Das Coole ist, dass eine 20 Jahre alte Domain je nachdem auch schon ein bisschen was wert sein kann. Jedenfalls wenn der Domain-Name gut ist. Aber wenn natürlich ewig nichts dran gemacht wurde, bringt das dann halt leider auch nicht so viel.

Aber immerhin...wenn die Webseite komplett neu ist, dann braucht die erst mal nen Jährchen oder Zwei, bis die auf die Sprünge kommt.

...zur Antwort

Was ich davon halte?

Nun, ich betreibe selbst eine große Anzahl an Webseites und da ist SEO einfach unglaublich wichtig. Wer etwas mit seinen Webseiten verdienen will, der kommt um SEO auf keinen Fall herum.

Nur wer seinen Content und seine Webseite nach SEO-Standards aufbaut, hat heutzutage noch irgend eine Chance auf Erfolg im Internet.

Das ganze Thema ist aber auch extrem spannend. Leider auch extrem komplex. Und halt auch sehr dynamisch, da Google immer wieder Änderungen vornimmt und halt auch immer mehr Faktoren dazukommen (Social Media, andere neue Trends, etc...).

Im Internet findest du tonnenweise Infos dazu.

Allerdings ist längst nicht alles wahr, was du da findest. Die Kunst ist es halt (wie immer) die Spreu vom Weizen zu trennen :=)

...zur Antwort

Sehr viele gute Punkte wurden hier bereits erwähnt.

Guter Content ist nach wie vor das A und O. Wenn du unglaublich guten Content hast, erledigen sich viele andere Probleme von selbst.

Ein Youtube Channel kann heutzutage auch nichts schaden. Da gibt es noch große Möglichkeiten, da der Markt dort noch nicht ganz so gesättigt ist wie anderso. Mit guten Videos kannst du teilweise für Keywords ranken, für die du mit guten Texten gegen die Konkurrenz keine Chancen hättest.

Als Analyse-Tool empfehle ich AHREFS und Semrush.

...zur Antwort

über ufc.tv.

Mit einem Fight Pass kannst du dir dort die Prelims anschauen.

Und wenn du die Main Card schauen möchtest, dann musst du jeweils das PPV dazu kaufen.

Ich glaube DAZN zeigt die UFC Fights 2019 auch! Da müsstest du dann halt einfach das Monats-Abonnement dazu kaufen. Bin mir da nicht ganz sicher, aber DAZN wäre sicherlich in Deutschland erhältlich.

...zur Antwort

Es geht nicht um Social Media oder nicht Social Media. Es geht darum, wie populär ein UFC-Fighter ist. Diese Popularität hängt von extrem vielen Faktoren ab und ein Fighet kann sich diese über ganz verschiedene Wege "erkämpfen". Conor Mcgregor ist garantiert nicht so populär, weil er viel in Social Media investiert hat und dort eine große Reichweite hat, sondern:

  • Er arbeitet sicherlich extrem hart
  • Er hat eine unglaublich charismatische Art
  • Er hat Dinge erreicht, die vor ihm kein anderer erreicht hat (Champ Champ, als Gürtel simultan in zwei verschiedenen Gewichtsklassen)

Und so weiter und so fort. Es ist halt einfach das Gesamtpaket, das den Ausschlag gibt. Social Media ist ein kleines Mosaiksteinchen in diesem ganzen Gefüge. Und es ist viel mehr so, dass mit der Zeit dann durch diese Faktoren auch die Popularität auf Social Media „automatisch“ zunimmt.

...zur Antwort

UFC Fight Pass ist an und für sich nicht schlecht. Weil die vergangenen Fights in voller Länge zu finden ist oft fast unmöglich. Es gibt zwar mittlerweile auch die "Free Fights" aus der UFC, die man sich auf Youtube anschauen kann. Aber für viele Fights findest du da halt nur die Highlights.

