Wie kann man jemandem Legal das Leben zur Hölle machen?

Lange Geschichte, mein Freund ist Lehrer und da gibt es eine Mutter (Helikoptermutter) die ihm das Leben zur Hölle macht, Steine in den Weg legt und andere Eltern gegen ihn hetzt, obwohl er einen super Job macht. Sie hat scheinbar nix besseres zu tun, als ständig irgendwelche Mails zu schreiben und damit Probleme zu machen. Mein Freund hatte vor kurzem ein Burnout weil er letztens von 6 Uhr morgens bis 4 Uhr morgens (!!!) Mails schreiben musste weil die besagte Mutter etwas falsches behauptet und verbreitet hat in Sachen Corona und Schule. Er durfte dann schön alle Eltern und Kollegen informieren dass das nicht stimmt. Auch persönlich wird sie sehr aufdringlich und stalkt ihn beinahe schon. Sie hatte mich auch schon angesprochen und versucht mich gegen ihn zu hetzen weil sie scheinbar denkt ich wäre ein Verwandter oder sowas (bin sein Freund / Schwul). Rechtlich hat er schon versucht gegen sie vorzugehen aber die Mutter hat viele Kontakte weil sie in dem Dorf sehr bekannt ist. Mein Freund meinte letztens dass er allmählich wegen ihr Suizidgedanken bekommt und einfach nicht mehr kann.

Wir haben jetzt beschlossen dass wir Gegenfeuer machen und ihr das Leben zur Hölle machen. Wie kann man das am besten anstellen? Reden hilft bei ihr nämlich überhaupt nicht. Das hat auch schon zu Drohungen von ihrer Seite geführt. Am besten nichts illegales natürlich.

Ich weiß, damit sind wir nicht besser, aber wer nicht hören will...

Liebe, Schule, Freundschaft, Eltern, Gewalt, Liebe und Beziehung, Streit
6 Antworten
Wie kann ich meinen Freund vom "Fremdgehen" stoppen?

Abend,

Es ist so dass mein Freund damals mit seinem Ex schluss gemacht hat (Sie sind noch Freunde, er ist ganz nett). Seit dem hatte er für 10 Jahre niemanden gefunden gehabt und sich nach einer Weile für Sexdates interessiert. Das hat er dann lait eigenen Angaben 9 Jahre gemachr bis er mich dann kennengelernt hat. Anfangs war ich auch nur eine Art Sexdate (Sexdate+?😂) aber wir haben beide gemerkt dass es Klick gemacht hat und haben es probiert und sind seit zwei Jahren fast zusammen.

Einmal hatte ich auf seinem Tablet die Datingapp gesehen über die wir uns kennengelernt haben und dass er mit anderen geschrieben hat. Ich habe ich darauf angesprochen und nach einem Streit und dutzenden entschuldigungen hat er es auch gelöscht.

Nun ist seit dem ein Jahr vergangen und es gab keine großen Vorfälle mehr. Es läuft eigentlich auch ziemlich gut. Ich wohne schon so gut wie bei ihm bzw ich bin so oft es geht dort. Wenn ich aber mal weg bin, wird er scheinbar von seinen Trieben gesteuert und schreibt mit einem anderen Mann um zum Höhepunkt zu kommen. Das habe ich gesehen als ich mal kurz an seinem Handy war und ich was googlen wollte, da ist plötzlich eine Nachricht aufgepoppt. Ich las den Chat und es kam scheinbar nie zu irgendwelchem Treffen, auch nicht zu Videochats. Nur dieses sexuelle Schreiben.

Ich weiß momentan nicht was ich machen soll. Einerseits stört mich das schon, aber andererseits kann ich verstehen dass er nach all den Jahren vielleicht einfach gewohnt ist mit mehreren Männern zu schreiben. Außerdem sagt er dass er nur mich liebt und keinen anderen sonst, das meint er auch ernst. D. Das sehe ich in seinen Augen. Außerdem baut er momentan ein Zimmer in seiner Wohnung um, damit er bereit ist wenn ich einziehe nächstes Jahr. Wenn er es also nicht ernst meint, dann würde er es ja nicht machen. Was soll ich tun? Ich möchte ihn nicht darauf ansprechen weil dann weiß er ich habe da heimlich was gelesen und dabei läuft ees ja ansonsten supee gut

Liebe, Freundschaft, schwul, Beziehung, Homosexualität, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Outing. Eltern direkt konfrontieren?

Abend,

Ich bin schwul, 20 Jahre alt und wie man meinem Profil entnehmen kann mit einem 54 Jährigen Mann zusammen. Ich weiß, großer Altersunterschied, aber es passt extrem gut zwischen und beiden 😍.

Jedenfalls habe ich eine eigene Wohnung und mache gerade meine Ausbildung. Er wohnt in einer Großstadt etwas weiter weg. Wir sehen uns immer am Wochenende oder wenn ich 2 Woche Berufsschule habe. Dann wohne ich bei ihm und gehe von ihm aus in die Schule weil das einfacher ist.

Da ich sehr wahrscheinlich nächstes Jahr meinen Abschluss habe und wir bereits geplant haben zusammen zu ziehen weil ich bei ihm in der Stadt studieren möchte, bin ich wohl gezwungen meiner Familie von ihm zu erzählen.

Ich kenne ihn seit meiner Schulzeit und wir standen uns immer sehr nahe. Seit meinem Abi sind wir auch zusammen. Anfangs war es schwer mit ihm weil ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe, dann bin ich jedoch direkt nach der Schule ausgezogen und dann musste ich mir erstmals keine Ausreden mehr überlegen.

