Ich habe mich nie an diese Regeln gehalten. Meine Welpen haben mir immer gezeigt, wann sie genug haben. Anfangs war das so zwischen 5 und 10 Minuten. Der Hund spürt selber, wenn er müde ist. Dann setzt er sich auf seinen dicken Popo und will nicht weiter laufen. Das ist das Zeichen für dich, dass du dich auf den Weg nach Hause machen solltest.

...zur Antwort

Das ist bestimmt ein Retromops - da ist ein geringer Terrieranteil mit drin. Darum ist der Retromops auch keine anerkannte Rasse, jedoch gibt es trotzdem viele tolle Züchter . Der Retromops ist viel gesünder und sportlicher, als der normale Mops - und meiner Meinung nach auch viel schöner 😉

...zur Antwort

Ich habe zwei Hunde, lebe aber auch in einer Großstadt. Wenn ich ein Anwesen auf dem Land mit einem großen Garten hätte, hätte ich wahrscheinlich auch 3 - 4 Hunde.
Meine Familie besitzt ein Ferienhaus an der Ostsee, wo ich oft mit meinem Hunden bin. Wenn ich da so bin und unglaublich viel Platz habe (das Haus hat 5 Schlafzimmer, 2 Wohnzimmer , 2 Küchen usw.) dann wünsche ich mir auch noch einen weiteren Hund. Aber bei mir in Hamburg, ist es mir mit mehr als zwei Hunden leider zu viel.

Viele Hunde zu haben ist nichts, wofür man sich schämen muss. Es ist ein Privileg, wovon viele Menschen träumen. 😊

...zur Antwort

Ja, die sind leider alle schwanger. Ich denke, dass die Mäuse innerhalb der nächsten Woche spätestens gebären werden. Kauf dir einen größeren Käfig, damit so viele Babies und die drei Mütter Platz haben und einen zweiten Käfig, um den Bock umgehend von den Weibchen zu trennen. Nach zwei Wochen kannst du mal versuchen, die Geschlechter der Babies herauszufinden. Guck dir dafür vorher Bilder an, um die kleinen und feinen Unterschiede feststellen zu können.
Dann kaufst du dir noch einen dritten Käfig und trennst die Brüder von ihren Müttern und ihren Schwestern - sonst hast du direkt wieder ganz viele neue Mäusebabies die auch noch durch Inzucht entstanden sind.
Sieh zu, dass die Mäusebabies schöne neue Zuhause finden 🙂

...zur Antwort

Hört sich an wie ein Blutohr.
Das kann nur der Tierarzt behandeln und ihr solltet nicht noch länger warten. Schnapp dir deinen Hund und ab gehts in Richtung Doktor. Das Blutohr muss unbedingt behandelt werden, sonst kann sich die Entzündung schnell ausbreiten.

...zur Antwort

Leider fällt mir für dein Vorhaben zurzeit keine geeignete Hunderasse ein.
Ich bitte dich jedoch, von dem Husky auf jeden Fall Abstand zu nehmen. Sie können zwar richtige Spitzensportler werden (für Extremsport wie deinen, vermutlich trotzdem nicht ausdauernd genug), jedoch sind sie einfach nicht für die Temperaturen in Deutschland gemacht. Im Sommer haben die meisten Huskys schon ohne Bewegung Probleme mit der Wärme.

Eventuell solltest du dir mal den Finnischen Wolfshund (Tamaskan) ansehen. Sie sind ebenfalls sehr ausdauernd und haben weniger Probleme mit höheren Temperaturen. Für 160 km am Tag, findest du allerdings keinen Hund, der das durchziehen kann und dabei noch Spaß haben wird. Vielleicht kannst du ja ein Kompromiss finden, indem du deinen Hund zb nur für maximal 30 km Strecke mitnimmst und für alles was darüber liegt, ihn lieber zuhause lässt.

...zur Antwort

Um ehrlich zu sein, würde ich mich nicht an die Angaben auf der Packung halten. Jeder Hund verbrennt, je nach Aktivität, unterschiedlich viel.
Du solltest erstmal mit 3 Esslöffeln anfangen und dann gucken, wie sich die Figur deines Welpens entwickelt. Der Rippenbogen sollte bei einem Bully angedeutet sein, die Hüfte darf aber nicht zu weit herausstehen.
Wenn du merkst, dass er dick wird, gibst du ihm weniger und wenn du merkst, dass er zu dünn wird, gibst du einen Esslöffer mehr dazu.
Achso und 3 Esslöffel pro Mahlzeit ( ich würde in dem Alter noch dreimal täglich füttern).