Beim UFC Fight Pass sind dann leider nur die Prelims der UFC-Veranstaltungen miteinbegriffen. Das ist wichtig zu wissen. Du musst dir dann für die Main Card trotzdem stehts ein PPV kaufen :(

Sonst ist aber der UFC-Fight Pass ganz nett und man kann sich im Archiv dort ganz viele "Turniere" und ältere Fights und auch nen paar Dokus anschauen.

...zur Antwort

Ja, dieses Shampoo, wie auf dem Bild ersichtlicht, geht. Da es ja eben die 100-ml-Regel nicht verletzt.

Die Anzahl der Behälter, die du im Flüssigkeiten-Beutel transportieren darfst, ist an und für sich nicht begrenzt, allerdings gibt es eine Begrenzung in Sachen Volumen des Flüssigkeiten-Beutels: Nämlich 1 Liter Fassungsvermögen.

Wie andere hier schon erwähnt haben, sind die Regeln für Flüssigkeiten im Handgepäck eigentlich bei jeder Airline dieselben. Hier für dich noch einmal im Überblick:

  • Sämtliche Flüssigkeiten müssen im Beutel für Flüssigkeiten transportiert werden
  • Dieser Flüssigkeiten-Beutel darf nicht größer als 20 x 20 cm sein
  • Der Beutel muss transparent und wiederverschließbar sein
  • Jeder individuelle Flüssigkeiten-Behälter darf nicht mehr als 100 ml fassen
  • Fassungsvermögen des Beutel darf nicht mehr als einen Liter betragen
  • Nur ein solcher Flüssigkeiten-Beutel pro Person ist erlaubt

Wenn du noch ein bisschen umfänglichere Informationen dazu haben möchtest, dann schau vielleicht mal hier vorbei:
*link durch Support entfernt

Beste Grüße,

...zur Antwort

Genauso viel wie dieLuka gesagt hat.

Im Standart-Tarif ohne Priority und zwei Handgepäckstücke wäre ja gemäß den neuen Regeln von Ryanair nur noch Folgendes erlaubt:

  • Ein kleines Handgepäckstück (auch Personal Item genannt), max. Dimensionen 40 x 20 x 25 cm, z. B. eine Laptoptasche samt Laptop, eine Hand- oder Aktentasche. Für das kleine Handgepäckstück gibt es kein offizielles Gewichtslimit.

Wenn du nun Priority und zwei Handgepäckstücke dazugebucht hast, dann darfst du eben auch noch ein großes Handgepäckstück mitnehmen und mit an Bord nehmen. Das große Handgepäckstück darf:

  • 55 x 40 x 20 cm groß sein und das max. Gewicht liegt bei 10 Kilogramm

Hier gibt es weiterführende Infos zu den
*link durch Support entfernt

...zur Antwort

Adobe Character Animator CC wäre sicher eine Möglichkeit (wie von 1d9B692 beschrieben).

Wenn du einen solchen Character für Game-Zwecke animieren möchtest, dann brauchst du in der Regel ein sogennantes Sprite-Sheet. Dort hast du die Spinne dann quasi in all den verschiedenen Positionen vorgezeichnet. In deinem Animierungsprogramm kannst du dann diese Sprites animieren, in dem du simpel erklärt einfach von einem Sprite zum anderen übergehst.

Ein Sprite-Sheet sieht etwa so aus:

So könntest du z. B. auch deine Spinne vorbereiten, bevor du diese dann in einem Animationsprogramm animierst.Das heißt, du müsstest die verschiedenen Positionen für deine Spinne erstellen/vorzeichnen/vordefinieren, damit du dann die Animation erstellen kannst.

Wenn du also Games damit herstellen möchtest, dann kannst du dazu beispielsweise die Software Unity nutzen.

Eine andere Software, mit der du Animationen machen kannst, ist Buildbox. Diese Software ist sehr einfach zu gebrauchen und es sind prinzipiell keine Programmierkenntnisse erfoderlich.

Wenn du mit Unity ein Game erstellt, dann musst du programmieren können. Allerdings gibt es im Internet mittlerweile sehr viel Tutorials fürs Programmieren von einfachen Games. Die Basics kann man so mit viel Willen und guten Nerven relativ leicht erlernen.