Dementsprechend mache ich mir auch Gedanken wie ich es am besten sagen sollte. Dass ich schwul bin wäre wohl kein großes Problem denke ich. Ich habe das Gefühl das ahnt meine Familie bereits weil sie immer mal wieder fragen ob ich eine Freundin oder einen Freund hätte. Ich weiß nur nicht wie ich das mit dem Alter verklickern soll 😅. Weil das ist ja schon ungewöhnlich.

Ich habe es schon paar wenige Male probiert anzusprechen, jedoch mache ich immer einen Rückzieher. Deswegen hatte ich mir gedacht meine Eltern mal ins Auto zu laden und einfach in die Großstadt zu fahren und ihnen vor Ort alles zu erzählen. Ich würde sie zwar damit ersschlagen/konfrontieren aber so würde ich mich selbst zumindest zwingen es zu sagen. Was haltet ihr davon? Oder habt ihr andere Ideen?

Liebe, Familie, Freundschaft, schwul, Gay, Homosexualität, Liebe und Beziehung, Outing
3 Antworten
Wie kann man sich am besten überwinden?

Guten Tag liebe GF-Community.

Ich bin in einem Gefühlsdrama. "Problem" ist nämlich, dass ich schwul bin und einen älteren Freund habe (Ich bin 20J, er 54J). Ich weiß, großer Altersunterschied, aber es hat einfach gepasst und wir sind schon fast seit 2 Jahren zusammen und super glücklich. Er wäre auch bereit meine Eltern kennenzulernen.

Ich habe meine eigene Wohnung, weshalb es mir leicht fiel das alles geheim zu halten. Ich bin auch nicht wirklich ein Familienmensch und melde mich wenig zu Hause (Vielleicht auch aus dem Grund, dass ich mich distanziere).

Das Ding ist, dass ich super glücklich mit meinem Freund bin und ihn auch gerne vorstellen würde. Ich wohne auch schon teilweise bei ihm weil von ihm aus die Berufsschule näher ist und dann kann ich immer 2 Wochen bei ihm wohnen. Klappt auch alles super. Bei ihm bin ich super selbstbewusst und kann es eigentlich kaum abwarten wenn wir die Geheimhalterei hinter uns haben. Aber sobald sich meine Familie mal wieder meldet, bekomme ich riesige Angst. Meine Schwester möchte mich nächste Woche mal besuchen und ich bekomme zittrige Hände wenn sie irgendetwas rausfindet, falls sie irgendetwas findet, was auf ihn deuten könnte (Habe nämlich zB. Bilder von ihm und mir an der Wand, die ich abhänge und im Schrank verstecke).

Diese Geheimtuerei tut mir echt nicht gut und mag sein, dass ich vielleicht auch noch nicht bereit bin davon zu erzählen, aber ich habe das Gefühl dass wenn ich es bin, ich einen Rückzieher machen werde wenn es soweit ist.

Wie kann ich mich überwinden?

Liebe, Familie, Freundschaft, Angst, Eltern, Homosexualität, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Fantasien mit anderen Männern?

Ich bin schwul und ich habe den aller tollsten Freund überhaupt, es passt sexuell perfekt, charakterlich ebenso. Wir haben total viel Spaß zusammen und ich möchte mein Leben mit ihm verbringen, was ich auch nach meiner Ausbildung machen werden. Da ziehen wir dann nämlich zusammen. Momentan geht das Leider nicht, da mein Ausbildungsbetrieb weit weg ist und ich eine eigene Wohnung dafür brauche. Während der Berufsschule, die etwas näher bei ihm ist, wohne ich dann immer bei ihm zwei Wochen und ansonsten bin ich auch so fast immer bei ihm(Wenn ich mal frei habe, am Wochenende...).

Die Sache ist jetzt aber dass ich total rallig werde wenn ich alleine bin. Zuhause mache ich es mir manchmal bis zu 5 mal am Tag und mit ihm habe ich das Verlangen gar nicht. Wir haben zwar regelmäßig (jeden Tag oder alle 2-3 Tage) Sex und es ist auch total schön, aber bei ihm schaffe ich es wohl unterbewusst meinen Sexualtrieb zu mildern weil auch einfach alltägliche Momente soooo schön mit ihm sind (Liegt also nicht daran dass ich keinen hoch bekomme oder so) und ich nicht ständig mit Sex kommen möchte. Wenn ich aber nun wie oben genannt im Betrieb, also in meiner Wohnung alleine bin, dann habe ich plötzlich richtig Lust, teilweise auch mit anderen Männern. Da gehe ich dann auf dubiose Seiten, melde mich mit alten Profilen an und schreibe dann mit anderen Männern bis ich eben fertig bin. Sobals alles erledigt ist, habe ich absolut kein Interesse mehr auf diesen Seiten und möchte lieber wieder mit meinem Schatz telefonieren. Ich möchte das irgendwie nicht... Was kann man gegen diese Geilheit machen? Wenn ich bei ihm bin ist das wie gesagt gar nicht. Da kann ich weil bereits gesagt meinen Sexualtrieb etwas mehr steuern und wenn er dann doch kommt, dann habe ich keine Lust auf fremde Männer, sondern nur auf meinen Freund. Bei ihm habe ich alles was ich möchte, aber wenn ich alleine bin, dann reicht mir er übers Handy wohl nicht... da werden wohl neue Reize gefordert

Freundschaft, Homosexualität, Liebe und Beziehung
5 Antworten