Mit meinem jungen ich würde ich tatsächlich nichts anstellen (nichtmals interagieren). Denn alles, was geschehen ist, hat ihre Daseinsberechtigung. Allerdings würde ich allein durch meine Anwesenheit in der Vergangenheit den Zeitfluss ändern. Also würde ich am liebsten gar nicht in die Vergangenheit reisen und die Dinge so lassen, wie sie sind.

...zur Antwort
Sommer

Bis vor kurzem war es noch Herbst. Seitdem ich aber das Studium hinter mir habe, ist es ganz klar Sommer. Herbst hat Platz 2. Winter Platz 3. Im Frühling habe ich oft Pech, deswegen bleibt es konstant auf dem letzten Platz (was nicht heißt, dass jeder Frühling für mich schlimm ist).

...zur Antwort

Liegt an der Sprache. Als ich noch kein Deutsch konnte und mir Rammstein anhörte, hörte es sich für mich wie ein rhythmisches Hundebellen an.

Liegt wahrscheinlich daran, dass im Deutschen (im Gegensatz zu zum Beispiel dem Italienischen), die Vokale nicht so lang gezogen werden und es stattdessen viele hintereinander liegende Konsunanten gibt. Hier ein Beispiel: „Spring!“ würde auf Italienisch „Salto!“ heißen. Neben der Tatsache, dass es im deutschen Wort nur ein Vokal (und im italienischen 2) gibt, geht dieses Vokal im deutschen Wort auch unter so vielen hart ausgesprochenen Konsunanten unter.

Gut geeignet wäre Deutsch für mich zum Marschieren oder für irgendwelche militärischen Lieder, allerdings nicht für Liebeslieder.

...zur Antwort
Sehe da überhaupt kein Problem!

Solange es einvernehmlich ist und der Mann sie nicht bezahlt oder sonst irgendwie seine Lage ihr gegenüber ausnutzt ausnutzt (wie zum Beispiel Lehrer und Schlülerin). Es sollte also zu 100% einvernehmlich sein, genauso wie alle anderen Beziehungen übrigens auch.

...zur Antwort
Naja…

Kommt auf den Pädophilen konkret an. Oft werden Pädophile mit Hebephilen verwechselt, während Hebephilie in den meisten Fällen überhaupt nichts verwerfliches ist. Hebephilie ist ja die Vorliebe für Teenager (etwa 14 bis 18) und Pädophilie ist die Vorliebe für echte Kinder (unter 14). Das sollte klar unterschieden werden.

Für den Mann ist es eigentlich nichts verwerfliches, auf jüngere Frauen zu stehen. Die Frage ist natürlich, wie jung. Wenn er auf unter 14-Jährige steht, ist es natürlich eine Pathologie. Und wenn er diese Pathologie auch noch auslebt, dann ist er nicht nur ein Patient, sondern eine Gefahr für die Umwelt.

Was ich persönlich überhaupt nicht toleriere und auch in keinster Weise nachvollziehen kann, sind Männer die entweder auf kleine oder pubertierende Jungs stehen (in diesem Fall sehe ich auch keinen Unterschied zwischen 12 und 14). Diese gehören (meiner Meinung nach) ganz dringend weg (von der Gesellschaft).

Natürlich gibt es vereinzelnd auch Pädophilie bei Frauen. Wenn diese nicht genauso geahndet wird, wie die von Männern (was heutzutage leider der Fall ist), dann haben wir eine ganz klare Ungleichberechtigung an der Stelle. Hebephilie seitens der Frauen ist zwar meistens auch nicht „schlimm“, nur kann ich persönlich es (im Gegensatz zu der männlichen Hebephilie) überhaupt nicht nachvollziehen.

PS: Höre Gerade das berühmte Werk von Nabokov „Lolita“ als Hörbuch an und kann es nur weiterempfehlen. Dort geht es auch um dieses Thema.

...zur Antwort