Tatsächlich hilft es dir nur, deine Hände so oft wie möglich ein zu cremen. Spätestens dann, wenn du das Gefühl hast, sie werden trocken.

Zu Arbeitsbeginn machen wir immer erst mal Übergabe, da brauche ich nur einen Stift und Papier, deshalb creme ich mir da schon das erste mal die Hände ein. Die Creme ist dann gut eingezogen, wenn ich mit der eigentlichen Arbeit beginne. Ich versuche dann auch immer zwischendrin meine Hände einzucremen, spätestens zur Pause creme ich erneut. Und dann nach Ende der Schicht nochmal.

Auch beim desinfizieren und waschen versuche ich möglichst wirtschaftlich zu arbeiten, also alles gut vorbereiten und in Gedanken durch zu gehen was ich brauche und meine Hände somit möglichst selten desinfizieren muss.

Das ist natürlich nicht ganz einfach, schließlich muss man sie nach jedem Patienten, jedem Handschuhwechsel und jedes mal wenn man an den Wagen bzw eine saubere Fläche ran geht, desinfizieren.

Wenn du wirklich zu 100% schulisch arbeitest, musst du deine Hände absolut gut pflegen und cremen. Einiger meiner Kollegen machen sogar ab und zu bei der Kosmetikerin ein pflegendes Handbad. Das finde ich persönlich wieder übertrieben.

...zur Antwort

Wenn es keine Bläschen sind sondern einfach nur eingerissen, handelt es sich nicht um Herpes (der ansteckend ist). Allerdings trägt der Großteil der Menschheit das Herpesvirus sowieso in sich. Einmal infiziert (meist im Kindesalter, wo man alles in den Mund steckt^^) nistet das Virus sich in unseren Stammzellen ein und bricht immer wieder mal aus. Bei manchen Menschen häufiger z.B. durch Stress, falsche Ernährung, Ekel, Wetterumschwünge (es gibt viele verschiedene Trigger). Bei manchen Menschen bricht es aber nie oder nur sehr selten aus, trotzdem haben sie das Virus in sich.

Ansteckend ist es aber nur, wenn es sichtbar ist, genauer gesagt sogar nur, wenn diese Bläschen offen sind.

Wenn es allerdings keine Bläschen sind, was du da hast, dann sind es einfach nur trockene und eingerissene Mundwinkel. Das passiert, wenn deine Lippen trocken sind und du den Mund weit aufmachst. Dann reißen die einfach mal ein und kann sich auch mal ein bisschen entzünden. Das ist wie eine Schürf- oder Schnittwunde.

Meide säurehaltige oder auch scharfe Lebensmittel wie Säfte, Citrusfrüchte, Chili usw.

Versuche den Mund nicht all zu weit zu öffnen, damit reißt du das nur immer wieder neu auf. Lass die Finger davon, sonst bringst du mit den Fingern eventuell noch Dreck und Baktieren rein, das hemmt die Wundheilung.

Und wie meine Vorredner schon gesagt haben, benutze Bepanthencreme, das ist eine Panthenolhaltige wundheilungsfördernde Creme. Sorge dafür, dass du die Ecken immer gut damit einfettest, damit sie nicht wieder trocken werden und weiter einreißen.

...zur Antwort

Es gibt viele Gründe für kahle Stellen bei Kanninchen. Als aller erstes solltest du allerdings ausschließen, dass es eine (infektiöse) Krankheit ist. Z.B. könnte es auch einfach nur ein Hautausschlag sein, oder Ungeziefer. Am besten mit ihm zum Arzt und das abchecken lassen und eine Probe bzw Abstrich machen lassen.

Zweite Möglichkeit ist tatsächlich Langeweile. Diese entsteht oft, wenn Kanninchen nicht genug Auslauf haben. Die "normalen" Käfige, die in den Tierhandlungen verkauft werden sind definitiv VIEL zu klein. Ein Kanninchen braucht viel Platz zum rumhoppeln und laufen. Wenn dein Kanninchen seinen Käfig in 3-5 Hopplern durchqueren kann, ist der Käfig zu klein.

Gönne im generell auch jeden oder jeden zweiten Tag etwas Auslauf im Zimmer oder ggf. in einem abgesperrten und gut geschützten Teil eures Gartens (wenn ihr keinen habt vll Balkon, damit es ein bisschen frische Luft bekommt). Achte allerdings unbedingt darauf, dass es sich nirgends verletzen kann, wie z.B. beim Anknabbern der Kabel (Stromschlag), oder durch giftige Pflanzen, zufallende Türen, runterfallende Gegenstände usw usw. Kanninchen sind sehr neugierige und bewegungsfreudige Tiere, sie brauchen Auslauf und Beschäftigung. Du kannst auch Spielzeug für die Tiere basteln oder kaufen, es gibt so viele Möglichkeiten, einfach mal googlen.