...zur Antwort

Alles gut, dein Hund hat vielleicht einen kleinen Schnupfen. Du brauchst dir keine Sorgen machen.
Dass sie während Autofahrten sabbert, liegt vermutlich daran, dass ihr schlecht wird. Vielen Hunden wird im Auto schlecht, das ist nichts ungewöhnliches.

...zur Antwort

Das ist unterschiedlich. Bei guter Gesundheit und Pflege so 12,13 Jahre alt.
Ich habe eine Bekannte, die drei Bullys hatte. Die älteste wurde drei Jahre alt … sie kamen alle vom selben Züchter und hatten massive Bandscheibenprobleme. So mussten alle nach und nach eingeschläfert werden, weil die Schmerzen unerträglich  wurden. Sehr tragisch.

...zur Antwort

Ich würde zum Tierarzt gehen. Sicher ist sicher.
Ich gehe da aber eher von Zwingerhusten aus. Der typische Zwingerhusten hört sich so an, als würde der Hund würgen. Die vermehrten Atemgeräusche sprechen ebenfalls dafür.

...zur Antwort

Ich verstehs nicht, warum (Veganer, Veggie, Fleischesser)?

Hi ihr. Ich bin seit bald einem Jahr Veggie.... Ja ich stehe dazu, mir ist es auch völlig egal, was andere essen.. Ich will nur mir im klaren sein, was ich esse und was nicht. Ich stelle euch mal 2 Situationen vor, die mich manchmal richtig ankotzen und ich möchte eure Meinung hören.. Also los:

1.Story (Schule) Wir saßen in der Klasse und hatten das Thema ,,Gewalt,, als plötzlich der Lehrer anfing, ja diese Vegetarier sind ganz schlimm, die machen die Fleischesser runter weil sie Fleisch essen... Sie protestieren gegen Pelz und sind richtig zickig. (Ich meine geht's noch? Warum redet er von allen Vegetariern? Es sind zwar ein paar Vegetarier die das auch machen, aber die meisten sind auch Veganer)

2.Story (Instagram-Kommentar) Gestern habe ich ein Bild von Peta kommentiert bei dem es um den Welt-Ei-Tag ging.. Man wurde aufgefordert Veganer zu werden, was ich nicht verstehe, da ja jeder selbst entscheiden kann was er isst und außerdem regiert ja die freie Meinungsäußerung..oder nicht?? Also ich hatte kommentiert, dass es zwar schlimm ist, aber man nun eben nicht auf alles Verzichten kann, da man sonst nur noch Fleisch und Knochen ist.. Man braucht Eier und Milchprodukte... Wenn man Veganer wäre würde man den Tieren ja noch mehr schaden, denn dann würde man ihnen das Futter wegfressen:'DD Jedenfalls wurde ich von ca. 5 Wütenden Veganern volgespamt, was das eigentlich soll, was für ein Ehrenloser Mensch ich doch sei...Und ich würde Tiere quälen, den ganzen Quatsch eben...

Was meint ihr dazu? Man wird von jeder Seite dumm angemacht, obwohl man nicht mal was macht, ich habe eine Meinung, die ich überall vertrete und das ist doch mein Gutes Recht aber des geht echt gar nicht, dass man so über einen herzieht bloß weil er kein Fleisch isst, oder bloß weil man Eier und Milchprodukte isst...

Was meint ihr zu der ganzen Situation? Wäre echt nett, wenn hier keine Beleidigungen oder so fallen würden...Danke:)

...zur Frage

Ich bin unglaublich tolerant, egal um was es geht … Herkunft, Religion, Sexualität und eben auch wie ein Mensch sich ernähren möchte. Ich habe nur mit einer einzigen Sache ein Problem: Wenn mir jemand anderes seine Ansichtsweisen aufzwingen möchte bzw. meine Ansichtsweisen schlecht macht.
Ich folge PETA auch bei Facebook und co., ich halte mich aber mit Kommentaren jeglicher Art zurück, weil mir klar ist, dass nur Hate zurückkommen wird.
Egal was man heutzutage sagt … es finden sich immer ein paar Leute die dich deshalb fertig machen wollen. Traurig, aber wahr.

Dein Lehrer ist dumm, wenn er so etwas sagt. Das sind Vorurteile und er müsste eigentlich wissen, dass in seiner Klasse womöglich einige Vegetarier und/oder Veganer sitzen, die sich von solch gedankenloser Aussagen angegriffen fühlen.

