Wenn ihr Abendbrot esst, fragen ob du den Tisch decken kannst, in der Küche mithelfen. 

Wenn du möchtest, dass sie ein positives Bild von dir bekommt, musst du ihr Informationen über dich liefern. Also gib ihr welche. 

...zur Antwort

Das ist traurig, das stimmt. Aber solche Abschiede gehören zum Leben. Und er ist ja nicht aus der Welt. Ihr habt jetzt eine gute Möglichkeit, euch ganz bewusst zu verabreden, du kannst ihn besuchen und bei ihm übernachten. Was man immer hat, schätzt man oft weniger als das, was man vermisst. Eure Geschwisterbeziehung könnte eine ganz neue Qualität bekommen. 

Außerdem hast du jetzt mehr Platz daheim 😉. Also nicht traurig sein. 

...zur Antwort

Du darfst so lange Urlaub machen wie du magst, so lange du es dir leisten kannst. Wenn du genügend Geld hast, kannst du bis zum Lebensende in der Türkei Urlaub machen. Frage ist, ob die Türken dir das erlauben. Du bist Deutscher und musst als Ausländer ja nach 3 Monaten wieder aus der Türkei ausreisen. Es ist kein EU-Land. 

...zur Antwort

- Noten gehen andere Mitschüler nichts an

- schreien ist unprofessionell, damit disqualifiziert sie sich selber

- einen Schüler so fertig zu machen, dass er weint, ist ein Armutszeugnis für einen Pädagogen

Aber auch Lehrer sind Menschen, vielleicht hatte sie einen schlechten Tag. Hoffentlich ist sie nicht immer so, sonst solltet ihr euch an euren Vertrauenslehrer wenden. 

...zur Antwort

Jedenfalls ist jeder schief gewickelt, wenn er Lehrer wird, weil es "zu mehr nicht gereicht hat", "man 13 Wochen Ferien im Jahr hat", und einem sonst nichts eingefallen ist. Dann könnte man in diesem Beruf extrem unglücklich werden und die Jahre bis zur Pension nicht durchstehen. Reichtümer kann man nicht anhäufen, aber sicher gut davon leben. Eine gewisse Portion Idealismus gehört dazu, wo man mit jungen Menschen arbeitet. Die kann man mit ihren Fragen nicht einfach stehen lassen, nur weil die Uhr Feierabend anzeigt.

...zur Antwort