Eine weitere Möglichkeit ist auch eine psychische Störung deines Kanninchens. Auch bei Tieren kann sowas vorkommen. Meistens wird sie durch Langeweile hervorgerufen und führt dann zu zwanghaften Verhalten, wie etwa das abknabbern des eigenen Fells.

Was ich allerdings nicht so ganz verstehe ist, ihr habt beide einen Rammler, warum lasst ihr sie nicht zusammen in einem Käfig? Kanninchen sind keine Einzelgänger, sie brauchen unbedingt Artgenossen, sonst gehen sie ein. Wenn die beiden sich verstehen (erst mal auf neutralem Boden wie etwa im Zimmer über mehrere Stunden testen, anfangs gibt es öfters mal Streitereien oder Revierkämpfe, das legt sich aber, sobald sich der Boss der Gruppe herrauskristalisiert hat) solltet ihr sie zusammen in einen großen Käfig lassen. Spielzeug und Auslauf sind aber unbedingt notwendig!

...zur Antwort

Johanniskraut hat die Nebenwirkung, dass es die Wirksamkeit der Pille beeinträchtigt. Solltest du also mit der Pille verhüten, würde ich dir raten, zusätzliche Verhütungsmethoden wie etwa Kondome zu verwenden.

Von Johanniskrautsucht habe ich bis jetzt noch nichts gehört, zumindest gibt es das nicht als körperliche Abhängigkeit. Es kann dir höchstens passieren, dass du eine Art psychische Abhängigkeit erlangst, sprich dass du DENKST du brauchst es weiterhin, weil die positiven Effekte wieder wegfallen. Aber die kannst du auch bei allen möglichen anderen Dingen bekommen.

...zur Antwort

Der Arzt ist meines Wissens nach sogar verpflichtet, die möglichst schmerzärmste Behandlungsmethode zu wählen (an erste Stelle steht natürlich die sicherste und erfolgversprechendste Methode). Bei einer Wundnaht, egal wie groß, gehört da einfach eine Lokalanästhesie dazu.

Mir allen spontan nur 2 Gründe ein, warum er darauf verzichtet. Entweder es sind nur ein oder zwei Stiche zu nähen und lohnt sich somit wirklich nicht, oder aber es sind bereits Risiken und Komplikationen beim Patienten bekannt, dass er die Anästhesie nicht verträgt. Z.B. eine bekannte Allergie (wobei es eigentlich genug Mittel gibt, diese zu umgehen).

Alle anderen Möglichkeiten gehen vom Patienten aus. Z.B: Dass er es nicht wünscht, auf Grund seiner Religion oder weil er den starken Mann spielen will, wenn seine Freundin neben ihm steht oder aber der Patient möchte einfach so wenig Chemie wie möglich (gibts ja auch).

Aber sonst würde mir eigentlich kein Grund einfallen.

...zur Antwort

Versuche mindestens 3 mal die Woche joggen zu gehen. Wenn dir das zu anstrengend ist kannst du auch walken oder Radfahren. Da du eh schon in einem Fitnessstudio angemeldet zu sein scheinst, kannst du dort auch einfach auf den Crosstrainier oder sonstige Ausdauergeräte gehen.

Beginne damit, dass du dir als Ziel setzt 30 Minuten durch zu halten. Wichtig ist, dass du durchhälst. Es ist egal, wie langsam du dafür bist, wichtig ist nur, dass du 30 Minuten durchhälst. Versuche dabei immer gleich schnell zu bleiben, ändere also das Tempo nicht oder nur minimal.

Wenn das dann halbwegs gut klappt (spätestens aber nach einer Woche) steigerst du auf 35 Minuten usw.

So verbesserst du deine Ausdauer, nimmst eventuell auch noch ein bisschen ab und baust Muskeln auf.

...zur Antwort

Wenn du den Damenbart zupfst wachsen die Haare langsamer, als wenn du ihn rasieren würdest. Das liegt daran, dass du die Wurzel mit raus ziehst und das länger braucht, um nach zu wachsen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Haare dann weicher werden, man sagt auch, sie würden dünner und heller werden, das kann ich allerdings nicht beurteilen, weil ich es nie verglichen habe.

Wenn es allerdings ein bisschen großflächiger ist, würde ich dir trotzdem das Wachsen empfehlen, da du beim zupfen einfach sehr lange brauchst, bis du alles erwischt hast, beim wachsen ist das einmal auftragen und mit einem ratsch ist alles weg.

