Schöne Rundreise (Motorradtour) (Max. 2000 Km)?

Hallo,

ich suche für 5 Tage eine schöne Motorradroute.

Ich starte von Stuttgart aus und möchte durch so viele Orte wie möglich fahren. Und dazu dann noch die schönsten Straßen dorthin nutzen (keine Autobahn etc.)

Von Stuttgart aus lohnt es sich mehr in den Süden zu fahren, als in den Norden zu fahren. In Richtung Norden liegt ja Frankfurt Dortmund Köln Bremen usw. Klar Hamburg ist schön, aber bis man da oben zu den schönen Städten kommt oder gar nach Dänemark usw. sind meine 2000 Km schnell erreicht. Vor allem muss ich ja noch zurück fahren und das gerne dann eine andere Route natürlich. Falls ihr anderer Meinung seid und sich die Reise in den Norden zB über Luxemburg Belgien und Niederlande lohnt, gebt mir gerne einen Rat :)

Ich hätte die Idee von Stuttgart aus erst mal rechts über den Bodensee zu fahren, so dass die Route vom Schwarzwald kommend endet. Ich habe es mal ungefähr bei Google Maps eingeordnet, damit ihr euch vorstellen könnt, wie ich es meine. Jetzt ist jedoch meine Frage. Ich kenne mich nicht aus und würde gerne jede schöne Stadt dort mitnehmen. Wo würdet ihr überall durchfahren oder gar anhalten usw. Ich würde auch gerne so schöne kurvige Strecken durch die Berge fahren mit schönem Ausblick. Und dann eben jede Nacht in irgend einer Stadt übernachten.
Und wo befindet sich auf der Route eine schöne Motorradstrecke.

oder habt ihr gar einen komplett anderen Vorschlag für die Tour.

vielen Dank für eure Meinung :)

Schöne Rundreise (Motorradtour) (Max. 2000 Km)?
Motorrad, Reise, Auto und Motorrad, Reisen und Urlaub
Findet ihr es gut oder schlecht, dass die Spritpreise so steigen?

Hallo,

wie betrifft euch die Steigerung der Preise von Benzin und co.

Ich selber verdiene in meiner Ausbildung knapp 1300€ im Monat und mein alter Golf verbraucht 8 Liter auf 100 Km.

Jedoch muss ich sagen, dass ich die Erhöhung bisher positiv wahrnehme. Klar schmerzt es, wenn ich 90 Km zur Arbeit ein Mal pro Woche hin und zurück fahre. Jedoch nutze ich jetzt viel öfter mein Fahrrad, da ich den Preis fürs Tanken im Hinterkopf habe. Anstatt 1 mal pro Woche nutze ich nun gut 4-5 mal pro Woche mein Bike. Außerdem habe ich mir Anfang diesen Monats eine BahnCard 50 bestellt und versuche in Zukunft öfter mit den Öffis zu fahren. Klar sind auch noch Öffis nicht günstig, aber manche übertreiben da meiner Meinung nach. 20 Km Fahrt kosten mich 3,02€ mit nem Einzelticket. Würde ich zur Arbeit mit dem Zug fahren kostet mich das durch meine BahnCard 50 nur 7,20€ also 14,40€ hin und zurück für je 90 km Fahrt, also 180 Km. Meine Tankfüllung reicht so oder so für einen Monat. Jetzt kostet es mich halt anstatt 70€, 90€.

Gerade drehen viele durch, ich sehe auf Instagram viele Beiträge darüber. Würden diese Leute nur ein Mal in der Woche ein Fahrrad benutzen, würden sie sich meiner Meinung nach die 40 Cent Erhöhung schon wieder einsparen :D

Mein E-Bike kostete mich 1150€ und ist jeden Cent davon wert.

Die sie dagegen sind, beurteilen dann einen als Stadt Bewohner. Aber ich komme auch auf dem Land (in unserem 1500 Bewohnerdorf) ohne viel Auto klar, selbst wenn der nächste Supermarkt 7 Km entfernt ist.

Aber vielleicht denke ich da etwas einseitig. Ich denke allerdings, dass sie Preise sich bald wieder stabilisieren und wenn nicht, dann tut es ein paar Menschen vielleicht auch mal gut, wertzuschätzen ein Auto zu haben. Wie ist eure Einschätzung?

Preiserhöhung betrifft mich sehr 56%
Preiserhöhung juckt mich nicht, weil ich bin reich, ihr Opfer 25%
Preiserhöhung bringt mich dazu, mehr Fahrrad/Öffis zu fahren. 19%
Auto, Politik, Meinung, Auto und Motorrad, Umfrage
Hobby Sheriff fotografiert mein Auto, obwohl es liegen geblieben ist?

