Das liegt im Auge des Betrachters. Ich habe meinen Job gewechselt. 260€ weniger im Monat aber dafür fühle ich mich viel wohler auf der neuen Arbeit. Deshalb nehme ich es in Kauf. Würden wir jetzt aber von einer Differenzen von 400,500€ sprechen würde ich wahrscheinlich die po backen zusammen kneifen und den Job machen der nicht so viel Spaß macht. Je nach dem was man zum Leben brauch. Ich kenne durchaus Leute die mit 1000,1100€ leben können und dabei nicht mal jeden Cent zwei mal umdrehen.

...zur Antwort

Manche hängen es psychisch nicht mehr aus

...zur Antwort

Für den Kindesalter wird es übel ausgehen. Er hat sich strafbar gemacht.

...zur Antwort

Die Frage könnt nur ihr beantworten. Es ist natürlich möglich. Ihr müsst selbst wissen ob es für euch angenehm ist. Vermutlich wirst du irgendwo etwas Blut abbekommen. Aber wie sagt man so schön "Ein guter Seemann sticht auch ins Rote Meer 😂"

...zur Antwort

Das hat doch damit gar nichts zu tun. Meine Schwester war auf der Förderschule da sie durch den tot unseres Vaters in der Schule extrem nachgelassen hat. Sie hat ihren Führerschein mit nur 19 Fahrstunden in der ersten Prüfung bestanden genau so wie die Theorie Prüfung. Für dich war die schule einfacher und für andere der Führerschein. Und übrigens ist kein sonder oder Haupt Schüler dumm! Meine Schwester hat trotz Sonderschule eine Ausbildung als Automobilkauffrau gemacht und arbeitet jetzt bei BMW.... Es gibt manchmal Gründe warum es manchen schwer fällt zu lernen.

...zur Antwort

Inkassobüro will Kosten für missverständlich in Rechnung gestellte und zurückgezogene Forderung (eBay)?

Moin erstmal.

Vorweg: Ich hoffe ihr könnt mir helfen, bin mir auch nicht 100% sicher ob ich in diesem Forum überhaupt richtig bin. Bin ein sogenannter abundzu eBayer der pro Jahr max. 3 Auktionen schaltet.

Es geht um 20,30 Euro eBay Gebühren. Ich habe einen Artikel zum Verkauf angeboten dieser wurde für 203,00 Euro ersteigert. Allerdings hat der Käufer das Geld nie überwiesen, man konnte Ihn auch nicht erreichen. Mehrere Mails blieben ungeantwortet. Deshalb habe ich dann den Kauf abgebrochen. Auch eine Mail an eBay brachte nichts. Es ist Wochenlang nichts passiert. Ich hatte den Artikel mittlerweile schon neu reingestellt und leider für wesentlich weniger verkauft (Gebühren selbstverständlich entrichtet). Hatte denn vor Kurzem auf meinen Konto trotzdem gemerkt, das Gebühren für diese Auktion erhoben wurde und diese zurückgebucht. Innerhalb von einem Tag wurde mein Konto dann gesperrt. Und mit Inkasso gedroht. Nach einem einwöchigen (auf den Tag genau) Schriftverkehr, hatte eBay den Fall geprüft und verzichtete auf die Forderung. Bestätigt am 08.09.2016 um 8:57 .Gleichzeitig verwies eBay auch darauf, dass ich den Rest über das finanzielle am besten selber mit dem Inkassounternehmen klären sollte, weil eBay mit dem scheinbar gar hauseigenen Inkassobüro (ebay@ksp.de) nichts am Hut hat. Dieses Inkassounternehmen schickte mir am gleichen Tag um 12:52 eine Rechnung über 96 Euro. Habe die eMail von eBay weitergeleitet und den Sachverhalt erklärt. Offenbar sind viele Dinge falsch gelaufen.

Nun bin ich allerdings trotzdem ziemlich nervös, weil 96 Euro kann ich nie und nimmer zahlen. Ich bin ein Azubi im ersten Lehrjahr und wohne Bereits in einer eigenen Wohnung und muss mich selbst versorgen muss deswegen nebenbei auch noch arbeiten und jeden Cent 8 mal umdrehen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und eine erste Auskunft geben, was mich erwartet. Möchte den Schaden möglichst gering halten Nachträge zum Fall reiche ich selbstverständlich nach.

Liebe Grüße

...zur Frage

Ich hatte mal was ähnliches, habe bei Amazon was gekauft was nie angekommen ist. Und aus irgendein Grund habe ich dann nach Wochen ein Inkasso Brief bekommen wegen 4€. Habe dann herausgefunden das es irgendwie Geld für die Versand kosten seien naja habe der Aufforderung dann schriftlich widersprochen und alle Emails von Amazon mit dabei getan das es ein Fehler war und seit dem hatte ich nie wieder etwas gehört.

Ein Anwalt sagte mir mal dass Inkassobüros die größten verbrecher sind und 97% von denen unseriös sind. Drohen mit Schufa usw. Widerspreche der Aufforderung vom Inkasso unternehmen und schau was sie sagen.

...zur Antwort

Meine Mutter hat auch mal kurze Zeit nach dem ALG1 für 6 Monate Hartz 4 bezogen. Ich bin berufstätig gewesen und hatte mit dem Jobcenter nichts zu tun trotzdem wollten die meine Abrechnungen sehen und sogar die Fahrzeug Papiere von mir und meiner Mutter. Hätte ich mich geweigert hätten die meiner Mutter auch das Hartz4 gestrichen. Ich verstehe auch nicht wieso Person D nicht zur Bedarfsgemeinschaft gehört. Mein Gehalt wurde bei meiner Mutter auch angerechnet obwohl ich kein Geld vom Staat bekommen habe. Weil wir eine Bedarfsgemeinschaft gewesen sind. Also egal wo Person D ihr Geld her bekommt er muss es offen legen da er ja als Mitbewohner auch Miete zahlen muss (Zumindest sieht das Amt es so) und da muss vielleicht noch mal du gerechnet werden ob Person A nicht zu viel Geld bezieht weil Person D sich ja auch an gewisse Kosten beteiligen muss.

...zur Antwort

Jedes Auto fährt Schnittgeschwindigkeit. Wenn es bei dir nicht der Fall ist dann machst du etwas falsch 😂

...zur Antwort

Will nichts falsches sagen aber hört sich doch an wie Missbrauch oder sowas? Oder Nötigung? Er nötig dich ja unter Androhung dich zu schlagen etwas zu tun was du nicht willst. Bin mir aber nicht sicher es wird auf jeden Fall zu irgendeiner Straftat passen.geh zur Polizei die werden dir helfen.

...zur Antwort