...zur Antwort

Ich denke schon, dass der eine oder andere für diese Leistungen Trinkgeld geben könnte, allerdings ist es sicherlich nicht die Regel, so wie dies beispielsweise im Service der Fall ist. Mit Service meine ich hier Trinkgeld für Service-Personal in Restaurants.

Ich bin natürlich Schweizer. Sonst würde ich hier keine Vermutungen anstellen :=)

...zur Antwort

Wenn es Netflix auch in Russland gibt (weiß ich nicht, musst du überprüfen), dann gibt es für die meisten Inhalte, die dort verfügbar sind, garantiert auch russische Untertitel.

Diese russischen Untertitel kannst du aber je nachdem nur dann brauchen, wenn du dich von Russland aus einloggst.

Allerdings kannst du einen kleinen Trick nutzen, um dieses Problem zu umgehen. Über eine VPN-Verbindung kannst du dich nämlich als russischen User ausgeben und sieht dann alle Inhalte, die auch ein User aus Russland sieht. Und da würden dann eben auch die russischen Untertitel verfügbar werden, falls es diese eben auch wirklich gibt.

Genau diesen Trick nutze ich manchmal, wenn ich Filme und Serien mit chinesischen Untertiteln schauen möchte. Ich wähle dann bei der VPN-Verbindung einfach beispielsweise Taiwan aus und so kann ich mir dann bei den Serien auch die chinesischen Untertitel anzeigen lassen.

Das, was ich da eben beschrieben habe, war jetzt allerdings für Untertitel. Ob du da dann auch die Sprache selbst auf Russisch umstellen könntest, weiß ich nicht genau. Aber wäre möglich:=)

...zur Antwort

Kann ganz unterschiedliche Gründe haben und ist sehr von der Kultur abhänging.

Ich wohne momentan in China. Wenn ich hier mit nem Mädel ausgehe und nicht bezahle, dann ist das wirklich ziemlich komisch, da hier die Männer fast immer zahlen. Vor allem dann, wenn man dann mal in einer festen Beziehung ist.

In anderen Kulturen muss das nicht immer gleich ein Zeichen sein, dass dich jemand nicht mag. Schon gar nicht im jungen Alter, wo viele sowieso noch nicht so wahnsinnig viel Geld auf der Seite haben:=)

Manche Leute sind auch einfach nur geizig:=)

...zur Antwort

Ich denke du hast betreffend Speicherplatz schon ein paar gute Tipps bekommen. Ich möchte hier dementsprechend nur noch eines anfügen: Es ist wirklich extrem wichtig, dass du bei der Benutzung von Adobe Premiere Pro stets genug Speicherplatz zur Verfügung hast.

Wenn der Speicherplatz sehr knapp ist beim Exportieren, dann gibts mit PP unter Umständen gehörig Probleme. Denn da ist die Software dann richtig buggy und das Programm hat mir schon ein paar Projekte vollkommen zerstört, weil der erste Export (aufgrund von zu knappen Speicherplatz) nicht erfolgreich war.

Ich habe danach viel Speicher frei gemacht, aber meine Datei war dann irgendwie korrupt und ich konnte das Video nachträglich dann gar nicht mehr exportieren.

Einer dieser komischen Premiere-Bugs, I guess...davon gibt es leider einige. Wenn du schon mal mit Untertiteln und Captions gearbeitet hast, dann weißt du wohl von was ich spreche.

...zur Antwort

Kann man so pauschal echt nicht beantworten.

Wenn du Old School Hip Hop machen willst, dann eher Akai.

Wenn du elektronische Musik machen willst, dann eher Native Instruments.

Aber auch dann, beides hat seine Vor- und Nachteile.

Du kannst mit beiden "Produkten" eigentlich so gut wie alles machen. Du kannst auch gut beide zusammen kombinieren. So machen es auch viele.

Ich habe selbst auch 4 MPC's und etliche Native Instruments Produkte. Aber das könnte natürlich dann vielleicht auch eine Geldfrage sein:=)

Du solltest deine Frage etwas präziser formulieren, sonst kann man Dir hier leider nicht wirklich helfen.