Ich finde leider, dass das Thema Ernährung für viele ein sehr wunder Punkt ist. Mit den meisten Menschen kann man nicht wirklich darüber sprechen, ohne angefeindet zu werden. Aus diesem Grund halte ich mich da mittlerweile zum größten Teil raus. Jeder soll sein Ding machen und ich muss mich nicht drum kümmern … das erspart mir ziemlich viele Probleme.
Du kannst diesem Hass, der besonders in den sozialen Netzwerken herrscht, leider nicht entkommen - es sei denn, du behälst deine Meinung für dich. Und denke nicht, dass ich das in Ordnung finde. Meiner Meinung nach, läuft in dieser Internetgeseschaft mächtig was falsch .
Ich persönlich halte mich besonders deswegen aus so einem Quatsch raus.

Oh, und zu PETA: ich finde es gut und richtig für Tierrechte zu kämpfen und vielen Tieren ein besseres Leben zu ermöglichen … aber so einer breiten Masse zu sagen, sie sollen sich vegan ernähren, das finde ich irgendwie sehr schwach. Einerseits kämpfen sie für Freiheit (für Tiere), aber andererseits verurteilen sie jeden, der nicht nach ihrem Interesse lebt . Ob das so ganz richtig ist ?

...zur Antwort

Euer Hund ist 6 Wochen alt ?? In dem Alter sollte ein Welpe auf gar keinen Fall von seiner Mama und seinen Geschwistern getrennt werden. Wie kommt ihr an den Welpen, wenn ich fragen darf ?

Das ist unterschiedlich. Ich habe eine Rhodesian Ridgeback Hündin, die es "über sich ergehen lässt", mögen tut sie es aber nicht. Deshalb bedrängen wir sie auch nicht unnötig. Mein anderer Rüde ist da viel entspannter, lässt sich aber auch ungern über den Kopf streicheln. Ich kenne kaum einen Hund, der es mag, wenn ein Mensch ihm im Gesicht oder auf den Kopf küsst oder streichelt. Die meisten sind nur zu gut sozialisiert, um sich zu wehren - so soll es natürlich auch sein.

...zur Antwort

Ich habe jetzt rausgelesen, dass deine Hündin den Hund deines Cousins nicht sonderlich mag … die Anwesenheit des anderen Hundes wird sie enorm stressen. Stress und Aufregung regt - wie bei uns Menschen - häufig die Verdauung an. Es gibt viele Menschen und Hunde, die in Stresssituationen / aufregenden Situationen Durchfall bekommen. Ich habe es selten erlebt, dass ein Hund etwas aus Protest macht. Das Verhalten kenne ich eher von Katzen. Deshalb gehe ich davon aus, dass sie ihr großes Geschäft in die Wohnung macht, weil sie unter Dauerstress leidet. Schließlich ist der Hund täglich in ihrem Revier.
Vielleicht solltest du den Hund deines Cousins nicht mehr so oft nehmen. Gebt eurer Maus den Freiraum den sie braucht.

...zur Antwort

Wir haben 4 Schleppleinen in unterschiedlichen Längen, 3 Halsbänder, 3 normale Leinen, nur 1 Geschirr, 1 Maulkorb (für Bahnfahrten). Ich habe aber auch zwei Hunde. Einen kleineren und eine sehr große.

...zur Antwort

Besonders Welpen haben noch eine ganz empfindliche Verdauung und können von jeder Kleinigkeit Durchfall bekommen. Warte erstmal ab. Solange der Durchfall nicht schlimmer wird, oder noch Erbrechen und Apettitlosigkeit dazukommt, ist es erstmal nicht schlimm. Wenn es bis morgen unverändert bleibt, solltest du trotzdem mal zum Tierarzt gehen.
Gib deinem Welpen am besten erstmal keine Leckerlies oder Kauartikel, sondern nur das Futter, was er gewöhnt ist. In Zukunft kannst du ja mal bisschen austesten, was er verträgt und was nicht. Dazu würde ich ihm aber nicht mehrere Sachen gleichzeitig auftischen, sondern nur ein neues Teil. Dann siehst du direkt , woran es liegt und musst nicht spekulieren.

...zur Antwort

Wenn ein Hund gut sozialisiert ist, verträgt er sich mit  jedem Hund egal welcher Rasse .

