Falls mir jemand nicht glaubt, dass es sich dabei um mein Handy handelt, und befürchtet, ich könnte versuchen, ein fremdes zu entsperren - ich hoffe, das reicht als Beweis dafür, dass es sich dabei um mein Gerät handelt:

https://www.pic-upload.de/view-35162157/DSCI1650.jpg.html

...zur Antwort

Meine Freundin soll Zwangsverheiratet werden. Wie kann sie sich dagegen wehren?

Eine gute Freundin von mir (19, in Österreich/Wien geboren, toll integriert aber arabische Eltern) soll zwangsverheiratet werden. Sie ist gut gebildet, studiert und hat 1A Noten, sehr zum Missfallen ihrer Eltern. Denn diese wollen, dass sie möglichst bald heiratet, Kinder bekommt, zu Hause bleibt und sich in Zukunft nur noch um Haushalt und Kinder kümmert anstatt Karriere zu machen. Ihre Eltern machen sich schon seit ihrem 15. Lebensjahr über eine Heirat Gedanken und der Druck auf sie erhöht sich von Tag zu Tag und auch Verwandte, obwohl diese nicht einmal in Österreich, geschweige denn in Europa wohnhaft sind, haben bereits Drohungen verlautbaren lassen.

Sie hat total Angst. Zum Einen vor ihrer Familie und zum Anderen vor ihrem versprochenen Ehe Partner, den sie nicht einmal kennt. So weit ich das bisher mitbekommen habe, stehen bislang 2 potentielle Partner zur Auswahl. Ein Mann (36), wohlhabend, wohnhaft in dem Heimatland ihrer Familie. Ihre Tante hat ihn aufgetrieben und ein anderer Mann, dessen genaues Alter usw., mir nicht bekannt ist. Erschreckend finde ich, dass ihre Mutter mit 15 auch zwangsverheiratet wurde, sich damals ebenfalls vehement dagegen gewehrt hat und nun selbst für eine Verheiratung ihrer Tochter eintritt.

Ich weiß, dass klingt jetzt sehr nach Klischee und ich hätte nie gedacht, dass es so etwas heutzutage noch in einem so gut entwickelten Land wie Österreich gibt. Ich habe bisher von dieser Problematik auch kaum etwas mitbekommen, obwohl ich sehr viele Freunde mit muslimischem Glauben habe. Und ich habe auch Angst, dass ihr schlimmstenfalls etwas zustoßen könnte. Man hört und liest ja immer wieder von Frauen, die sich gegen dieses aufgezwungene Schicksal mit Händen und Füßen gewehrt haben und letztendlich mt dem Tod bezahlen mussten.

Was kann ich tun? Wie kann ich ihr helfen? Was ratet ihr? Gibt es irgendwelche Stellen/Einrichtungen an die sie sich wenden kann?

Vielen Dank im Voraus für alle Antworten.

...zur Frage

Also rein rechtlich - aber das weißt du ja - muss sie dem Zwang ihrer Familie schon einmal nicht nachkommen. Wenn sie also um ihre körperliche Unversehrtheit fürchtet, wenn sie sich dagegen wehrt, dann kann sie zur Polizei gehen und das melden. Zwangsehen sind strafbar, und zwar für die Eltern und alle, die sie dazu nötigen wollen.

...zur Antwort

Danke, Vivibirne. Für solche Antworten fragt man auf einer Ratgeberseite...

Hier sind ein paar Anleitungen. Ich hab selbst noch keine ausprobiert, aber die erste werde ich wohl mal versuchen, wenn ich die Minimaus-Torte für meine Schwester mache :)

http://www.der-ideen-shop.de/blog/diy-essbarer-glitter-selber-machen/
http://de.wikihow.com/Essbaren-Glitzer-selber-machen

...zur Antwort

Falls mal jemand auf meine Frage stößt: Mit dem Stichwort "tränken" kann man viel anfangen. Man findet, wenn man danach sucht, Artikel zum Vorgang, der da lautet: mazerieren.

...zur Antwort

Diese Videos sind nicht dreigeteilt. In der Mitte des Bildschirms siehst du das komplette Video, aber eben, wie AngelArts schon schrieb, hochkant aufgenommen. Das, was du im Hintergrund siehst, ist exakt das gleiche Video, nur verschwommen und so weit vergrößert, dass es den Hintergrund ausfüllt, der ansonsten, wie ebenfalls von AngelArts gesagt, einfach nur schwarz wäre, und das sieht ja nicht aus.

...zur Antwort
hau mir bloß ab mit dem typen

Nur gut, dass hier alle so ernsthaft antworten und die Umfrage nicht auch für den Fragesteller etwas unbrauchbar machen.

