Soll ich mir ein Attest für morgen holen?

Ich habe viele Fehlzeiten, da ich psychische Probleme habe. Ich leide unter Panikattacken und bin deswegen bereits in Therapie, nehme Antidepressiva und muss demnächst in die Psychiatrie.

Meine Eltern, Lehrer und Therapeuten sagen mir ich soll die Schule nicht zu wichtig nehmen, da Gesundheit an erster Stelle steht. Ich habe auch große Probleme damit in die Schule zu gehen, da ich oft plötzlich Panik/Atemnot bzw sogar Panikattacken bekomme. Es wurde auch schon zweimal ein Krankenwagen gerufen.

Aufjedenfall schreibe ich morgen eine Mathearbeit, was mich noch mehr aufregt.

Heute musste ich schon nach 2std Schule nachhause gehen, weil ich grundlos panisch war. Hab mich Zuhause dann vom Stress übergeben und hatte eine Panikattacke.

Also ich habe für die Mathearbeit morgen schon gelernt, will die auch schreiben, aber ich bekomme bei dem Gedanken schon Atemnot.

Soll ich mir ein Attest holen oder es durchstehen? Ich will nicht wieder einen Krankenwagen gerufen bekommen, ich will aber auch nicht, dass meine Lehrerin wegen mir eine Nachschreibearbeit erstellen muss. Vorallem wird es da nicht unbedingt besser. ich will auch nicht wegen Fehlzeiten fehlen...

Was soll ich tun?

Ich habe morgen vor der Mathearbeit ein Gespräch mit meinen Stufenlehrern, es geht darum, wie man mit den Schulalltag erleichtern könnte. Wenn ich den merke, dass ich das nicht schaffe, könnte ich dann danach zum Arzt und ein Attest holen? oder muss man mitschreiben sobald man in der Schule ist?

Schule, Gesundheit und Medizin, Panikattacken, Attest
9 Antworten
Was soll ich mit meinen Händen machen (tremor/schmerzen)?

Ich bin w/17 und leide seit über 10 Jahren an Schmerzen in den Händen, sowie einem starken zittern. Deshalb konnte ich erst mit 10 Jahren schreiben und musste somit auf eine Förderschule. Die intensive Förderung hat mir sehr gut getan, ich habe mich ganz gut entwickelt. Ich habe einen Realschulabschluss mit einem Durchschnitt von 1,8.

Nun bin ich auf eine Regelschule gewechselt, um Abi zu machen. Ich merke, dass ich aufgrund meiner Hände mehr Probleme habe als andere. Schreiben strengt mich einfach an und meine Schrift ist nicht die beste. Meine Ärzte finden keine Ursache und sagen ich muss damit leben (essentieller Tremor).

Ich leide unter Panikattacken und denke, dass die wegen meiner Schulsituation kommen. Ich bin deswegen auch in Behandlung, aber meine Psychologen denken, dass ich einfach überfordert bin (war immer eher unterdurchschnittlich intelligent). Das denke ich aber eher weniger, denn ich weiß was ich kann und meine Lehrer ebenfalls. Ich schneide bei IQ Tests zwar nie so super ab, aber ich denke das liegt einfach an der Aufregung und dem Zeitdruck. Ich weiß selber, dass ich nicht super intelligent bin, aber überfordert bin ich auch nicht.

Zeichnen ist das einzige, dass mir Freude bereitet. Wegen meinen Händen, kann ich das aber nicht immer.

Was soll ich nur mit meinen Händen tun?

Ich will einfach so gerne genauso sein wie meine Mitschüler, ich will keine Panikattacken mehr, ich will einfach endlich beweisen können was ich kann.

Vorallem will ich, dass diese Schmerzen aufhören, doch wie?

Hatte schon mehrere MRT, EEG, Ultraschall... Untersuchungen, aber keiner findet eine Ursache.

Gesundheit, Schmerzen, Schule, Angst, Hand, Psychologie, Gesundheit und Medizin, tremor
2 Antworten