Ich trage seit über 6 Jahren Gelnägel und mache sie mir seit dem auch selbst.

Gelnägel waren ursprünglich ein Luxusprodukt und sehr teuer. Da hat man früher 150-200 DM für gezahlt. Leider sind durch zahlreiche Asia Studioketten wo eher Massenabfertigung im Vordergrund steht die Preise derart zu Dumping Preisen geworden das sich das heutzutage jeder leisten kann. Und selbst 30 € ist vielen noch zu teuer.

Unter 18 Jährigen gehören keine Nägel gemacht u ein Studio welches 14 jährigen Kindern Kunstnägel macht gehört verboten.

Es gibt mittlerweile auch einige Sportlehrer, die Kunstnägel jeglicher Art verbieten und das mit Recht.

Es gibt leider viel zu viele Studios die leider zu wenig Fachwissen haben. Da werden zu Hauf lange Ballerinas nach Fotovorlagen gefertigt, wo Naturnägel existieren, die nicht für Ballerinas geeignet sind und die Ballerinas zumeist dann auch noch falsch gearbeitet sind.

Leider kann sich jeder nen Starter Set kaufen, direkt nen Gewerbe anmelden u an jedermann rumpfuschen. Es gibt keinerlei Kontrollen wieviel Fachwissen vorliegt.

Ja selbst zahlreiche Zertifikate sind letztlich nur Teilnahmebestätigungen und sagen nichts über die Fachkompetenz u das Können aus.

Also Augen auf bei der Studiowahl u am besten erstmal nur beraten lassen und nur 1 Probenagel machen lassen.

Ansich sind Gelnägel u Co. ne feine Sache wenn sie denn professionell gearbeitet werden. Trotz jahrelanger Arbeit in der Gebäudereinigung sah ich immer ordentlich um die Nägel und Hände aus.

LG Trinity

...zur Antwort

Guten Morgen,

um die Ursache herauszufinden müsste man wissen, was für Produkte inkl. Lampe Du benutzt und Du müsstest genau jeden einzelnen Schritt aufzählen wann Du was machst u wann du welches Produkt benutzt u wielange aushärtest etc.

Inwiefern halten sie denn nicht? Bilden sich im hinteren Bereich starke Liftings, fallen sie komplett ab, brechen sie? Also da wäre eine genauere Beschreibung auch wichtig.

Fotos von der Draufsicht und auch der Seitenansicht der Modellagen u gern auch den Naturnägeln ohne Gel drauf wären auch überaus hilfreich.

Dann hat man zumindest einige Anhaltspunkte wenn es darum geht Dir weiterzuhelfen.

Ursachen für Haftungsprobleme gibt es nämlich etliche.

LG Trinity

...zur Antwort

Nagelspliss - Ein Fingernagel besteht (vereinfacht gesagt) aus mehreren Hornschichten. Manchmal spalten sich diese Schichten voneinander ab.

Ich empfehle Dir die Verwendung einer Glasfeile. Insbesondere Metallfeilen verursachen oftmals kleine, kaum spürbare Microrisse, die solchen Spliss begünstigen können.

Darüber hinaus die Nägel regelmäßig mit Öl u/o Creme pflegen, denn je trockener sie werden desto brüchiger werden sie meist.

LG Trinity

...zur Antwort

Gelnägel sind nichts, was man sich einmalig machen lässt.

Eine Modellage mit Gel, Acryl odee Acrylgel muss statisch korrekt modelliert sein damit sie auch Stabilität gewährleistet.

Je weiter die Naturnägel rauswachsen, desto mehr verliert sich die Statik und somitauch die Stabilität. Deshalb muss man je nach Wachstum auch ca. Alle 3-4 Wochen zum sogenannten "Auffüllen" wieder ins Studio damit die Modellage "rebalanciert", sprich die Statik wieder korrigiert wird.

Für einmalige besondere Anlässe und eine kurze Tragedauer von 1-3 Tagen gibt es daher die selbstklebenden Nägel in der Drogerie.

LG Trinity

...zur Antwort

Für mich sieht es aus als wäre da noch Restmaterial drauf und dazwischen ein fettes Lifting. Auch der andere Nagel hat offensichtlich was Künstliches drauf und auch schon Verfärbungen, die ein Greenie sein könnten.
Falls Du Dir selber diese Plastiktips aufklebst dann lass den Kram bloß sein. Mach alles ab und gönn deinen Naturnägeln mal Pflege
LG Trinity

...zur Antwort

Grundsätzlich ist es möglich einen Nagelbeißer zu behandeln. Allerdings ist dies ein längerer Prozess u so wie Du Dir das grad vorstellst läuft das nicht.

Ein Nagelbeißer bekommt für gewöhnlich nur Modellagematerial auf die eigenen Nägel. Verlängerungen werden da nicht gearbeitet.

