DSL bei 1und1 geht nicht

Meine Mutter ist bei 1und1 und bei ihr geht seit dem 30.4. kein Telefon und Internet mehr. Der Mann an der Störungsannahme sagte, ihre Fritzbox wäre kaputt. Aber innerhalb des Hauses konnte man von einem Telefon zum anderen anrufen, in beiden Richtungen. Jetzt nicht mehr, weil wir die Box auf Werkeinstellungen zurück gesetzt haben. Aber wir kommen nicht raus ins Internet. Beim Versuch raus zu telefonieren, kam und kommt ein Besetztzeichen. Wenn ich sie anrufen will, kommt die Meldung: "Der Teilnehmer ist zurzeit nicht erreichbar." 1und1 will uns seit dem 1. Mai eine neue Fritzbox schicken, heute haben wir erfahren, dass die erst morgen raus geht. Das ist aber nicht das Thema, worum es geht. Wir haben nun aus der Verwandtschaft und von Freunden zwei andere Fritzboxen probiert. Die eine ältere lief von 1,5 Jahren bei Ewetel. Hier kam die Meldung: "Authentifizierung fehlgeschlagen." Heute nun brachte mein Schwager eine Fritzbox 7170 mit. Die verbindet sich zwar mit dem Internet, nimmt aber den Start-Code nicht an, es kommt immer die Meldung "Timeout". Nun sagte der Techniker, obwohl auf dieser Fritzbox 1und1 drauf steht, es also demnach eine Originale ist, stellte er fest, dass sie zwischenzeitlich mal unter Freenet gelaufen sei und deshalb nicht mehr voicefähig ist. Deshalb würde sie auch den Start-Code nicht annehmen. Nun bleibt uns wohl nichts weiter übrig, als auf die neue von 1und1 zu warten. Ich habe aber langsam meine Zweifel, ob die uns Märchen erzählen und frage mich, was wir machen sollen, wenn es mit den Neuen immer noch nicht geht. Mein Schwager - er ist Systemadministrator, aber inzwischen auch mit seinem Latein am Ende - hat mit einem speziellen Programm alle drei Fritzboxen getestet und alle drei sind in Ordnung. Es fließen sowohl Daten auf der LAN- als auch auf der DSL-Seite in beiden Richtungen. Alle Abfragen werden korrekt beantwortet.

Meine Frage hier: Hat jemand eine Idee, was für ein Fehler noch vorliegen könnte? Kann es sein, dass ein Protokoll nicht mehr richtig funktioniert, dass sich Fritzbox und Gegenstelle nicht verstehen? Und wie können wir das heraus finden. Die Techniker sagen: Breitband liegt an, sie sehen aber auch nicht, warum wir nicht ins Internet kommen. Kann es doch eine Störung in der Leitung draußen auf der Straße sein? Draußen liegt eine 16 000er DSL-Leitung. Etwa zu der Zeit, als der Anschluss ausgefallen war, haben sie draußen gerade eine neue Wasserleitung durchgeschossen, so dass alles im Haus gezittert hat. Die kreuzte die Telefonleitung, dürfte sie aber nicht getroffen haben, weil die Telefonleitung etwa in 1 m Tiefe liegt und die Wasserleitung in 2 m Tiefe. Trotzdem frage ich mich, ob das ein zeitlicher Zufall ist, oder ob es da doch einen Zusammenhang mit der Störung geben könnte. 1und1 meint nein, denn sie können ja alles sehen, was bei uns in der Box passiert. Aber irgendwas muss ja sein, nur wo? In der Box oder draußen an der Straße?

Internet, Telefon, 1und1, DSL
2 Antworten
Wie bremst man die Korrosion an einem Caddy?

Ich brauche Rat für die Suche nach einem neuen Auto. Ich fahre seit einigen Jahren Kastenwagen, weil ich damit am besten mein Gartenwerkzeug und Reisig und andere Gartenabfälle von Kunden transportieren kann. Zuerst hatte ich einen VW Caddy. Den fuhr ich insgesamt 3 Jahre, dann waren die Träger weggerostet. Das hatte mich damals überrascht und sollte mir nicht wieder passieren. Anschließend kaufte ich mir einen gebrauchten Ford Courier, und zwar vor 1 1/2 Jahren. Ich schaute regelmäßig den Unterboden an, bürstete Rost ab, behandelte die Stellen mit Rostwandler und anschließend Bitum. Es nützte alles nichts, heute erfuhr ich, dass der Wagen nicht mehr durch den TÜV kommt, auch wieder wegen Rost. Viele sagen, diese Caddys rosten immer so schnell. Und auch mein jetziger rostet wieder von innen nach außen.

Nun frage ich mich, bevor ich mir ein neues Auto anschaffe, bis Februar habe ich noch Zeit, wie man diesen Korrosionsprozess aufhalten kann. Oder muss ich das hinnehmen, dass ein Kastenwagen immer so schnell durchrostet?

Und nun frage ich mich im Zusammenhang mit der anstehenden Anschaffung eines neuen Gebrauchten (für einen neueren Wagen fehlt mir das Geld), ob es wenn die alle so schnell rosten und mann sowieso nichts dagegen machen kann, ob ich mir besser gleich den billigsten Kastenwagen zulegen sollte, Hauptsache er hat TÜV, mir die ganzen Reparaturen spare und dann lieber gleich alle zwei Jahre einen neuen aus dem Gebrauchtwagenmarkt?

Auto, Korrosionsschutz, Caddy
4 Antworten