Hallo,

mit einem Trick ist so etwas sicher nicht getan. Bitte probieren Sie nicht herum sondern besuchen Sie eine gute Hundeschule(in Sauerlach z.B. Rickys Hunde Akademie). Dort wird man mit Ihnen und Ihrem Hund ein passendes Trainingsprogramm ausarbeiten. Ferndiagnosen sollte man immer mit Vorsicht genießen denn nur die Interaktion zwischen Mensch und Hund gibt Auskunft wie gearbeitet werden kann. Lange Leinen sind, ganz nebenbei, nicht zuletzt deshalb keine Bankrotterklärung an die Hundeerziehung.

...zur Antwort

Grundsätzlich macht ein Hund immer Arbeit. Es kommt vor, dass auch ein erwachsener Hund einmal den Teppich vollkotzt oder auch sein großes oder kleines Geschäft im Raum verrichtet, z. B. bei Krankheit. An Ihrer Stelle würde ich mir ganz genau überlegen ausgerechnet einen Hund anzuschaffen. Die Zeit bis zur Stubenreinheit ist kurz - das Hundeleben danach aber lang

...zur Antwort

Mein erster Hund war ein Boxer, den ich im Alter von 8 Jahren bekam. Sein lustiges Kasperwesen und freundliches Verhalten haben mich geprägt. Ich würde, wenn sich die Gelegenheit bieten würde wieder einen Boxer nehmen - ohne zu zögern auch zu meinen Kindern. Was die "Zuchtdefekte" angeht: Es hat sich sehr viel geändert. Inzwischen sind auch Boxer wieder relativ gesund. Zumindest nicht "defekter" als andere Moderassen. In jedem Fall sollte auf die Herkunft des Hundes geachtet werden. Bitte nicht bei einem Händler kaufen.

...zur Antwort

Also ehrlich: ich würde eine gute Hundeschule aufsuchen. Bei einem Hausbesuch kann man herausfinden wie der Hund vorgeht und so seine Schlüsse ziehen. Ein guter Hundetrainer wird dann gemeinsam mit Ihnen Strategien besprechen und anwenden. Sollte mich wundern wenn dieses Problemchen nicht in den Griff zu bekommen wäre. Viel Erfolg.

...zur Antwort