Nach spätestens 10-14 Tagen erfolgt der erste Kontrolltermin. Generell müssen NB anfangs in deutlich kürzeren Abständen zum Auffüllen u Kontrollieren, da durch die ständige Stimulation des Knabbern das Wachstum erhöht ist und die Modellage schneller herauswächst.

Ohne Eigendisziplin u absoluter Ehrlichkeit der Nageldesignerin ggü. wird Dir eine einmalige Modellage allein nicht davon wegbringen. Erst recht nicht wenn du jetzt schon nicht bereit bist alle 5 Wochen hinzugehen.

LG Trinity

...zur Antwort

Aceton könnte funktionieren

...zur Antwort

Was fütterst Du denn wäre jetzt erstmal wichtig zu wissen, denn nur dann kann man Dich dahingehend beraten was Du ggf. besser oder anders machen könntest in Bezug auf das Futter.
Darüber hinaus habe ich mal in meinen alten Aufzeichnungen geguckt.
Unsere 2 Degus hatten im geschätzten Alter von ca. 3,5 Monaten mit diesen Gewichten bei uns gestartet.

Ich empfinde die Gewichte von Deinen daher nicht unbedingt als dramatisch. Selbstverständlich solltest Du schauen ob auch alle (nach und nach) an Gewicht zulegen.

Wie Du sehen kannst haben wir in etwa alle 2 Wochen Gewichtskontrollen gemacht und darüber eine Liste geführt.

Um Futterneid zu vermeiden und für Beschäftigung zu Sorgen sollte es keinen einzelnen Futternapf geben, sondern mehrere Stellen im Käfig, wo gefressen werden kann.

LG Trinity

...zur Antwort

Zunächst einmal solltest Du Dir das nötige Wissen aneignen, sprich LERNEN wie man all die Produkte richtig verwendet.
Die zahlreichen Anleitungsvideos auf YT zu irgendwelchen Sets sind häufig fernab der Realität.
Da aufgrund von Corona sämtliche Nagelstudios über Wochen geschlossen waren und sich gefühlt jede 2. Person nun selbst versucht im Nägel selber machen sind überall die Preise für Starter Sets immens angestiegen.
Es ist also generell nicht der günstigste Zeitpunkt damit anzufangen.

Viele werden nach relativ kurzer Zeit ihre Starter Sets bereuen, da häufig die selbstgemachten Modellagen NICHT halten wie erwartet.
Darüber hinaus ist es ein Irrglauben zu denken es wäre preiswerter als in ein professionelles Nagestudio zu gehen und sich 1 mal im Monat dort die Nägel machen zu lassen.
Und dazu kommt noch das man dann teils mehrere Stunden dran sitzt seine Nägel zu machen, während man in den meisten Studios nach 90-120 Minuten mit fertigen Nägeln geht.
Preise von 30.-€ für Neumodellagen sind für mich ein Dumping Preis und anderen noch viel zu teuer. Dafür professionelle Qualität zu bekommen halte ich praktisch für ausgeschlossen, da solche Preise nur für Ladengeschäfte mit Fließbandabfertigung umsetzbar sind.

Gelnägel sind eigentlich ein Luxusprodukt. Früher hat man dafür mindesten 120 -200 DM zahlen müssen !

Es gehört weitaus mehr dazu als Gel auf Nägel zu pinseln, doch leider steht Beratung bei den wenigsten Studios auf dem Plan. Natürlich gibt es viele Kundinnen, die normale 0815 Naturnägel haben, wo praktisch jedes Produkt gut hält. Aber ebenso auch genügend andere, wo man viel individueller vorgehen muss und einige wichtige Dinge entscheidende Rollen dabei spielen das richtige Produkt/System, Länge und Form für die Kundin zu wählen.

Überlege Dir also erstmal genau worum es Dir in Bezug auf künstliche Nagelüberzüge geht. Mach Dich vertraut mit den verschiedenen Systemen und worin die Vor und Nachteile bestehen. Schau Dir die Unterschiede hinsichtlich der Anwendung an.
Dann überlege nach Vorliegen all dieser Infos, welches System am besten zu Dir, Deinen Naturnägeln und Deinen Ansprüchen passt.

LG Trinity

...zur Antwort

Da wird unterschieden ob Du eine Naturnagelverstärkung haben möchtest oder ob Du nur Shellac/UV-Lack möchtest.
Eine Nauturnagelverstärkung ist für gewöhnlich teurer.

Preise musst Du in Deinen ortsansässigen Studios erfragen und vergleichen, da die Preise bereits innerhalb eines Ortes starke Unterschiede aufweisen.

