Hundeplatz/Hundeschule ..wann ist es zu spät um mit einem Hund dorthin zugehen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es lohnt sich IMMER, mit seinem Hund nochmals in die Schule zu gehen. Der Mensch lernt auch nie aus, allerdings wird es bei uns ja mit zunehmendem Alter immer schwerer, Dinge zu lernen. Mit entsprechender Unterstützung und professioneller Hilfe werdet ihr aber garantiert Erfolge erzielen können!

Es ist nie zu spät mit dem Hund in eine Hundeschule zu gehen. Hunde lernen bis ins hohe Alter, manche sogar als ältere Hunde wesentlich besser, manche langsamer. Wenn Dein Hund nicht besonders gut gehorcht, kann das durchaus in seiner Vergangenheit begründet liegen - z.B. dass er nicht so schnell eine Bindung und Vertrauen entwickelt. Eine gute Hundeschule wird das erkennen und Dich und Deinen Hund individuell fördern. Also zögere nicht. Es macht dem Hund Spaß gefordert zu werden und jedes Erfolgserlebnis stärkt auch Dich. Viel Vergnügen.

zu spät ists garantiert nicht! allerdings sollte mann/frua sich auf ausdauer und vor allem konsequenz einstellen. wichtig ist vor allem der alltag, die hundeschule kann nix reparieren, was im täglichen leben verbummelt wird->thema dominanz. habe selber so einen "gebrauchthund", da muß ich auch ständig dran bleiben, da sich das erlernte nicht mehr so gut einbrennt, wie bei einem jungen der durchgängig gute erziehung genossen hat! viel glück und erfolg, tom

Eine gute Schule aussuchen, wo die Hunde mit Lob erzogen werden ist die beste Loesung fuer alle. Es gibt ein hervorragendes Buch von Ian Dunbar "How to teach a new dog old tricks". Leider nur in englischer Sprache erhaeltlich,aber man kann es von Amazon.de beziehen.

Viel Glueck :-))))

Wie heißt es:Was Hänschen nicht lernt.... Also Dein Hund ist zu alt,er wird immer versuchen seine Persönlichkeit durchzusetzen.Mit 5 Monaten ist es empfehlenswert anzufangen bis ca.1,5 Jahre,danach wird es schwerer.

Hunde lernen immer, egal wie alt sie sind. Es ist natürlich ein großer Unterschied, ob man den Hund als Welpe schon hatte oder ob er etwas älter in die Familie kommt. Wichtig ist es, dass der Familienzuwachs genügend Zeit bekommt, sich an sein Rudel und sein Rudel an sich zu gewöhnen. Ich empfehle meinen Kunden, mit dem Training so lange zu warten, bis Bindung aufgebaut wurde. Ohne Bindung kein Training. Die Regeln im Haushalt müssen von alles Familienmitgliedern eingehalten werden, dadurch erleichert man dem Hund von anfang an seine Eingewöhnunhsphase. Wenn die Bindung dann vorhanden ist, nichts wie ab in die Hundeschule (dadurch wird die Bindung noch weiter verstärkt)

Ich denke, versuchen sollte man es auf jeden Fall. Bei älteren Hunden könnte es schwerer werden und länger dauern, aber es ist sicher nicht hoffnungslos.

Hallo Ich mache gerade eine Ausbildung zur Hundetrainerin und wir bekommen bei gebracht das es für einen Hund nie zu spät ist etwas zu lernen. Also spielt das Alter keine Rolle.... Grüßlie

Was möchtest Du wissen?