Ich habe Zukunftsängste und die "Angst" von anderen abgehängt zu werden?

Hallo Community,

schon seit langem plagt mich das Gefühl, dass ich mich von anderen abgehängt fühle.

Ich habe auch selber sehr hohe Ansprüche an mich selber, dazu zählt mindestens ein Studium und eine Führungsposition.

Ich hab etwas Minderwertigkeitskomplexe, das gebe ich offen zu. Brauche aber keinen Psychologen.

Andererseits verleiht mich dieses Gefühl, dass ich abgehängt werden könnte zu sehr guten Leistungen. Ich lerne dann sehr viel und hamstere mir immer neue Dinge an, die andere eben nicht können!

Es mag kindisch klingen, aber mein Leben hat sonst keinen Sinn, wenn ich nichts "hohes" werde.

Ich lasse auch meinen ganzen Freundeskreis und Familie schleifen, lerne nur noch für mich. Bin misstrauisch gegenüber anderen geworden. Trete jetzt auch in Konkurrenz mit Familienmitgliedern und Freunden und das kommt nicht gut an.

Es gibt eben nur ein Ganz oder Garnicht.

Entweder ich hänge mich ganz in die Sache rein (also ins Studium, in den Beruf) etc. oder lasse es ganz sein, aber das wäre wie gesagt keine Option!

Was meint ihr? Mache ich mir zu große Sorgen?

Freizeit, Leben, Beruf, Buch, Religion, lernen, Studium, Familie, Verhalten, Geld, Entspannung, Angst, Freunde, Karriere, Psychologie, Anspruch, Egoismus, Liebe und Beziehung, Sinn des Lebens, Sorgen, zukunftsängste, minderwertigkeitskomplexe, Statussymbol, Lifestyle, Philosophie und Gesellschaft
9 Antworten