Hallo, Acryl Farbe ist relativ elastisch und dadurch auch nicht so kratzfest. Sie ist ausserdem dick im Auftrag. Wird sie verdünnt, wirst du eh 2x auftragen müssen. Farbe mit Verdünnung (keine Ahnung, ob Bastellack mit Verdünnung ist) härtet stärker aus ist dadurch kratzfester. Lässt sich auch verdünnen. Am besten ist die Spritztechnik für das Auftragen der Farbe. Was ist mit Autolack? Der Auftrag im Spritzverfahren ist etwas schwieriger als pinseln (wegen des Verlaufens), sieht aber besser aus, wenn es richtig gemacht ist. Auf jeden Fall mit feinem Schleifpapier anschleifen so ab Korn 220. Klarlack darüber, ist immer noch eine gewisse Pufferzone für den Lack.

...zur Antwort

Hallo, geht schon, die Tür muss nur Größer werden als das Loch ist. Ist sie gefälzt, dann sollte der Falz abgesägt werden. Achtung es könnten unten Nägel drin stecken. An den Seiten sollten jeweils in Längsrichtung zwei Streifen aufgeleimt werden. Am leichtesten ist eine Röhrenspanplatte. Sie sollte furniert sein, wenn die Tür furniert ist. Oder eben einen farbigen Akzent setzen. Um die Tür sollte ein U geleimt werden, d.h. Seite Oben Seite absägen. Oben muss nach Bedarf ein Stück angeleimt werden, welches auch kleiner sein kann als diese an den Seiten. Ist eure Tür eine Röhrenspan, dann ist es vielleicht machbar, eine andere Röhrenspan, also Loch an Loch dagegen zu leimen. "Dübel" - Stangen gibt es in verschiedenen Dicken, reicht dieses nicht aus, so gibt es noch dickere Geländerstangen (alles aus Holz).

Man kann sich auch selber ein "Körper" bauen, der Innen Glaswolle hat. Allerdings sind die Stücke nicht sehr breit. Vollspan ist schwer. Kann man aber mit Federn an die Tüt leimen, dazu muss man Nuten fräsen oder sägen. Bei einer Röhrenspan Tür sollte die Nut tiefer sein, weil es sonst nicht hält. Beschläge sind auch nicht günstig. Das machen erfordert Maschinen. Die Kanten müssen überfurniert werden, was man aber bügeln könnte (hält aber nicht so viel gut, bei Stößen. Ich glaube, wenn man eine geeignete Größe z.B. im Baumarkt findet, sage ich immer, dass selbermachen mit Material immer teurer wird und bei einem Nichtprofi meist aussieht wie eine Notlösung.

Viel Erfolg, bei welcher Entscheidung auch immer.

...zur Antwort

Hallo Flamel, ich rate dir auf jeden Fall die Tischkreissäge zu nehmen, wenn es eine große Tischlersäge ist und keine Hobby Tischsäge. Sie ist vielseitiger, du kannst lange Sachen allein sägen, weil Schiebetisch, du kannst mehr durchsägen ist besser Rückschlag gesichert durch Kante an Schiebetisch, du kannst exakt längs sägen, du kannst Nuten und Absetzen für Verbindungen, kannst gleiche Länge exakt sägen, durch Längenanschlag, es gibt große, kleine, feine, mittel und grobe Sägeblätter zu kaufen, schärfen geht öfter als bei Bandsäge. Das sind die Vorteile der großen Tischsäge, bei der kleinen Hobbysäge sieht das anders aus. Sie hat nicht soviel Power und schafft auch weniger.

Bandsäge, eine große Tischlerbandsäge, schafft besser hohe Sachen, aber nicht exakt gerade. Du kannst mit einem schmalen Blatt kurven Sägen (Stichsäge auch). Brennholz schneidet man eigentlich nicht mit der Bansäge, sie braucht zu lange, wird schneller stumpf, bei harzigen Holz, bei Hartholz brennt sie schneller (das Blatt wird heiß und bläulich, d.h. stumpf). Bei langen Sachen bist du zu zweit oder mit Hilfsrollbock am sägen.

Bei den zwei Tischlersägen nimmt die Kreissäge mehr Raum ein, ist die Bansäge groß und die Tischsäge klein, dann ist für Brennholz wohl die Bansäge geeigneter.

Sind Beide klein, dann ist immer die Tischsäge besser.

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

...zur Antwort

Hallo johnvanagodt, das ist schwierig zu sägen. So wie du sagst, willst du das Brett hochkant aufsägen. Mit einmal sägen brauchst du ein riesen Sägeblatt (Stichsäge ist dazu nicht fähig). Das Brett wird sich beim Auftrennen krümmen und du brauchst Kraft um das Brett, gegen den Anschlag zu pressen (mit Schiebestock), welches sehr gefährlich sein kann, bei 24cm Höhe ist selbst bei der Bandsäge dieses nicht einfach oder nicht möglich. Baumarkt macht sowas gar nicht. Sägewerk könnte klappen, da kenn ich mich nicht so mit der Technik aus. Das Brett muß aber auf alle Fälle noch dickengehobelt werden, wenn sie gleich sein sollen. 22mm wird es nicht werden können. Frag in einer Schreinerei nach, ob sie dir das machen können. Viel Glück

...zur Antwort

Liebe Janine, bei mir war das auch ein Schock. Ein Schmerz Schock. Ich wollte es unbedingt versuchen (ohne vorher ein Kind geboren zu haben) um von den Hormonen (Pille) wegzukommen. Ich habe das rausmachen immer verschoben, weil auch ich davor Angst hatte. Eine leichte Blutung ist völlig normal sagt mein Arzt und zwar will dein Körper den Fremdkörper abstoßen. Man sagt, das wären die Nebenwirkungen einer Spirale. Hast du Schmerzen ist da aber etwas nicht in Ordnung und je länger du wartest, desto schwieriger kann es werden. Die meisten Ärzte raten von der Spirale ab, wenn man noch kein Kind geboren hat (was grundsätzlich so sein sollte, weil man ja keine Ahnung davon hat, was auf einem zukommt). Ich rate dir auch einen anderen Arzt aufzusuchen, einen, bei dem du das Gefühl hast, du bist gut aufgehoben.als alternative zur Spirale und Pille gibt es ja jetzt den Nova-Ring zum einsetzen, mit Hormonen, die aber nicht durch dein Verdauungssystem gehen und der somit verträglicher ist.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.