Man muss sich nur mal ansehen, was Trump seit Amtseinführung gemacht hat und was er noch so vor hat. Laut diesem Menschen existiert so etwas wie ein Klimawandel nicht. Die US-Wasserregel zum Schutz von Trinkwasser interessiert ihn nicht. Trump verbietet Abtreibungen oder das Informieren darüber mit Hilfe von US-Geldern - Anti-Abtreibungsdekret. Von ihm stammen Sätze wie „Ich könnte auf der 5th Avenue stehen und jemanden erschießen und würde keine Wähler verlieren.“ oder auch der gern zitierte Satz "Gab her by the pu**y.". Dann will er immer noch diese dämliche Mauer bauen und Mexiko dafür bezahlen lassen. Und ich will gar nicht wissen, was noch alles kommt.
Dieser Mensch ist kein guter Präsident. Er ist ein Mann mit persönlichen Ansichten und genug Geld und somit genug Macht, um diese Ansichten in riesigem Ausmaß vertreten zu können, unabhängig davon, was klug wäre.

...zur Antwort

Ich weiß ja nicht, was du hast. Dein Kanal ist einen Monat alt und kein Video ist älter als eine Woche. Trotzdem hast du 3700 Abonnenten und mehrere hundert Aufrufe innerhalb weniger Stunden.
Ich will allerdings gar nicht wissen, wie du auf diese Abonnentenzahlen gekommen bist, denn dein Kanal hat insgesamt nur 4400 Aufrufe, also nicht wesentlich mehr. Der Titel deines ersten Videos lautet "Danke an 5000 Abos", d.h. du hattest sogar schon mal wesentlich mehr Abonnenten innerhalb kürzerer Zeit. Dass du jetzt weniger hast mag daran liegen, dass dich diese Leute aus irgendeiner Laune heraus abonniert haben, dann aber kein Interesse hatten an deinen doch recht inhaltlosen Videos, mit deren Titeln du versuchst, auf den Zug aufzuspringen, in dem die großen YouTuber mitfahren.

Wenn dir solche Videos Spaß machen, dann mach sie. Ob ich oder sonst irgendwer hier die dann toll findet spielt keine Rolle, solange du sie magst. Aber mach solchen Scheiß nicht einfach um Klicks zu bekommen. Entweder klappt es nicht und du machst dich zum Affen, oder es klappt und du bist im Folgenden nur damit beschäftigt, irgendwelche Beef-Videos zu drehen und in komischen Dingen zu baden, weil das nun mal gerade gut ankommt, und dann dem nächsten Trend hinterher zu rennen, anstatt das zu machen, was dir Spaß macht.

...zur Antwort

Rein theoretisch kann man jeden Artikel benutzen, den man will. Nutella ist eine Produktbezeichnung und hat als solches keinen Artikel. "Die Nutella" ist allerdings (meiner Ansicht nach) am logischsten, weil Nutella wohl in der Langform "Nutella-Creme" wäre, ähnlich wie bei "Tempo-Taschentuch" oder so was, und es "die Creme" heißt.

...zur Antwort

Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage (im Gegensatz zu den Vögeln und Spaßvögeln, die hier sonst so kommentieren), dass ein einziger Traum von etwas noch keine religiöse Begegnung darstellen muss. Ich hab mal vom Teufel geträumt, und da ging's nur darum, dass er mich gefälligst nicht mitten im Traum aufwecken soll.
Es war nur ein Traum. Ich an deiner Stelle würde da nicht so viel hinein interpretieren. Stell dir vor, wie leichtgläubig und einfältig du auf einen Außenstehenden wirken würdest, wenn du, der du vorher nicht an Gott geglaubt hast und nicht so erzogen wurdest, aufgrund eines einzigen Traumes seine Überzeugungen und seine Weltanschauung über Bord wirft.

...zur Antwort

Dass sie findet, dass du gut aussiehst, muss ja nichts heißen. Vielleicht hat sie einfach gemerkt, dass sie kein Interesse an Kommunikation mit dir hat. Es gibt auch solche Kandidaten, die zwar schreiben, aber einem irgendwie nicht die Möglichkeit geben, einen Dialog zu starten. Außerdem sind Frauen es gerade im Internet gewohnt, angeschrieben zu werden und nicht selbst den Dialog suchen zu müssen. Und ich weiß ja auch nicht, was du als verzögerte Antwort empfindest. Manch einer fühlt sich ja schon ignoriert, wenn man eine Nachricht mal zwei Minuten stehen lässt.

Lass dir doch einfach mal ein bisschen Zeit, bevor du sie das nächste Mal anschreibst. Mal sehen, ob ihr Interesse an dir dann gesteigert ist oder es sie gar nicht kümmert, wenn du mal nichts von dir hören lässt. Wenn letzteres der Fall ist, dann gib dir nicht weiter Mühe, das isses nicht wert.

...zur Antwort

Das kommt ein wenig darauf an, wie dein diesbezügliches Verhalten sonst so ist. Generell darf er dir so was nicht verbieten, da du einem Grundbedürfnis nachkommen möchtest und das Zurückhalten nicht sonderlich gesund ist. Solltest du allerdings zu den Schülern gehören, die immer nur im Unterricht auf Toilette "müssen" und in der Pause fast schon gezielt nicht gehen oder diese Ausrede nutzen, um dem Unterricht mal ein paar Minuten zu entfliehen, dann ist ein gewisser Zweifel daran berechtigt, ob das denn nun wirklich nötig ist.

...zur Antwort