Hallo,

ich bin gestern mit meinem 20 Jahre alten KFZ durch die Innenstadt gefahren. Leider ging dann plötzlich ein orangenes Licht an (ich kannte mich damit nicht aus). Deswegen bin ich direkt in der Einbahnstraße links am Fahrbahnrand (Einbahnstraße darf man ja auch links ran) angehalten, habe das Auto verlassen und telefoniert. Schnell stellte sich raus, dass es um die Motorkontrollleuchte ging. Währenddessen entdeckte ich einen Mann der mein Kennzeichen von vorne fotografierte und dann von der Seite mein Auto. So schnell konnte ich gar nicht reagieren, da war er wieder weg. Bei der Straße durfte man übrigens 20 oder 30 km/h fahren (glaube eher 20) und es sind nur selten Autos vorbeigefahren. Von einer Gefahr für irgendjemanden war also nicht auszugehen. Jetzt habe ich jedoch Angst was der Mann mit den Bildern macht. Geht er damit zur Stadt und zeigt die Ordnungswidrigkeit des Haltens/Parkens an? Ich habe online gelesen, dass es erst Parken ist, wenn man das Auto nicht mehr im Blick hat. Ich hatte das Auto jedoch die ganze Zeit im Blick und habe deswegen auch zum Glück den Mann gesehen, jedoch blödwrweise mich nicht getraut zu reagieren.

Da mir gesagt wurde, dass ich nach Hause fahren kann mit der Leuchte, bin ich dann nach Hause gefahren und das Problem war relativ schnell behoben.

Wenn jetzt eine Ordnungswidrigkeit bei mir zu Hause ankommt, kann ich mich ja dazu äußern. Doch wenn man das tut, kommt doch immer noch eine Bearbeitungsgebühr drauf oder nicht? Und wird mein Problem jemanden interessieren oder muss ich zahlen? Was würdet ihr tun, wie würdet ihr vorgehen :(

danke euch

Auto, Technik, Verkehr, Ordnungsamt, Ordnungswidrigkeit, Strafe, Auto und Motorrad
Habe ich Garantie auf mein Fischer E-Bike?

Hallo,

Ich bin mir gerade ziemlich unsicher ob ich jetzt überhaupt einen Garantieanspruch habe. Mein ebike habe ich im Juli diesen Jahres gekauft.

Die normale Gewährleistung von einem Jahr habe ich.

Bin ich jedoch nun von der Garantie ausgeschlossen, da ich das Fahrrad direkt nach dem Kauf nicht online registriert habe?

Hier ein Auszug: "Diese Garantie erhalten ausschließlich Privatpersonen, die das FISCHER E-Bike selbst bei FISCHER Handelspartnern gekauft haben, es ausschließlich für bestimmungsgemäße, private Zwecke außerhalb von Wettkämpfen nutzen und sich bei uns innerhalb von 6 Wochen nach Kaufdatum online registrieren."

Da ich jedoch nicht im Klaren war, dass ich das Fahrrad online registrieren musste, bis ich jetzt durch ein Problem am Fahrrad darauf aufmerksam wurde, fehlt mir nun die Garantie?

Habe ich jetzt nur noch Gewährleistung auf mein Fischer Bike?

Mein Fahrrad klackert in gleichen Abständen beim Fahren. Aber nicht immer, sondern ein paar Mal pro Stunde. Wenn es jedoch auftritt, dann braucht es ein paar Minuten bis es nicht mehr klackert. Es klackert nicht weil ich die Pedale trete, sondern einfach wenn ich zb den Berg runter fahre, als würde etwas immer berühren. Vor allem da es ja immer in gleichen Abständen diesen Ton von sich gibt.

Zusätzlich quitscht es seit neuem (nur) beim rückwärts schieben.

Vielen Dank für eure Hilfe

Fahrrad, Technik, Reparatur, E-Bike, Fischer, Auto und Motorrad
Lieber bei Kaufland oder DHL arbeiten?

Hallo,

Ich arbeite seit 2 1/2 Monaten bei Kaufland. Es ist echt unglaublich, wie nett dort alle sind. Jeder wird mit "du" angesprochen und alle sind so hilfsbereit.

Es ist jedes Mal schön zu sehen, wie der Marktleiter und sogar der Verkaufsleiter (also eine Stelle höher) einem einen schönen Mittag wünschen, fragen wie es einem geht und dir auch wirklich zuhören. Manchmal kommt mir das dort wie eine riesige Familie vor.

