Das macht keinen Unterschied. Die meisten Kriege in der bisherigen Menschheitsgeschichte waren ökonomische Kriege, in denen es hauptsächlich um Macht, Land oder Wirtschaft ging. Gerade in den Letzten Jahren ab dem 19 Jahrhundert hat Religion prinzipiell keine Rolle mehr gespielt und wurde eigentlich nur noch als Instrument missbraucht.

...zur Antwort

Hier wird wieder so schön disskutiert, deshalb halte ich meine Erstantwort mal Kurz: Schmink es dir ab, du bekommst kein "gutes XLR Mikrofon" für maximal 45€, und erst recht kein gutes Dynamisches Mikrofon. die "guten" fangen bei 100, 150€ an. Für 45€ wirst du nichts gutes finden und wenn du pech hast gibst du Geld umsonst aus.

Für den Lets Play bereich eignen sich dynamische Mikrofone besser als Großmembranmikrofone, weil sie nicht so Empfindlich sind als solche, deshalb nehmen dynamische Mikrofone umgebungsgeräusche wie zb. deinen PC, leises Atmen oder die Vögel vor deinem Fenster nicht vollständig auf,  je nach Richtcharakteristik. Für Lets Plays eigenen Sich mikrofone mit Nierencharakteristik am besten, weil sie ausschließlich Geräusche aus einer bestimmten Richtung aufnehmen. Umgebungsgeräusche von hinten oder den Seiten werden somit fast vollständig reduziert. Lass dich nicht von dem teuren Equipment der YouTube-Stars verblenden, die haben selber alle keine Ahung von der Materie. Die tollen NT1A-Teile hat zwar jeder YouTuber, es hat aber auch jeder YouTuber Softboxen für 300 x 200px kleine Facecams, was ungefähr dreimal so sinnlos ist...

Kleiner Tipp: Wenn du mit YouTube anfangen willst: Kauf dir ein USB Mikrofon. Klar ist XLR qualitativ besser, aber in einer Preisklasse von 45€, das macht den braten nun auch nicht fett... Das KLIM Voice Desktop USB Mikrofon für 30€ sieht zwar unterirrdisch aus, die Soundqualität ist für diese Preisklasse und deinen individuellen Verwendungszweck allerdings ausreichend. https://www.amazon.de/gp/product/B06VVHMLBL/

...zur Antwort

Nein im Gegenteil. Was du auf Facebook und YouTube mitbekommst sind überwiegend entweder negative oder sinnlose Informationen, die du nicht brauchst.

Auf Facebook oder YouTube bekommst du in kürzester Zeit, im Sekundentakt viele Informationen und je mehr informationen das Gehirn verarbeiten muss, desto oberflächlicher verarbeitet es diese Informationen. Wenn du 2 Einträge pro Stunde liest bzw schaust, könntest du sie verinnerlichen, bei 20 Einträgen pro Sekunde hingegen liest du höchstens den Titel, überfliegst schnell alles gesagte und was bleibt sind kleine Fetzen nutzlosem Wissens, mit dem du nichts anfangen kannst. Dadurch entsteht Stress.

Ich hab das selbst erlebt. Ich hab mir lange Zeit immer Stundenlang sinnlosen Müll auf Facebook und YouTube angeschaut und am Ende des Tages war ich immer kaputt, gestresst und schlecht gelaunt, und das obwohl NICHTS passiert ist. Könnte auf dauer ungesund sein. Kurz gesagt: Du hast ein deutlich stressfreieres Leben ohne YouTube und Facebook, weil das meiste was man da mit auf den Weg bekommt sowieso nur irrelevanter Käse ist.

Die beste Möglichkeit diese Plattformen trotzdem zu genießen bestünde darin seinen Konsum zu regulieren und nur die Dinge anzusehen, von denen man wirklich überzeugt ist. Ürigens: Helmar Rudolph hat das in einem Video grandios erklärt. Kann ich nur jedem empfehlen: 

https://youtube.com/watch?v=zrYV_E5Hbdk

...zur Antwort

Ob du es jemals schaffen wirst großer YouTuber zu werden sei mal dahingestellt, selbst wenn nicht, als kleiner YouTuber mit 100 Abonnenten kannst du genauso Probleme bei der Jobsuche bekommen. Das kommt allerdings immer darauf an was für Videos du machst. Wenn du nen vernünftiger Dude bist, der sich in seinen Videos benimmt dann wirst du wohl keine Probleme bekommen, warum auch sollte man jemandem den Job verwehren, nur weil der YouTube macht?

...zur Antwort

Also: Ich habe mir zuletzt das Razer Kraken 7.1 Headset gekauft und denke soetwas würde für deine Verhältnisse vollkommen reichen. Ich hatte es damals für 150€ gekauft aber mittlerweile gibts das schon für zwischen 70 und knapp 100€. Ich habe das Headset selbst 2 Jahre für YouTube benutzt und es war immer Super. Das Mikrofon ist für Headsetverhältnisse echt gut und der 7.1 Sound erlaubt es dir dann auch noch Ingame-Geräusche von allen Seiten wahrzunehmen, zum Zocken also perfekt.

---

Wenn du dir dennoch ein richtiges Mikrofon kaufen möchtest kann ich dir das Auna MIC-900B USB für 80€ empfehlen. Ein USB-Mikrofon Ich denke das ist so das beste bzw vertraulichste, was du in dieser Preisklasse bekommst. Weniger würde ich aber nicht ausgeben.

