1. Grammatikalisch ist das gut. Aber: Ein Stück hat keine Technik. Es kann höchstens Technik erfordern oder bestimmte Techniken beinhalten. Und es heisst "strukturiert".
  2. "In den Bahnhof" bedeutet, dass du das Bahnhofsgebäude betrittst. "An den Bahnhof" heisst nur, dass du in die Nähe des Bahnhofs gehst, als zum Beispiel auf den Vorplatz oder in einen Laden gegenüber. "Auf den Bahnhof" wäre nur korrekt, wenn du auf dem Dach des Bahnhofs rumläufst.
...zur Antwort
Das ist keine Alternative, denn...

Wie kann man denn rechtfertigen, dass eine Treibjagd mit Einfangen, Narkose, Kastration und den damit verbundenen Schmerzen danach und anschließender Freilassung irgendwie tierfreundlicher ist als das gezielte Töten durch einen einzigen Schuss irgendwo beim Grasen? Das ist doch die ultimative Quälerei. Vor allem wenn man bedenkt, dass es ein enormes Risiko bei zum Beispiel weiblichen Rehen danach geben würden — das ist eine Bauch-OP mit Nähten, bei einem Fluchttier. Grandiose Idee.

...zur Antwort

Polio oder Rachitis wären ganz typische Ursachen für Deformationen der Beine.

...zur Antwort

Pinzette nehmen und ziehen. Anders macht der Arzt es auch nicht.

...zur Antwort

Das ist noch Normalgewicht. Nur weniger sollte es nicht unbedingt werden.

Hier kannst du es konkret für Kinder und Jugendliche überprüfen: https://www.kinderaerzte-im-netz.de/mediathek/bmi-rechner/

Bitte nicht normale BMI-Rechner irgendwo im Internet nehmen. Der BMI wird dort zwar korrekt berechnet, aber falsch eingeordnet. Die sollte man erst nach der Pubertät benutzen, wenn man einen Erwachsenen-Körper hat.

...zur Antwort

Das ist keine Reportage. Du musst deutlich mehr beschreiben. Also ob du selbst daneben stehen würdest. Und viel weniger werten. Lass die Floskeln weg.

Also nur mal als Beispiel:

Alexandra´s ehemaliger Stiefvater namens Vadim, stürmt die Wohnung der beiden Opfer, geriet dabei in Versuchung und erschießt Alexandra´s Mutter (Maria) vor ihren Augen. 

Könnte zu diesem hier werden:

Alexandra und ihre Mutter Maria essen zu Mittag an diesem Dienstag. Auf dem Tisch stehen Nudeln, gerade hat sich Maria einen Löffel Sauce auf den Teller getan. In diesem Moment ertönt ein lautes Krachen, im Schrank klirren die Gläser. Mit großen Schritten stürmt Vadim in die Küche, Marias Ex-Mann. Sie hat sich vor zwei Monaten von ihm scheiden lassen, er hatte sie immer wieder geschlagen. Der Löffel fällt aus Marias Hand, die Tomatensauce spritzt auf den Tisch. Vadim zieht eine schwarze, glänzende Waffe aus seinem Anorak. Peng. Peng. Peng. Maria sackt zu Boden und Alexandra steht ganz still. Keinen Muskel bewegt sie, kein Laut kommt über ihre Lippen. Sie schaut nur. Schaut zu Vadim, schaut zu ihrer Mutter, zum Blut auf dem Tisch, das sich mit der Sauce mischt. Dann öffnet sich ihr Mund, aus einem leisen Wimmern wird ein lauter Schrei, verletzt, verzweifelt.
...zur Antwort

Ich würde damit definitiv mal bei deinem Hausarzt vorbeigehen. Das könnten Lindsay-Nägel sein, und das sollte ärztlich bestätigt und abgeklärt werden.

...zur Antwort

China verfügt über weniger als 10% der globalen Ackerfläche. Deswegen ist es erstaunlich, dass das Land einen so enormen Schub erlebt hat. Obwohl dort 20% der Weltbevölkerung wohnt.

Tipp: Nimm die Sätze auseinander. Zieh den Hauptsatz raus und überleg dir dann, was die einzelnen Teile zwischen den Kommas bedeuten.

...zur Antwort

Naja, wenn du auf die Hälfte Zucker und die Nüsse verzichtest, (das sind 350 Gramm, das ist ein nicht kleiner Teil des Teiges!) dann stimmen die Verhältnisse im Teig nicht mehr. Es sind zu wenig trockene Zutaten drin, die die Unmengen Butter aufnehmen können. Die löst sich also und schwimmt obendrauf, anstatt sich mit Zucker und Nüssen zu verbinden.

Du kannst ja auch bei Pfannkuchen nicht doppelt soviel Milch nehmen wie im Rezept steht. Wird zu flüssig, weil nicht genug feste Zutaten da sind. Das ist das gleiche Prinzip.

Anstatt ein Rezept ohne Sinn und Verstand zu ändern, wäre es sinnvoller, dir gleich ein Rezept zu suchen, das deinen Ansprüchen genügt.

...zur Antwort

Die 20 Sekunden sind ein Richtwert. Das Ergebnis wird sich durch ein paar Sekunden länger nicht ändern - wo kein hCG ist, ist kein hCG, egal wie lang man ihn reinhält.

Sehr viel kürzer könnte dagegen eher zu einem falsch negativen Ergebnis führen, da er einfach keine Zeit hatte anzuschlagen, aber auch da muss man sich wegen einer Sekunde keine Gedanken machen.

...zur Antwort