einen wunderschönen guten morgen und ein schönes neues jahr (mit etwas verspätung). was war die interessanteste reise, die ihr je unternommen habt?

guten morgen liebe gugumanten,

ich bin wieder da und da ich heute noch frei habe, nehm ich mir die zeit und stell gleich mal eine gugumo-frage. was war die weiteste oder interessanteste reise, die ihr je unternommen habt?

ich bin gerade von einer reise über singapur, sydney, den uluru, alice springs, gladstone, nochmal sydney (die silvesterparty wollten wir uns nicht entgehen lassen, auch wenn wegen der waldbrände im ganzen land die stimmung doch etwas gedrückter war, als es normalerweise der fall sein dürfte), cairns und surfers paradise sowie einem zwischenstopp in seoul zurück. ich habe gefühl millionen von eindrücken gesammelt. hier nur ein paar davon:

unser hotel in singapur. ganz oben ist ein schöner garten und ein riesengroßer swimmingpool. leider war das wetter in singapur eher bedeckt - regnerisch, aber 1 mal waren wir trotzdem im pool. musste einfach sein.

innerhalb australiens war das unser transportmittel. ich bin noch nie zuvor mit einem privatflugzeug geflogen, aber das war schon eine nette sache. und mein bruder meinte, ab 4 personen ist das nicht teurer als wenn man die entsprechenden linienflüge in der businessclass buchen würde - und wegen unserer gepäckmenge wäre economy sogar noch teurer geworden.

der uluru war zwar beeindruckend, aber im australischen outback braucht es nicht viel um mich zu beeindrucken. ich persönlich fand jedenfalls das simpsons gap bei alice springs mindestens ebenso beeindruckend, nur dass da nicht mal ein bruchteil soviele touris da waren wie beim uluru:

sehr beeindruckend war natürlich auch das silvesterfeuerwerk in sydney. wir waren mittendrin unter gefühlt (oder vielleicht sogar tatsächlich?) millionen von feierwütigen australiern, die das neue jahr kaum abwarten konnten

deutlich entspannter ging es dann in carins zu. am interessantesten fand ich hier die fahrt mit der seilbahn mitten durch den unberührten urwald. das wäre auch was für unsere liebe picapica, da waren mein bruder und ich uns einig...

zu guter letzt entspannten wir noch ein paar tage am strand von surfers paradise, wobei wir natürlich auch das dortige seaworld und andere attraktivitäten der gegend besuchten.

und nun freue ich mich auf die bereichte eurer interessantesten oder weitesten reisen (gern auch mit fotos)

einen wunderschönen guten morgen und ein schönes neues jahr (mit etwas verspätung). was war die interessanteste reise, die ihr je unternommen habt?
Reise, Guten Morgen, gute Frage, Reisen und Urlaub, Gugumo, GuMoFrage
29 Antworten
guten morgen. was gefällt euch an der stadt wien am besten?

Halli hallo und einen guten morgen,

ich bin gerade dabei umzuziehen, weg von der angeblich lebenswertesten Großstadt der Welt - Wien

Ich stell euch mal ein schönes Programm zusammen, was man bei einem Wienbesuch meiner Meinung nach gesehen haben sollte (evtl. fällt fredlowski, elbe666 oder anderen Usern aus Wien da noch mehr ein):

Wir treffen uns am neuen Hauptbahnhof und besuchen gleich das Quartier Belvederes und das schloss Belvedere. Am unteren Belvedere treffen wir dann auf das Palais Schwarzenberg. Von da aus sind es nur ein paar Schritte bis zum Karlsplatz. Nach einem kleinen Abstecher zum Naschmarkt gehen wir zur "versunkenen Oper". Hinter der Oper finden wir das Hotel Sacher.

Weiter gehen wir durch die Kärntner Straße bis zum Stephansdom, der die geografische Mitte der Wiener Altstadt darstellt. Dann geht es weiter zum graben, wo wir zunächst dem altehrwürdigen kaufhau meinl einen Besuch abstatten. Am Kohlmarkt finden wir dann die kaiserliche und königliche Hofzuckerbäckerei Demel, die auch die echte Eduard-Sacher-Torte anbietet. Der Kohlmarkt endet am Michaelerplatz und somit direkt am nordöstlichen Eingang zur Hofburg wo wir unter anderem auch die Lippizanerpferden der Spanischen Hofreitschule bei ihrer Show zusehen können.

Weiter geht’s mit einer Fiakerfahrt durch die Altstadt und dann zur Albertina. danach geht’s durch den Burggarten mit dem Mozartdenkmal zunächst zum Heldenplatz, der das südwestliche ende des Hofburgareals einnimmt. Auf der gegenüberliegenden Seite des rings befindet sich das Museumsquartier. wir können aber auch in die 1er Tram steigen, die uns den Ring entlang vorbei an Parlament, Rathaus, Burgtheater, Uni, Votivkirche, Börse und nach einigen weiteren Stationen zum Hundertwasserhaus bringt.

Wenn wir noch weiter fahren kommen wir schließlich zum Prater. im Schweizerhaus am Prater bestellen wir uns eine „stötzn“ (eine Schweinestelze) mit Knödln. Derart gestärkt geht der Fußweg weiter durch den Prater zum berühmten Wiener Riesenrad. Jetzt machen wir noch einen schnellen Abstecher nach Kaisermühlen zur Uno-City und in den Donaupark, wo wir den Donauturm hinauffahren.

Dann geht es weiter zum Augarten, wo wir am Würschtlstand eine eitrige im Buckl und ein 16er Blech bestellen und dabei auch auf echte Wiener grantler treffen, die wunderbar raunzen und tachinieren. Vorbei am Gartenpalais Liechtenstein steuern wir wieder in Richtung Ring, wo wir beim Café Landtmann einkehren und der wiener Kaffeehauskultur frönen. dann brechen wir auf in Richtung Westen, zum schloss Schönbrunn mit seinen herrlichen gärten, der Gloriette und nicht zuletzt auch dem Tiergarten Schönbrunn.
am Abend lassen wir diesen anstrengenden Tag ausklingen in einem traditionellen Hüttendorfer Heurigenlokal.

Was gefällt euch davon am besten? Wie würdet ihr gern einen Tag in Wien verbringen? Welche wiener Besonderheit hat es euch am meisten angetan? Lasst mich bitte eure Gedanken wissen, die ihr habt, wenn ihr von der Stadt Wien hört.

Reise, Sehenswürdigkeiten, Städtereise, Stadt, Guten Morgen, Österreich, Städtetrip, Wien, Reisen und Urlaub, Gugumo
36 Antworten