Warum ist euch der Klimaschutz so wichtig?

Hallo Community,

ständig frage ich mich, warum andere Menschen, vor allem hier in Deutschland so hysterisch und panisch auf das Klimathema reagieren.

Ich persönlich glaube nicht an den menschengemachten Klimawandel und hab dazu auch schon mehrere Wissenschaftler befragt, die das auch sehr kritisch sehen.

Meistens sind es ja die Grünen, die sowas verbreiten. Sie wollen Autos verbieten, fliegen, Fleischkonsum usw..

Es wird sich sowieso nichts ändern, ich frag mich, was die Leute haben, die an den Unsinn glauben. Als ob es einen Unterschied macht, ob ich als einzelner Mensch mit einem Benziner fahre, Fleisch esse und viel um die Welt fliege.

Warum schränken sich nicht nur die Leute ein, die davon überzeugt sind? Das wär doch mal was.

Mir persönlich ist die nächste Generation eigentlich völlig egal. Sorry aber ich bin wenigstens ehrlich.

Letztendlich frage ich mich, warum wir ausbaden müssen, was sich andere ausdenken. Faktisch ist das doch alles unter aller Schublade...

CO2 Steuer, Dieselverbot, Kohleausstieg, Ölverbot ...Verbot, Verbot, VERBOT.....

Was meint ihr?

Auto, Leben, Europa, KFZ, Kinder, Schule, Zukunft, Angst, Deutschland, Politik, Fahrverbot, Klimawandel, CO2, klimaschutz, Diesel, Empathie, Geografie, Glaube, Industrie, Klima, Nächstenliebe, Naturwissenschaft, Philosophie und Gesellschaft, Fridays For Future
Warum toleriert man heutzutage die "moderne" Eugenik, obwohl man sich doch nach dem 2 Weltkrieg geschworen hat, dass die Menschenwürde unantastbar ist?

Ich meine unsere Gesellschaft befindet sich doch aktuell auf dieser ideologischen Ebene, die die Nazis einst verfolgten: Den perfekten und unsterblichen Menschen zu schaffen. Da werden Spätabtreibungen von manchen gefordert, nur weil das Kind behindert ist?

Ich frage mich, was das soll? Warum sind eingeschränkte Menschen so wertlos, bzw warum verhindert man ihnendas Recht auf Leben? Wie kann es sein, dass man unter dem Deckmantel des angeblichen Fortschritts, ungeborenes Leben ausliest? Es geht hier nichtmal um Schwerkranke Behinderte Menschen, sondern nach einer Ideologie eines Idealgetrimmten MenschenDasein. Die Medizin wird missbraucht, es wird nicht mehr gegen Krankheiten vorgegangen, sondern gegen Menschen ! Ich bin froh, dass ich nicht fehlerfrei bin, das macht mich zu einem Menschen.

Was können wir gegen diesen Optimierungs und Perfektionswahn tun?

Nein, ich bin garantiert nicht rückwärtsgewand, nur sehe ich uns Menschen auf eine Evolutionsebene zurasen, die das Ende der menschlichen Natürlichkeit bedeuten wird.

Ich kenne nur wenige Menschen, die mir beistehen, ich wünschte, es wären mehr.

Leben, Medizin, Religion, Kinder, Geschichte, Erziehung, Menschen, Abtreibung, Baby, Politik, Psychologie, 2. Weltkrieg, Behinderung, Demokratie., Ethik, Eugenik, euthanasie, Gott, kapitalismus, Menschenwürde, Nächstenliebe, Nationalsozialismus, Philosophie und Gesellschaft