LG

...zur Antwort

Es gibt tonnenweise bessere Kopfhörer als Beats.

Die Frage ist einfach, was willst du damit tun?

Wenn du Sie zum Beats machen brauchst, dann schau dir mal AKG oder Sennheiser Kopfhörer an.

Wenn du einfach nur Musik hören willst, dann kommt es drauf an, wie du deine Musik gerne haben möchtest. Wenn die Musik so neutral wie möglich klingen soll, dann auf keinen Fall Beats Kopfhörer, denn bei denen ist der niedrige Frequenzbereich (Bass) viel zu ausgeprägt.

...zur Antwort

Ich würde auf keinen Fall Beats-Kopfhörer kaufen.

Wieso nicht?

Dr. Dre ist zwar ein cooler Typ. Keine Frage. Aber die Kopfhörer sind einfach nur überteuert. Und eigentlich sollten Kopfhörer in den meisten Fällen den Kunden ein möglichst transparentes Klangbild ermöglichen. Das ist bei den Beats Kopfhörern jedoch überhaupt nicht der Fall.

Der Bass-Bereich ist viel zu ausgeprägt. Manche mögen das zwar, allerdings entspricht es nicht der Realität, sprich es klingt nicht so, wie die Musik ursprünglich gedacht war (aufgenommen wurde).

Nun, wenn du also die Kopfhörer nur zum einfachen Hören von Musik auf Youtube oder so brauchst, dann wirst du mit den Beats-Kopfhörern vielleicht zufrieden sein. Allerdings eben nur, wenn du es gerne basslastig hast.

Wenn du allerdings gerne ein transparentes Klangbild möchtest, dann Finger weg von diesen Kopfhörern.

Wenn du Beats produzieren möchtest, dann würde ich Dir auf keinen Fall Beats-Kopfhörer empfehlen :=) (Lustiger Satz, ich weiß). Weil dort kommt es eben genau auf ein transparentes und klares Klangbild an und man sollte alle Frequenzen gut einordnen und von einander unterscheiden können. Genau das kann man eben mit den Beats-Kopfhörern nicht wirklich so gut tun.

Fazit: Für den einfachen Hobby-Musikhörer gehen Beats-Kopfhörer in Ordnung, für Beat-Produzenten und allse sonstigen Leute, die professionell mit Musik arbeiten, eher Finger weg.

Und billig sind die guten Dinger ja eben auch keinesfalls. Für dieses Geld gibt es dann viel bessere Kopfhörer.

...zur Antwort

Das kommt extrem auf den Event und den Standort an.

Zudem gibt es bei jeder UFC Veranstaltung sehr billige und extrem teuere Tickets, je nachdem wo man dann halt sitzt.

Ich kann Dir ein kleines Beispiel nennen: Ich war kürzlich an der "UFC BEIJING". Ich habe dort ein Ticket für rund 60 Euro gekauft. Das war eines der billigsten Tickets. Es gab dort Tickets die bis zu 1000 Euro oder noch mehr kosten. Da sitzt du dann halt quasi 1-2 Meter weg vom Octagon:=)

Bei manchen Events (wie z. B. bei dem im Beijing) gab es auch noch so Frühbucherrabatte.

Als die UFC in Las Vegas stattfand (bei MCGregor vs. Khabib) da waren die Tickets allgemein sehr teuer und unter 200 Dollar gabs da meines Wissens nach keine Tickets. Die teueren Tickets kosteten da bis 2500 Dollar.

...zur Antwort

MMA ist der Begriff für diese Art von Sport.

UFC ist eine spezifische Organisation. Quasi wie eine "Liga".

Nebst UFC gibt es auch noch One Championship (vor allem in Asien sehr verbreitet) und Bellator.

Ein ähnliches Beispiels wäre Basketball und NBA. Basketball wäre quasi MMA und die NBA würde der UFC entsprechen.

Hoffe, dass diese Ausführungen weiterhelfen.

Beste Grüße,

M

...zur Antwort