Ich stehe auf deutlich jüngere Mädchen, was kann ich tun und ist das normal?

Also, ich bin ein Junge und bald 19 Jahre alt. Zu meinem Anliegen: Seitdem ich angefangen habe in die Pubertät zu kommen, hab ich mich nie für ältere, sondern immer für Mädchen in meinem Alter oder jüngere interessiert bzw. sie attraktiv gefunden. Durch die Schule hab ich mich aber nie in jüngere, sondern nur in Mädchen aus meiner Stufe verliebt. Jetzt habe ich mein Abitur gemacht und gehe eben nicht mehr in die Schule. Seitdem hab ich mit Mädchen in meinem Alter nicht mehr so viel zu tun und ich merke jetzt, dass die Mädchen, denen ich auf der Straße hinterherschaue, doch ein ganzes Stückchen jünger sind (ich würde schätzen zwischen 13 und 17 vor allem). Was mir aber Sorgen bereitet hat, war, dass ich ein Mädchen kennengelernt habe, die ich schon irgendwie attraktiv fand, ich hätte sie jetzt auf 13 geschätzt, aber ich hab dann erfahren, dass sie erst 11 war. Das hat mich dann schon geschockt und ich hab mich dann schon mies gefühlt, dass ich sie hübsch fand.

Momentan geht es ja noch, da es ja immer noch Mädchen, in meinem Alter gibt, die ich toll finde, aber ich hab Angst, dass ich irgendwann Mitte 20 oder älter bin und dann immer noch pubertierende Mädchen anziehend finde.

Also, ich weiß nicht, was ich mir als Antwort erhoffe, aber vielleicht kennt sich da jemand mit aus, vielleicht geht es jemandem ähnlich... ich wollte es einfach mal loswerden.

Liebe, Freundschaft, Alter, Mädchen, Beziehung, Junge, Pubertät, Psychologie, Altersunterschied, Attraktivität, Liebe und Beziehung, verliebt
12 Antworten