Erneute Entscheidungshilfe: Welcher Ausbildungsbetrieb?

Moisen da melde ich mich wieder, ich brauche von euch Mal eine Meinung. Und zwar kann ich mich nicht zwischen zwei Ausbildungsbetrieben entscheiden.

Betrieb A: In diesem Betrieb absolviere ich zurzeit ein Jahrespraktikum als Kfz-Mechatroniker - Nutzfahrzeugtechnik. In diesem Betrieb habe ich im November beworben und diese Woche meinen Ausbildungsvertrag bekommen. In diesem Betrieb fühle ich mich sehr wohl und alle Mitarbeiter in der Werkstatt haben sich so eingesetzt, damit ich eine Zusage bekomme. Dieser Betrieb gehört zu einem Internationalen Konzern & eine LKW Werkstatt. Ich wollte in diesem Betrieb von Anfang an meine Ausbildung absolvieren. Ich muss bis Dienstag meinen Ausbildungsvertrag spätestens zurückgesendet haben.

Betrieb B: In ein Städt. Nahverkehrsunternehmen, bei dem ich bereits im Januar meinen Vertrag unterschrieben habe, "weil ich ja auf Nummer sicher gehen musste". Es gab bereits eine Arbeitskleidung Vermessung, verschiedenste Veranstaltungen usw. Ich würde hier knapp 300€ mehr verdienen als in Betrieb A aber an Bussen rumschrauben, was mich nicht so interessiert als LKWs.

Beide Betriebe können mir keine Übernahme garantieren.

Meine Eltern meinen die ganze Zeit ich solle, zu Betrieb B gehen, weil ich da mehr verdienen würde, mich Betrieb A verarscht hat mit der Bearbeitungsdauer der Bewerbungsunterlagen & ich würde in Betrieb B mehr lernen. Wenn ich aber Betrieb A absagen würde, würde ich mir wie ein Penner vorkommen, weil ich die ganze Zeit nachgehakt habe, was jetzt wäre mit der Bewerbung, aber jetzt doch nicht die Ausbildung da beginne. Außerdem haben sich alle Mitarbeiter so sehr eingesetzt, damit ich eine Zusage bekomme, von denen. Außerdem hätte ich die ganze Zeit ein schlechtes Gewissen, weil ich dann da weiter Praktikum machen würde & ich denen abgesagt habe.

Ich hoffe ihr könnt mir da ein bisschen behilflich sein. Ich weiß das es letztendlich an mir liegt. Bitte gebt eine Begründung an, bei eurer Antwort.

Arbeit, Schule, Ausbildung, Ausbildungsplatz, Ausbildungsvertrag, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
3 Antworten
Endscheidungshilfe: Welcher Ausbildungsbetrieb?

Hallo alle zusammen,

ich habe ein Problem.. Es geht um zwei Betriebe wo ich jeweils eine Zusage für die Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker Nutzfahrzeugtechnik bekommen habe. Ich nenne den 1. Betrieb, Betrieb A & den 2. Betrieb, Betrieb B.

Ich habe bei Betrieb A, den Ausbildungsvertrag schon unterschrieben. Ich werde bei Betrieb A, an drei Standorten jeweils jedes Ausbildungsjahr machen und verdiene da jedes Jahr fast "200€-300€" mehr als bei Betrieb B und die haben mich schon bei der HWK eintragen lassen und Betrieb A ist ein ÖPNV Betrieb.

Bei Betrieb B, habe ich den Vertrag noch nicht unterschrieben, da ich nicht zwei auf einmal unterschreiben kann. Ich mache bei Betrieb B ein Jahrespraktikum, 1x in der Woche und der Rest der Woche ins Berufskolleg. Ich kenne da alle und alle kennen mich, jedes Jahr innerbetriebliche (bei der Niederlassung) sehr viele verschiedene Veranstaltungen. Die "Mutterfirma" von Betrieb B hat außerdem auch sehr viele Niederlassungen im Ausland, was mir auch sehr zu gute kommt, weil ich im 1. Ausbildungsjahr ein Auslandspraktikum in Polen machen möchte und die versetzen dich dann nach deinem Wunsch in eine neue Niederlassung.

Die Berufsschulen sind gleich weit entfernt 1:30 Std. fahrt mit ÖPNV.. Ich kann ja noch vor Ausbildungsbeginn im Notfall absagen bei Betrieb A.

Ich hoffe ihr könnt mir hier ein bisschen "helfen". Mir ist natürlich bewusst, dass es letztendlich meine Entscheidung bleibt.

Arbeit, Beruf, Schule, Ausbildung, auslandspraktikum, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten
Eltern geben mir keinen ''Freiraum''?

Hallo alle zusammen!,

ich frage euch wieder um Rat. Undzwar geben meine Eltern mir keinen Freiraum dass heißt, ich muss um 19 Uhr zu Hause sein, darf erst ab 15 Uhr raus, oder die lassen mich überhaupt nicht mit Freunden treffen. Das geht schon die ganze Zeit so. Früher durfte überhaupt nicht raus mit Freunden. Die erlauben mir nicht bei Freunden zu übernachten, kontrollieren meine Endgeräte (Handy, Laptop) möchten einfach über alles ''Mächtig'' sein. Am meisten regt es mich auf, dass ich um 19 Uhr (Wenn ich zu Hause binum 19 Uhr, mache ich da rein garnichts, sitze nur blöd rum) zu Hause sein muss, da sehe ich immer so aus, als ob ich so ein ''Muttersöhnchen'' wäre. Wenn mein Vater nach Hause kommt, ist es am schlimmsten, der betrinkt sich und wird Handgreiflich/Agressiv gegenüber mir und meinem Bruder (Behinderung) wenn Ihm etwas nicht gefällt. Ich darf auch keine eigene Meinung haben, und die würden gerne über alles entscheiden. Mein älterer Bruder durfte um einiges mehr als ich. Meine Eltern wundern sich, warum ich manchmal so Agressiv werde, aber ich glaube das liegt auf der Hand. Letztes Jahr haben die mich auch zur Firmung gezwungen obwohl, ich das garnicht wollte und haben mich gezwungen etwas anzuziehen, obwohl ich es garnicht wollte. Ich wollte auch Mal ein FSJ in Norwegen machen oder bei der THW hier in DE, haben mir es nicht erlaubt. Eine Freundin aus der Firmgruppe wollte mir damals Helfen, aber ich habe die Hilfe abgelehnt und wenn was wäre, kann ich mich bei Ihr melden, Sie würde im zweifelsfalle auch mit mir zum Jugendamt bzw. zur Polizei gehen...

Mich kotzt das Leben hier zu Hause richtig an, ich habe auch schon Mal überlegt, hier von zu Hause abzuhauen, aber ich lasse meinen Bruder nicht hier alleine zurück..

Familie, Freundschaft, Erziehung, Eltern, Psychologie, Bruder, Liebe und Beziehung, Freiraum
13 Antworten