Von einem Husky rate ich dir generell ab. Leider sind das Hunde, die aufgrund ihres schönen Aussehens oft von Anfängern unterschätzt werden. Und am Ende fragt sich der Mensch, warum er seinen Husky nicht unter Kontrolle bekommt. Zusätzlich sind Huskies keine Hunde, die in Deutschland gehalten werden sollten - hier ist es ihnen viel zu warm. Mit artgerechter Haltung hat das nix mehr zu tun.

Warum möchtest du eigentlich zwei Welpen auf einmal haben ? Ein Welpe ist schon eine nicht zu unterschätzende Herausforderung. Dann hättest du zwei Hunde, die irgendwann gleichzeitig in die Pubertät kommen und dir das Leben schwer machen. Häufig stacheln sich zwei rüpelige Junghunde noch gegenseitig an und tanzen dir umso mehr auf der Nase herum.
Fang doch erstmal mit einem Welpen an - aber bitte keinem Husky welpen - und wenn der 1,5-2 Jahre alt ist, er sich gut benimmt und du es dir zutraust, holst du einen zweiten dazu.

...zur Antwort

Mach dir keine Sorgen. Jeder verhaut mal einen Test. Deine Eltern waren schließlich auch mal jung und kennen die Situation.

...zur Antwort

Versetzte dich mal in die Lage eines Welpen (grade mal 10 Wochen alt - er ist noch ein Baby).
Er ist erst vor kurzem von seiner gewohnten Umgebung weg, vermisst seine Mama und seine Geschwister. Zu euch hat er vermutlich noch nicht allzu viel Vertrauen aufgebaut. Natürlich hat der Kleine Angst. Was erwartet ihr denn von dem Armen?
In den ersten Tagen sollte niemand zu Besuch kommen, um den Welpen zu treffen und zu knuddeln. Er muss sich erstmal an euch gewöhnen und euch vertrauen. Er muss lernen, dass ihr nun da seid, um ihn zu beschützen.
Es ist doch kein Wunder, dass er nach fremden Menschen schnappt, die ihn streicheln möchten. Ich würde fremden Leuten auch niemals erlauben, meinen Welpen anzufassen. Ihr überfordert ihn ja komplett.
Vermutlich habt ihr am ersten Wochenende direkt alle eure Familienmitglieder und Freunde zu eich eingeladen, um den neuen Hund zu begutachten. Denn danach sieht das Verhalten des Hundes jetzt aus.
Gebt ihm jetzt erstmal inruhe die Zeit, euch - seine neue Familie - besser kennenzulernen und ein vertrautes Verhältnis zu euch aufzubauen. Dann wird er in Zukunft in Situationen, die ihm Angst machen, Schutz bei euch suchen und sich nicht durch Schnappen wehren.
Und bitte erlaube nicht jedem Fremden den Kleinen zu streicheln. Er ist ein sensibler Hund und kein Kuscheltier, egal wie süß so ein Welpe ist.

...zur Antwort

Am Ellenbogen sieht es so aus, als hätte sich eine Liegeschwiele entzündet.

Auf dem mittleren Bild kann ich leider nicht viel erkennen. Es sieht aber ein wenig so aus, als hätte er an der Pfote geknabbert.
Und auf dem dritten Bild kann ich leider nicht ganz zuordnen, wo es sich befindet. Allerdings habe ich den Eindruck, dass es sich dort um schlecht verheiltes Narbengewebe handelt.

Die letzten beiden Bilder sehen generell nach "Knabberei" aus.
Ich würde auf jeden Fall zum Tierazt gehen und es mal checken lassen. Vielleicht hat dein Hund eine Allergie, weshalb er sich beißt und juckt, oder eine Hauterkrankung.

...zur Antwort

Am besten reinigst du den Käfig einmal die Woche sehr gründlich mit Wasser . Alle Einrichtungsgegenstände, die aus Holz sind, kannst du in den Backofen stellen. Ich habe das immer bei Umluft 80°C ungefähr 30 Minuten gemacht - pass aber die ganze Zeit auf, weil das Holz ja auch ankokeln kann, wenn es zu heiß wird.
Das tötet aber zumindest die Ungeziefer im Holz und auch die Eier, die sie dort abgelegt haben.
Alle Einrichtungsgegenstände, die aus Plastik, Ton oder anderem Material sind, wäscht du ebenso gründlich ab. Am besten du legst sie für einige Sekunden unter sehr heißes Wasser.

...zur Antwort