Das Problem ist nur, so langsam wird mir der Job dort sehr eintönig. Zur Info, ich bin dort bis nächstes Jahr. Im Sommer ist mein Einstellungstag bei der Polizei.

Daher habe ich einfach nur händeringend nach etwas gesucht, um die Zeit zu überbrücken. Die Bezahlung ist dort auch ok mit 12,60€/Std. und einem Zuschlag von 50% abends und da Kaufland bis 22 Uhr offen hat, lohnt sich dieser Zuschlag ab 19 Uhr sehr. Davor gibt es noch 25% Zuschlag ab 17 Uhr oder so.

Jetzt habe ich ein Bewerbungsgespräch bei DHL, als Brief und Paketzusteller.

Sie meinten, eine Teilzeitstelle wäre auch möglich. Das wäre perfekt, da ich eigentlich nur 20-30 Std. Wöchentlich arbeiten möchte. Zusätzlich freue ich mich einfach, wieder an der frischen Luft sein zu können und Bewegung zu haben. An der Kasse ist es echt schlimm, wenn man 8 Std. Dort sitzen muss, weil die Zeit so langsam vorbei geht. Ständig schaue ich dort auf die Uhr. Auf der einen Seite ist es ja gut, das Kaufland am Personal nicjt spart und ich dort keinen Stress habe, jedoch kommt mir dort alles so ewig vor.

Der nächste Vorteil wäre, dass ich einen festen Arbeitsplan habe. Bei Kaufland ist es so, dass ich jede 3 Wochen an anderen Tagen zu anderen Zeiten eingeteilt bin. Mir fehlt dadurch oft Freizeit, die ich eigentlich noch vor meiner echten Karriere haben möchte.

Wenn ich zb Freitag und Samstag bis 22 Uhr eingeteilt bin, kann ich am Wochenende nicht bei meiner Freundin übernachten, da sie unter der Woche Schule hat.

Bei DHL wäre ich samstags um 16/17 Uhr fertig.

Außerdem kann ich dort doch ankreuzen, dass ich meine Überstunden nicht in Geld, sondern in Freizeit ausgleichen möchte. Somit würde ich effektiv ja im Monat auf meine im Vertrag ausgemachten Arbeitsstunden kommen.

Daher wäre es auch kein Problem dort mal ein paar Überstunden zu machen, wenn ich das in Freizeit gesetzlich zurück bekommen würde.

Ich möchte einfach gerne anpacken, mich bewegen und an der frischen Luft sein.

Was meint ihr? Für was würdet ihr euch entscheiden?

Arbeit, Post, Deutsche Post, DHL, Kaufland, Ausbildung und Studium
Mittlerer Dienst Polizei Zusage?

Hallo,

Ich weiß gerade nicht ob ich mich freuen soll oder nicht.

Ich habe heute meinen Einstellungstest für den gehobenen Dienst gehabt. Für den gehobenen Dienst habe ich keine Direktzusage, weshalb ich in die Warteschlange gekommen bin (zirka 104 P.) Direktzusage ist bei 108 Punkten. Jedoch hat der Mann mir gesagt, dass das jedes Jahr etwas mehr runter geht. Somit kann es Anfang nächsten Jahres dazu kommen, dass der Grenzwert von 108 auf 104 geht. Im letzten Jahr ist er auch von 108 auf zirka 104 oder 105.

Ich habe nun den Platz beim mittleren Dienst September 2021, also eine Direktzusage, sobald aber der Anruf oder Brief kommt, könnte ich auch den Platz beim gehobeben im Juli 2020 bekommen. Das Gute ist also, ich steh nicht auf dem Trockenen. Vielleicht kommt der Anruf nicht, jedoch kann ich dann zu 100% im September dann anfangen.

Ich hab mich gefreut, aber mein dad sagt ich werde beim mittleren Dienst arm und ka was. Das ist aber mein Traumjob und ich möchte die Strapazen aber auch schönen Momente dort durchziehen.

Trotzdem hab ich jetzt so ein ungutes Gefühl. Sollte ich in den mittleren Dienst kommen, saß ich 3 Jahre im Gymnasium, aber für was? Oder können nur die vom mittleren in den gehobenen Dienst aufsteigen, die ein Abitur geschrieben haben, da man ja dort studieren muss?

Habt ihr vielleicht für mich ein paar aufbauende Worte, ich brauch das :(

;D

Naja schade wäre es schon, aber ich würde auch in den mittleren Dienst dann.

Was denkt ihr?

Danke euch

Schule, Polizei, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro