Ist es der Hündin und den Welpen zu warm in der Wurfbox?

Hey ihr lieben,

ich habe seit 3 Wochen eine Hündin zur Pflege bei mir die trächtig war und am 11.8. ihre 7 Welpen bekommen hat.

Ich hab mich dazu bereit erklärt, weil ich Semesterferien hab und es Probleme gab sie vernünftig unter zu bringen. Ich habe schon einige Geburten miterlebt, jedoch noch nie eine ganze Aufzucht. Ich habe mich viel belesen, weiß aber eben trotzdem noch nicht alles.

Keine Ahnung ob der Tierarzt heute morgen gestresst war, aber er fragte mich nur ob ich Fieber gemessen hätte und als ich sagte ja daran liegt es nicht meinte er nur ja was soll ich jetzt machen.

Das Problem ist, dass ich das Gefühl habe, dass es der Hündin und den Welpen in ihrer Wurfbox zu warm ist. Sobald die Welpen saugen, fängt die Hündin stark an zu hecheln und lässt es dann auch erstmal nicht mehr. Sie trinkt jedoch genug. Ich habe jetzt schon mehrfach gelesen, dass das soweit normal ist, da sich das Gesäuge sehr aufheizt beim säugen. Die Hündin geht aber seit gestern auch immer wieder aus ihrer Kiste und legt sich auf das Kalte Laminat. Außerdem, liegen die Welpen auch gerne mal alleine. Ich habe weder Wärmelampe, noch -decke - da wir ja "Hochsommer" haben und es soweit warm genug sein sollte, was es ja scheinbar auch ist. Die Welpen sind aber auch nicht zu warm oder heiß. Naja, ich dachte nen Ventilator aufstellen wäre zu aggressiv und ist ja auch für die Bindehaut der Hündin nicht gut. Habe jetzt schon ein paar Mal versucht das Gesäuge der Hündin zu kühlen, mit einem Kühlpad mit Handtuch drum, mag sie aber nicht, glaube aber nicht wegen der Kälte sie guckt halt einfach skeptisch so nach dem Motto "was ist das und was willst du damit an meinem Bauch" zwingen will ich sie ja auch zu nichts. Ansonsten nehmen die Welpen ALLE zu, auch wenn der "dickste" schon 200g mehr wiegt als der Kleinste.

Habt ihr ne Idee, mach ich mir zu viele Sorgen? Wie gesagt, der Tierazt meinte er kann auch nichts machen und ich soll auch trotzdem erst wie besprochen kommen, wenn die kleinen 2 Wochen alt sind. Danke euch :)

...zur Frage

Ich denke den kleinen geht es gut.
Momentan ist es ja zum Glück auch nicht sooo heiß.
Und wenn sie überhitzt wäre, würdest du das an einer erhöhten Temperatur sehen.
Das sie die Box mal für eine zeit verlässt, ist normal.
So viele kleine babys sind auch für sie anstrengend.
Solange die kleinen gut zunehmen, im Schatten sind und die Mutter genug Wasser trinken kann, würde ich mir da keine sorgen machen

...zur Antwort

Alles total normal. Dein Vater hat recht und das auf die Hinterpfoten stellen oder unterm stuhl dösen ist auch ok

...zur Antwort

Naja es ist keine große Kunst anhand des Bellens die Stimmung des Hundes zuerkennen. Ob er jetzt aggressiv bellt, jault, spielerisch kläfft usw.
Ich glaube das kann dir jeder Hundebesitzer oder jeder der sich öfters mit Hunden beschäftigt sagen.

Auch das die Hunde immer so freundlich zu dir sind, hängt vom Charakter des Hundes ab und deiner Ausstrahlung.

Marnie und Maddox zwei Aussies. Marnie liebt alles und jeden. Ist jetzt jeder mal früher ein Hund gewesen ?!
Maddox hingegen interessiert sich nicht für Fremde und hält eher abstand.

Unser Blacky mag zB meinen Cousin nicht, weil der angst vor Hunden hat und seine Körperhaltung sehr unsicher ist.
Das spürt er natürlich

...zur Antwort

Wir haben unseren vor 11 Jahren aus dem Tierheim bekommen. Er war damals 6 Monate alt und kommt aus Spanien. Für uns der beste Hund der Welt

...zur Antwort

So heiß ist es dort eigentlich nicht, wenn man nicht gerade mit den Hunden mittags joggt.
Denn auch da leben Hunde bzw werden als Haustiere gehalten.

