Weil unsere Gesellschaft offensichtlich diese harte Arbeit entweder flkeißig ignoriert und verdrängt, und andere Tätigkeiten absurderweise eine wesentlich höhere "Wertigkeit" beimißt...Es ist so, dass die Politik sich auf diesem Gebiet weitgehend zurückgezogen hat und die Pflegekräfte sich selbst überläßt.

...zur Antwort

Ja, das ist möglich, wenn man es "richtig" anstellt, allerdings sollte man/frau sich bewußt sein, dass es ein "Deal" ist, der ein Geben und Nehmen fordert, daher sehr gut überlegen, ob man es wirklich tun mag...LG

...zur Antwort

Der Arbeitgeber kann das individuell mit jedem seiner Arbeitnehmer festlegen, auch offiziell vertraglich natürlich. Einen Grund wird es fast immer dafür geben, begründen muss er seine Einzelentscheidung allerdings nicht. Daher ist ein "arbeitsrechtliches" Vorgehen aussichtlos. LG

...zur Antwort

"Deutschland" wollte nicht den totalen Krieg...Es war nur ein weiterer Versuch, mit viel Propaganda noch etwas zu wenden, was nicht mehr zu retten war, nämlich der Untergang.

Herr Göbbels hatte die Rede im Februar 1943 auch nur vor einer "auserlesenen" Zuhörerschaft gehalten, die teilweise selbst wußte, wie es um Deutschland bestellt war (Deutsche Städte versanken im Bombenhagel der allierten Bombergeschwader usw.) ...Der Jubel auf seine Frage war inszeniert und gut pragandistisch in Pose gebracht...Da haben insgesamt nur sehr sehr wenige "Paladine" "Ja" geschrien, überzeugt dürften zu diesem Zeitpunkt aufgrund der steigenden Verluste die allerwenigsten Zuschauer gewesen sein. Liebe Grüße

...zur Antwort

Ist Lichtarbeit, Kontaktaufnahme zu Engeln des Lichts gefährlich?

Hallo Zusammen!

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit Engeln, Engelsbücher besonders von Doreen Virtue, mit Gott, Meditation usw.

Ich bin im Internet auf eine Seite gestoßen das heißt Lichtarbeit Verführung oder die seite Lichtarbeit Asia "Wenn gefallene Engel sich tarnen".

Nachdem man einige Seiten liest und erfährt, dass man mit Engeln keinen Kontakt suchen soll, sondern sie übergehen und den direkten Weg zu Gott suchen soll bzw nur durch Jesus Christus, bin ich doch irgendwie fassungslos. Dann wären ja alle Engelsbücher Ursprung irgendeiner Menschenphantasie...Alle die Engeltherapie, Channelmedium praktizieren von Satan hinters Licht geführt. Vor allem weil auch Honorar dafür genommen wird.

Zudem wären Channeling, Jenseitskontakte usw. Kontaktaufnahmen mit der zweiten Ebene, die ausschließlich von Dämonen und den falschen Engeln besiedelt wäre. Der Teufel würde sich auch in Form von Lichterwesen zeigen, namen wie Metatron, die Erzengel Michael, aufgestiegene Meister wie St. Germai usw tragen und sich uns Menschen als Engel, liebevolle Lichtwesen präsentieren.

Laut der Seite würden wirkliche "echte" Engel diese Art der Kontaktaufnahme gar nicht vornehmen. Ein Engel suche nicht den Kontakt zu uns Menschen, das sei ein Zeichen von getarnten Dämonen oder Satans Anhänger. Laut dem Buch von Doreen Virtue suchen Engel den Kontakt zu uns Menschen, freuen sich wenn wir sie um hilfe bitten damit wir nicht vom göttlichen "Weg" abkommen aber nur durch unseren freien Wille, quasie unsere Erlaubnis können die Engel und die aufgestiegenen Meister uns helfen.

In Virtues Bücher werden sehr viele Engelserfahrungen, zahlreiche Berichte von ihren Klienten geschildert die sehr geholfen haben. Ist das denn jetzt alles eine Verführung von Satan bzw getarnte Dämonen die da am wirken waren???

Angenommen ich nehme Kontakt zu einem Engel des Lichts auf und ich spüre wundersame liebevolle Geborgenheit. Ist das jetzt nun schlecht gar gefährlich? Muss ich jedes liebevolle schöne Gefühl als ein Verführung von Satan deuten. Ich bin sehr sehr verwirrt :-( Bin ich doch auf der sicheren Seite wenn ich lieber nur Jesus Christus um hilfe bitte?

Wer könnte mir weiterhelfen der sich damit besser auskennt, es liegt mir sehr am Herzen das alles klarer zu sehen und z u verstehen...

Was sagt Ihr zu dieser Seite und besonders zu den Berichten von Esoterik-Aussteigern?

Liebe Grüße

...zur Frage

Ein eindeutiges NEIN, da musst man sich keine Sorgen machen.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Eine wirklich intensive und äußerst anspruchsvolle Frage. Den oder die Schöpferin muss es ja folgerichtig auch schon vor dem "Urknall" gegeben habwen, also bevor es die "Zeit" und den "Raum" gab. Was "davor" war, schwer zu sagen, weil ja alles lt. Steven Hawking zumindest aus dem "Nichts" entstanden ist, insofern ist der Kreator auch Teil des "Nichts". Wer ihn wiederum schuf, wird wohl lange ein Geheminis beiben, denn dann stellt sdich dfie Frage, wer erschuf den "Schöpfer" des "Schöpfers"? Das würde ja ins Unendliche gehen. aber man kann mit großer Sicherheit annehmen, das derjenige, der "alles" erschuf, auch schon "vorher" existent war und immer noch ist, und wohl auch immer bleiben wird. Denn dauerhaft kann es nicht das "Nichts" geben, denn selbst das "Nichts" ist ja "Etwas". LG

...zur Antwort