Eine weitere Methode ist das Epilieren, allerdings muss ich sagen, dass ich das nicht im Gesicht machen würde, da es ebenfalls schmerzhaft ist, aber mindestens so effektiv wie das Wachs oder das zupfen, da es genau die gleiche Wirkungsweise ist.

...zur Antwort

Musst du öfters Winde lassen? Hörst du Darmgeräusche wie etwa ein gluckern oder gurgeln?

Leg mal zwei Finger (Zeige- und Mittelfinger) komplett nebeneinander auf deinen Oberschenkel und tippe mit zwei Fingern deiner anderen Hand auf diese zwei Finger. Dabei entsteht ein Geräusch.

Dann wiederholst du das gleiche nochmal an mehreren Stellen deines Bauches. Klingt es dort dumpfer? So, als ob es hohl wäre? Dann hast du vermutlich nur Luft im Bauch/Darm. Das kannst du vermeiden, in dem du blähende Nahrungsmittel wie etwa Kohl vermeidest. Zusätzlich wird oft Joghurt oder auch Aktivia empfohlen (ich weiß nicht, ob das wirklich besser ist). Außerdem hilft Bewegung, einfach ein bisschen spazieren gehen, so eine halbe bis ganze Stunde am Tag. Das regt den Darm an.

Es gibt in der Apotheke auch sogenannte "Sab-Tropfen". Diese helfen bei Blähungen, sind besonders verträglich und schmecken wohl auch angenehm. Man gibt sie sogar Neugeborenen, sie sind also vollig unbedenktlich. (wenn man sie nach Packungsbeilage nimmt)

Bezüglich einer eventuellen Schwangerschaft solltest du mal überlegen, wann du das letzte mal deine Periode hattest. Eine gewisse Schwankung ist normal. Im Zweifelsfall machst du einfach einen Schwangerschaftstest.

Zusätzlich

...zur Antwort

Nun, das Alter ist nicht nur eine Zahl, allerdings sollte man sehr wohl auch sehen, wie Reif ein Mensch für sein Alter ist. So kann beispielsweise eine 16 Jährige viel reifer sein als eine 25 Jährige (kenne da aus eigener Erfahrung einen Fall).

Nichts desto trotz ist es leider so, dass 16 Jahre schon sehr jung ist für jemanden, der 29 ist. Mich stört dabei weniger der Alters-Unterschied, mich stört eher, wie jung du bist. Denn du bist noch mitten in deiner Entwicklung, es gibt noch so viele Erfahrungen, die du erst machen wirst.

Wenn ich jetzt ein Paar her nehme, bei dem sie 36 Jahre und er 49 Jahre alt ist, hätte ich keine Bedenken. Das sind ebenfalls 13 Jahre Unterschied, wie bei euch, aber die beiden Personen sind einfach bereits erwachsen und somit aus dem größten Teil der Entwicklung raus.

Auf der anderen Seite aber sehe ich es auch so, dass Liebe ihre eigenen Wege hat und unergründlich bleibt. Wenn du dir also wirklich sicher bist, dass du in ihn verliebt bist, dann mach dir Gedanken darüber, ob er dich nicht vielleicht ausnutzt (oder du ihn). Hast du nur Bedenken wegen des Alters oder merkst du unterbewusst auch, dass es nicht richtig ist? Dann ist da meistens auch was dahinter.

Du solltest auf jeden Fall mit jemandem darüber reden, der dir zuhört und dem du vertrauen kannst.

Und mal völlig unabhängig von all dem, du solltest bedenken, dass er sich strafbar macht, wenn ihr intim werdet. Du bist noch Minderjährig, und dieses Gesetz gibt es auch nicht völlig grundlos.

...zur Antwort

Okay, das Problem hat sich selbst erledigt. Ich hab bei der Suche immer nur nach Cam gesucht, das hat er nie gefunden.

Sobald ich dann aber nach Webcam suche, erscheint Acer Crystal Eye Webcam, sobald ich das anklicke und öffne erscheine ich auf dem Bildschirm. Also das Bild von mir. :)

Jetzt kann ich endlich Fotos davon machen, wie meine Katzen mich belagern und muss das nicht immer vorher über Skype fotografieren.

...zur Antwort

Der medizinische Begriff ist Diarrhö (wird "Diarö" gesprochen)

Allerdings gilt das nur, wenn du mindestens 3 mal am Tag flüssigen Stuhlgang hast, meist über mehrere Tage hinweg. Aber dein Arzt wird mit Sicherheit auch bei Durchfall nicht das Gesicht verziehen so lange du nicht andere Begriffe verwendest die ich hier jetzt mal lieber nicht schreibe, schließlich könnten Kinder mitlesen.

Dein Arzt wird garantiert schon so einiges gehört haben.

...zur Antwort