LG Trinity

...zur Antwort

Je länger der Nagel/Modellage werden soll, desto perfekter muss die Modellage gearbeitet sein.
Rein von Deiner Beschreibung her sind 4-5 cm auch viel zu lang. Schon mal was von Hebelwirkung gehört?
Vermutlich trägst Du dann auch noch Ballerina Form, die sowieso nicht für jeden Naturnagel geeignet ist und die in gefühlt 90% der Fälle selbst von Studios nicht korrekt gearbeitet wird.
Um Dir adäquat weiterhelfen zu können solltest Du mal Step by Step beschreiben wie Du vorgehst, wann Du was machst und wann Du welches Produkt benutzt.
Zudem bräuchte es Fotos von der Drauf und Seitenansicht und wenn Du im New Style arbeitest auch eine Tunnelansicht.
Beispiel für Drauf und Seitenansicht siehst Du hier drunter

Hier nochmal ein anderes Beispiel für eine Draufsicht

Ja, ich weis, die sind auch superlang aber das waren auch Wettbewerbsnägel und nix für den Alltagsgebrauch.

LG Trinity

...zur Antwort

Ja auch Shellac, UV-Nagellack, Gellack oder wie auch immer sonst die zahlreichen UV-Lacke heißen kann man auf einer Modellage benutzen. Die Oberfläche sollte dann aber nicht zu glatt gebuffert sein.
Ich benutze fast nur noch UV-Lacke ausm Pinselfläschchen da sie deutlich weniger Platz wegnehmen und ich nicht zig verschiedene Pinsel brauche.

LG Trinity

...zur Antwort

Gelnägel sind nix, was man einmalig trägt und sich dann nach 3-4 Wochen wieder entfernen lässt.

Beim Entfernen wird dann häufig zuviel gefeilt und dadurch der Naturnagel beschädigt.

Außerdem wird der Naturnagel unter dem Modellagematerial weich, da das im Nagel enthaltene Keratin durch die Abdeckung mit Modellagematerial keinen Zugang zu Sauerstoff mehr erhält und nicht mehr für die natürliche Nagelhärte sorgen kann.

Deshalb ist es unfachmännisch Gel oder Acryl komplett zu entfernen. Und genau dadurch entsteht dann auch dieser Humbug das Kunstnägel welcher Art auch immer die Naturnägel kaputt macht.

Deinen anderen Fragen nach zu urteilen bist Du eh noch keine 18 Jahre alt und somit eh noch viel zu jung dafür und außerdem gehst Du auch noch zur Schule. Daher noch der Hinweis, dass es mittlerweile einige Sportlehrer gibt die Kunstnägel, jeglicher Art inzwischen verbieten, also lass es einfach sein.

LG Trinity

...zur Antwort

Gelnägel sind nix, was man einmalig trägt und sich dann nach 4 Wochen wieder entfernen lässt.
Beim Entfernen wird dann häufig zuviel gefeilt und dadurch der Naturnagel beschädigt.

Außerdem wird der Naturnagel unter dem Modellagematerial weich, da das im Nagel enthaltene Keratin durch die Abdeckung mit Modellagematerial keinen Zugang zu Sauerstoff mehr erhält und nicht mehr für die natürliche Nagelhärte sorgen kann.

Deshalb ist es unfachmännisch Gel oder Acryl komplett zu entfernen. Und genau dadurch entsteht dann auch dieser Humbug das Kunstnägel welcher Art auch immer die Naturnägel kaputt macht.

Lass es einfach sein

LG Trinity

...zur Antwort

Meine Empfehlung schau Dir den Acrylkurs von Anna (Nagelstudio Handwerk) auf Youtube an

https://www.youtube.com/watch?v=x8QV2h8BWyo&list=PLGdxVruf7x0meIFnu1c8-xse1qPDoxDzK

Und dann hätte ich noch dies hier anzubieten:

LG Trinity

...zur Antwort

Ich muss gestehen ich verstehe Deine Frage nicht so ganz.

Es gibt zig verschiedene Nagelformen wie z.B. rund, oval, eckig, Ballerina, Stiletto etc.

Ein eckig geformter Nagel kann aber theoretisch in vielen verschiedenen Längen gearbeitet werden.

Klassische Studiolänge liegt etwa bei maximal 5mm freiliegendem Nagelende.

Letztlich entscheidet die Form und Beschaffenheit der Naturnägel aber darüber welche Länge u Form für eine Kundin möglich sind. Eine gute Nageldesignerin wird also ggf. auch von Wünschen der Kundin abraten.

LG Trinity

Falls Dir das jetzt nicht weiterhilft solltest du Deine Frage nach Möglichkeit genauer formulieren.

...zur Antwort

Für gewöhnlich sollte auf Füßen nur flexibles Material wie Gel/UV Lacke aufgetragen werden und keine normalen Modellage Gele.

Es wäre also möglich das zu starre Produkte verwenden wurden.

Ebenso kann es sein, dass das verwendete Material ggf. in die Nagelränder gelaufen ist. Ohne Fotos zu sehen ist das aber nur eine Vermutung.

LG Trinity

...zur Antwort