Lass dir nicht einreden, dass du irgendwelche teuren Gerätschaften bräuchtest. Gerade als Anfänger kann ich von teuren Sachen abraten, da man dann im Prinzip ohne Plan kauft. Fang erstmal klein an, sonst läufst du auf Gefahr dein Geld umsonst auszugeben. Theoretisch (auch praktisch) sind XLR-Mikrofone natürlich besser, setzen aber ein Interface bzw. ein Mischpult vorraus. Allein hier kann man beim Kauf schon viel falsch machen und wenn du ohne Plan & nur auf Empfehlung Kaufst, bruzelt dir im schlimmsten Fall das Mikrofon davon. Und auf die Empfehlungen kannst du auch pfeiffen. Ausgerechnet die überall gepriesenen Focusrite Scarlet-Interfaces sind mit Abstand die besch*ssensten Teile die man sich kaufen kann.

Ich hab den Fehler auch gemacht: Mein erstes Mikrofon war ein Razer Seiren für glaube 350€ Ein USB-Kondensatormikrofon, das zwar qualitativ hochwertig ist und auch hält was es verspricht, aber da habe ich echt nicht richtig gekauft. Razer hat einfach das Blue Yeti benutzt und seinen Namen drauf geschrieben um es für das Doppelte zu verkaufen. Ich hätte also dasselbe Mikrofon (Nur eben mit nem anderen Namen) für die hälfte bekommen. Mittlerweile habe ich ein Rode Procaster-XLR. 

KLEINER TIPP: Ich würde mit dem Headset- bzw. Mikrofonkauf aber bis zum 23. November warten, dann ist Black Friday, das bedeutet auf fast allen Onlineplattformen inklusive Amazon richtig viele Angebote mit bis zu 80%. Da kannst du richtig abstauben :)

...zur Antwort

Grundsätzlich ja, Bis auf aufputschende Energydrings kannst du alles was alkoholfrei ist problemlos erwerben. Nur manchmal sind die Verkäufer ein bisschen dumm und wollen es nicht verkaufen

Ich hatte das mal in einer Videothek, da gab es Cannabis-Eistee und ich (16) wollte den mal probieren weil ich mich gefragt habe, wie der wohl schmeckt. Da hat sich der Verkäufer aufgespielt und meinte, da wäre Cannabis drin und das sei ab 18. War es in Wahrheit natürlich nicht. Das war Eistee ohne THC, also nicht berauschend und selbst wenn, dann wäre er in DE ganz illegal. Naja, manche Einzelhandelsfachkräfte sind halt nicht so helle XD

...zur Antwort

Das kommt immer auf den Kontext an in dem der Ausschnitt steht. Wenn du in deinem Video ganz klar auf die Ausschnitte konkret eingehst und über sie bzw. den Inhalt redest greift das Zitatrecht (§ 51 UrhG). Dann darfst du den Ausschnitt benutzen. Wenn du ihn aber bloß einfügst, ohne genauen Bezug darauf zu nehmen, dann ist das Verboten.

Ich hatte das vor ein paar Monaten mal ein Video hochgeladen, das ging 20 Minuten. und da hatte ich eine 8 Sekunden lange Szene aus einer Sendung eingeblendet (Die ich übrigens auch von einem YouTube-Kanal hatte. Ich hab die benutzt weil ich dachte "Hm ok der kriegt keinen Strike, dann dürfte ich ja auch keinen kriegen"), mit Quellenangabe und Copyright-Information sowohl in der Beschreibung als auch im Video eingeblendet und das Video wurde noch bevor es online war weltweit gesperrt wegen Urheberrechtsverletzung.

Du könntest entweder einen Copyright Claim bekommen, das bedeutet die Werbeeinnahmen, die du mit dem Video generierst bekommt der Urheber. Deinem Kanal kann dabei zwar nichts passieren, du verdienst mit dem Video aber kein Geld.

oder einen einen Copyright-Strike bekommen, das Video wird dann gelöscht und nach 4 Strikes ist der Kanal weg... oder dein Video wird so wie bei mir einfach gesperrt.

...zur Antwort

Meinst du ein Netzwerk wie Mediakraft oder TubeOne? Wenn du sowas meinst, dann nein. Mit solchen Netzwerken schließt man befristete Partnerverträge. Für die gesamte Laufzeit des Vertrags bist du an dein Netzwerk gebunden.

...zur Antwort

Sagen wir es mal realistisch: NEIN, musst du nicht.

Die Mindeststeuergrenze für Jährliches Einkommen liegt bei 8.820 Euro für Ledige und bei 17.640 Euro für gemeinsam Veranlagte. Bis 8.820€ im Jahr kannst du also Steuerfrei Geld verdienen.

...zur Antwort

Ja, jeder Klick wird gezählt. Lad mal ein Video auf YouTube hoch und klick 10 mal drauf, noch bevor du das Video hochlädst, dann hat das Video schon 10 Aufrufe. Manchmal werden Klicks zwar nicht registriert, aber im Normalfall wird jeder Klick, egal von wem und egal wie oft, angezeigt.

...zur Antwort

Nein, Wenn du ein Video in 4K Aufnimmst und dann auf 1080p hochlädst, werden die Pixel runterskaliert, einen großen Unterschied sieht man dann also nicht mehr.

Ein Video mit 1080pixeln hat 1080pixel, nicht kleinere Pixel, nicht schönere Pixel, sondern 1080 pixel. Wenn ich in einem Video zb. die Auflösung halbiere, dann wird durch die Verkleinerung das Video interpoliert. Die Pixel werden nicht kleiner, sondern es werden Pixel entfernt und in Farbe angepasst.

Als Beispiel: Mal angenommen du hast einen Farbverlauf aus 10 Pixeln und willst ihn verkleinern auf 5 Dann wird im prinzip jeder 2 pixel gelöscht. Nicht ganz genau so, aber so ähnlich funktioniert das auch mit der Auflösung.

...zur Antwort

Drück F11, dann geht der Vollbildmodus wieder weg

...zur Antwort