Wie das mit dem Tierarzt aussieht weiß ich nicht. Es könnte aber schon schwer werden. Wahrscheinlich gibt es in einer großen Stadt eine Tierklinik, die sind meistens besser als die Dorftierärzte da.

...zur Antwort

Ist es nicht egal ? Wenn bleibt er nur ein paar cm kleiner. Aus einem Neufundländer wird kein Chihuahua so nach dem Motto.
Ob jetzt 5cm mehr oder weniger.....

...zur Antwort

Lass ihn da selbst entscheiden.
Hamsterkäfige sollten mindestens 20cm hoch eingestreut sein damit sie gut buddeln können.
Ansonsten lass es so wie es ist.
Und bitte nie alles komplett reinigen.

...zur Antwort

Viel zu viel stress. Das werden die Sittiche sehr wahrscheinlich nicht überleben. Schon so mancher Welli ist beim Tierarzt besuch gestorben, weil sein Herz das nicht mitgemacht hat.
Auch musst du sehr wahrscheinlich Papiere und Tierarzt bescheinigungen über den Gesundheitszustand haben, da sie sonst an der Grenze dir weggenommen werden können ( verdacht auf krankheitserreger ).

Über ebay kleinanzeigen findet man unter Dienstleistungen oft viele nette Leute die platz und zeit haben sich um fremde Tiere zu kümmern.
Versuchs da mal

...zur Antwort

Also ich hab damals eine Ausbildung zur Ergotherapeutin gemacht und hatte kein Sport.

Da du eh nur zwei Tage zur Schule musst, kann ich mir vorstellen das da die Berufsbezogenen Fächer vorgehen

...zur Antwort

Nein die gibt es nicht.
Die Größe vom Labrador liegt aufjedenfall bei über 54cm ( mindesthöhe bei Hündinnen, Rüden etwas mehr )
Wenn man nur Labradore decken lässt, ist es ja ausgeschlossen das die Welpen so klein bleiben.

Evtl meint sie eine andere Rasse oder es war ein Mischling

...zur Antwort

Ein Hund kann sich ziemlich verändern aber nicht so krass, in so kurzer Zeit.
Ich hab da mal ein Beispiel von unserem Hund wie er sich verändert. Allerdings über viele Jahre

...zur Antwort

Gerade Auslandshunde ( wir haben auch einen ) kann man nie wirklich einer Rasse zuordnen, da dort eigentlich überhaupt nicht drauf geachtet wird und den Hunden das ja total egal ist.
Da können zich Rassen über mehrere Generationen vermischt worden sein und die Eltern und Urgroßeltern waren sicher auch schon Mischlinge.
Unser kommt aus Spanien. Da ist irgendwas Windhundemäßiges drin, weil er die Figur dazu hat, den Kopf usw aber Spanien ist ja auch für Windhunde bekannt.
Rumänien hingegen hat ja keine bestimmtem Rassen.

Es gibt für Hunde übrigends sowas wie ein DNA Test um die Rasse rauszufinden. Ich würde mir davon aber nicht so viel versprechen, eben weil es bei vielen mischlingen vor lauter Mixung nicht zu 100% nachvollziehbar ist.

...zur Antwort

Macht unser auch ;)
Er merkt ja wenns ihm zu warm wird. Solange er genug zum trinken und ein schattiges Plätzchen, würd ich mir da keine Gedanken machen

...zur Antwort

Wenn er ansonsten gesund ist, kannst du da nicht viel machen.
Auch mit dem schlabbern beim trinken...muss man mit leben. Evtl ein Handtuch drunter legen unter den Napf.

...zur Antwort

Vögel sind keine Tiere die unbedingt gestreichelt werden wollen.  
Höchstens sehr zahme Hausvögel lassen es zu aber Wildvögel haben meistens viel zu viel angst vor dem Menschen.
Ich habe vor ein paar Jahren mal eine kleine Taube aufgezogen. Die war hinterher auch mega zahm und sie setzte sich immer auf meine Schulter aber das war ja letztendlich auch kein wildtier

...zur Antwort