Seit meiner Kindheit interessiere ich mich sehr fürs Kochen. Jede Kochshow, egal wie dumm sie auch war... ich musste einfach zuschauen. Und auch jetzt noch bleibe ich immer bis früh morgens auf, um mir Kochvideos rein zu ziehen. Jetzt hab ich mein Fachabi und weis net wohin. Auf der einen Seite sagt mir jeder, dass ich machen soll, was mir Spaß macht und auf der anderen Seite wollte ich schon immer gutes Geld verdienen. Und naja, im Internet liest man nicht viel Gutes über das Gehalt, vor allem während der Ausbildung... Und dazu kommen die katastrophalen Arbeitszeiten. Ist das wirklich so schlimm als Koch? Muss ich da mit nem eher geringen Lohn rechnen (nicht die Ausbildung gemeint)? Hat da jemand Erfahrung? :S