weiß und versucht hat, es zu unterdrücken und aus seinem Kopf zu verbannen. Ich fragte etwas aufgeregt was er denn meint damit genau, und er sagte mir dann, das er große Angst davor hat und ich ihn dafür hasse oder nicht mehr so lieb habe wie bis dahin. Ich sagte ihm das er es endlich sagen soll, was ihn denn bedrückt. Und dann kam es zur Sprache. Er hat eine gewisse Vorliebe für nackte Füße. Er mag die Form, die Ästhetik und die weiche Haut. Er sagte mir auch das er bis er 11 war, also kurz bevor wir uns Verliebten, auch kein unterschied beim Geschlecht der Füße hatte. Sofern sie schön sauber und gepflegt waren und die Zehen gleichmäßig gewachsen. Er sagte auch so Fachausdrücke wie ägyptischer oder griechischer Fuß und sowas, also hatte er sich wirklich damit beschäftigt, was meine eigene Recherche im Netz mir sagte. Ich ha echt Angst davor ihn zu verlieren, nur weil sich meine Füße verändern oder ich Schweißfüße, oder den Hallux, wovon ich kein Plan habe Eintritt. Ich liebe ihn so wie er ist ich finde ihn sehr anziehend, also in Optik und Proportion und Körperbau. Er ist für mich mein absoluter Traummann. Ich hätte niemals zuvor gedacht aus eigenem Antrieb solche intimen Sachen zu tun, also ich will nicht ins Detail gehen, aber ich hab einiges getan was ich nie für möglich gehalten habe aus liebe zu ihm. Ich liebe ihn.

...zur Frage
  1. Dagegen kannst du nicht viel machen. (Außer luftiges Schuhwerk und geeignete Socken tragen). Und im Haus möglichst viel barfuß sein.
  2. Da hilft nur eins: cremen, cremen, cremen! Hornhaut sofort entfernen, weil sich sonst noch mehr bildet und möglichst nicht draußen barfuß laufen!
  3. Keine engen Schuhe oder Socken tragen!
  4. Keine hochhackigen Stöckelschuhe tragen! Die sind absolutes Gift für die Füße und praktisch eine Garantie früher oder später einen Hallux Valgus zu bekommen.
...zur Antwort