Prinzipiell stellt ein Tattoo erst mal kein Problem da, dies ist alles in der Dienstvorschrift des Erscheinungsbild des Soldaten geregelt, diese wurde ja bereits schon hier gepostet und kannst du ganz einfach nachlesen.

...zur Antwort
Ja hast recht

Die Bundeswehr zählt zu einer der best ausgerüsteten und ausgerüsteten Armeen der Welt und genießt auch dafür weltweit aller höchsten Respekt.

„Klasse“ statt „Masse“

Korrekt, gutes Beispiel wäre der aktuelle Personalmangel bei Fachkräften, viele andere private Unternehmen würden die Anforderungen herunterschrauben und dadurch mehr Personal an Land zu ziehen. Dies ist bei der Bundeswehr nicht der Fall und deshalb besteht eben dieser Personalmangel.

Auch von der Ausrüstung der Bundeswehr steht hier Qualität an oberster Stelle. Bspw. hat die Bundeswehr mit den SPz Puma den modernsten Schützenpanzer der Welt. Selbiges bei Fregatten oder U-Booten der Bundesmarine, Fregatten mit den besten Radarn der Welt und U-Booten die in Prinzip nicht zu orten sind. Deshalb hat auch die Ukranie im aktuellen Konflikt keine Kampfschiffe von der großen Navy von den Amis oder von der Royal Navy der Briten, sondern von den deutschen gefordert, da diese eben die besten der besten sind.

Auch vom Ausbildungsstandart ist die Bundeswehr Tip Top. Als kleines Beispiel bei meiner Freifaller-Fallschirm Ausbildung musste ich bei meinen dritten Sprung meinen Reserveschirm ziehen. Ohne da zu viel ins Detail zu gehen, sind das verschiedenste Griffe die man relativ schnell tätigen muss. Ich habe sofort gewusst was zu tun war, da dies als Trockenübung auf dem Boden so extrem oft und ausführlichst bis zum umfallen geübt wurde.

...zur Antwort

Kannst du dir wohl denken, das so ein Versuch zu 100 % tödlich enden würde.

Anonsten würde ich die Sinnhaftigkeit solcher Handgranaten in Frage stellen, wenn man die einfach mit der Hand zuhalten kann und nichts passiert.

...zur Antwort
Zeigt die Bundeswehr vielleicht Verständnis oder schmeißen sie mich raus oder irgendwas.

Eher letzteres.

Falls du das meldest bzw. zum Psychologen gehst, wird die Bundeswehr mit hoher Wahrscheinlichkeit innerhalb der Probezeit auf deine Dienste verzichten.

Da eben beim Militärdienst zur Ausnahmesituation für Leib und Leben kommen kann und man dann erst zwei mal nichts mit psychisch labilen Leute anfangen kann.

...zur Antwort

Die Laufbahn der Feldwebel, wobei auch Manschafter als Hilfsausbilder tätig sind.

Wessen typ mensch sollte man sein 

Kann man pauschal nicht sagen, wenn du bei der Bundeswehr dafür als geeignet gesehen wird.

schulischen Qualifikationen braucht man?

MR oder HSA + anerkannte abgeschlossene Berufsausbildung.

...zur Antwort
Denkt ihr das es ein Problem geben können wegen der Vergangenheit?

Ja, m. M. nach wird die Bundeswehr auf deine Dienste verzichten.

Da es im Militärdienst zu Ausnahmesituationen für Leib und Leben kommen kann und man da keine labilen Leute brauchen kann.

...zur Antwort

Indem man in der Stammeinheit (also nach der GA) beste Schießleistung vorweisen kann, man wird i. d. R. gefragt ob man dan die Ausbildung zum Scharfschützen machen möchte.

extra Batallion

Nein Scharfschützen gibt es in jeder Gattung.

...zur Antwort

Grundausbildung: 3 Monate

Dienstpostenausbildung: ca. 6 Monate

Scharfschützenausbildung: ca. 3 Monate

Dir sollte klar sein, das man die Ausbildung zum Scharfschützen nach ein paar Jahren Dienstzeit bei besten Schießergebnissen absolvieren KANN.

...zur Antwort

Mit deinen Abschluss inkl. Ausbildung würdest du zumindest die schulischen Voraussetzungen für die Feldwebellaufbahn erfüllen.

Edit: Verkäufer ist keine anerkannte Berufsausbildung, daher würde nur die Laufbahn der Manschaften für dich in Frage kommen.

...zur Antwort
müsste ich dafür ja automatisch Single sein…

Da bin ich wohl einer von über 180.000Soldaten der Frau und Kinder hat ....

Deine Aussage ist nicht wahr.

Du bist 19 Jahre alt, wie hoch glaubst du ist die Chance das du mit der gleichen Frau in 20 Jahren noch zusammen bist?

Des weiteren würde ich mich nie vor die Wahl zwischen Traumjob und Liebe stellen. Entweder die Frau diktiert dir dein Leben und ist in paar Jahren weg oder die Frau akzeptiert deine Träume und ist somit die richtige.

Gehe zur Bundeswehr wenn das dein Traum ist!

...zur Antwort
Ich bin Soldat und frage mich ob das nicht auch für die Bundeswehr gilt. 

Die Bundeswehr ist allerdings kein Betrieb.

Das kann doch nicht wahr/gesetzeskonform sein.

Doch.

Machen wir einen Test außerhalb der Kaserne müssen wir uns trotz dienstlichem Zweck ausstempeln. 

Habe ich so noch nicht mitbekommen, kannst du paar Beispiele nennen?

...zur Antwort

Nach der Grundausbildung und Ausbildung auf den Dienstposten wirst bei deiner übrigen Restdienstzeit mit Sicherheit keine andere Ausbildung absolvieren können.

...zur Antwort

Ich selbst habe zwar überhaupt keine Ahnung von der Marine.

Allerdings versteh ich deinen Nervenzusammenbruch nicht. Ist es weil du der Meinung bis das dieser "Auslandseinsatz" gefährlich ist oder weil du die räumliche Trennung nicht packst?

Einen Auslandseinsatz kann man das aber bei weiten nicht nennen. Eher mit einen Segelausflug mit Freunden. Ich selbst hatte drei wirkliche Auslandseinsätze in Mali und Afghanistan und komme aktuell auf etwa 600 Einsatztage. Meine Frau inkl. Kinder haben es auch überlebt.

Man telefoniert oder schreibt so oft es geht, du solltest dich mit dir beschäftigen und wie schon erwähnt Hobbys nachgehen und zu lernen damit klar zu kommen. Je nach Restdienstzeit deines Freundes könnte es nicht das letzte mal gewesen sein das er weg ist.

Dein Freund ist bei der Marine da sollte dir von vorne rein klar sein, das irgendwann mal die Segel gesetzt werden und er mal für Wochen oder Monate weg ist.

...zur Antwort

Laute Geräusche sind ein Teil des Berufes, ganz egal welche Verwendung du ausüben willst und sei es weil du von deinen Chef zusammen geschrien wirst. Du bist somit untauglich in allen Bereichen.

Therapie oder ähnliches dann bekommt/bekommen kann.

Nein, wie bekommst du auf die Idee das die Bundeswehr die die Therapie im Vorfeld zahlt?

Die Bundeswehr ist kein Wohlfahrtsverein, sondern das Militär.

...zur Antwort