Das ist erlaubt. Bei dir stimmt das nicht, da 500% und nicht 5% gesucht sind - in Dezimalzahlen als 1/0,2 ist das offensichtlicher.

...zur Antwort

Hier werden die Bildungsenthalpien von H2O und CO2 genutzt (und der Fakt, dass Reinelemente als 0 definiert sind iirc), woraus eine Gesamt-Bildungsenthalpie der in der Reaktion produzierten Stoffe berechnet werden kann - hier -2323 kJ/mol, was der Reaktionsenthalpie der Reaktion 3 C+5 O2->3 CO2+4 H2O entspricht (solange die für die Aggregatszustände richtigen Werte genutzt werden).

Die Reaktionsenthalpie ist jedoch nicht gleich dieser (da C3H8 kein Reinelement ist). Da die Reaktion aber die gleichen Produkte hat, kann so als Differenz der Reaktionsenthalpien die Bildungsenthalpie berechnet werden.

...zur Antwort

(Carbonsäure-)ester (und nicht Lactone etc.) werden nach ihrem Säure- und Alkoholteil benannt. Dabei ist die Struktur des Namens [Säure][Name des Alkoholrests]ester, also bei einem Ester der Essigsäure Essigsäure[..]ester (auch wenn Ethansäure hier der IUPAC-konforme Name wäre), bei Octansäure Octansäure[...]ester etc..

Für den Alkoholteil wird der Name des Rests, also bei Ethanol Ethyl, bei Propanol Propyl etc. eingesetzt. Dabei wird aus dem Ester der Essigsäure und des Ethanols Essigsäureethylester.

Dazu gibt es noch mehrfache Ester (bei gleichem Alkoholteil ein di-, tri- etc. vor den Restnamen) und Trivialnamen (Malonate etc.).

...zur Antwort

Mein Verständnis der Aufgabe ist, dass sechs Mal eine 50ct-Münze an einen Gast gegeben wurde. Da bisher nur vier vorhanden sind, müssen zwei der anderen Gäste vor diesen 1€-Gästen ankommen, sonst gibt es kein Wechselgeld.

Das Ganze kann man sicherlich sauberer lösen, aber ich würde die Wahrscheinlichkeit, dass 5 der 6 1-Euro-Gäste am Anfang nacheinander kommen, berechnen und dazu die Wahrscheinlichkeiten, dass in den ersten 6 Besuchern 5x1€-Gäste kommen und Gast 7 der letzte 1€-Gast ist, addieren.

Dann hast du das Gegenstück zur gesuchten Wahrscheinlichkeit, musstest aber so einige Summanden berechnen, weswegen ich mir nicht sicher bin, ob das der gewünschte Weg ist (hier ist das mit einem Baumdiagramm wohl übersichtlicher).

...zur Antwort

Ich würde das Ganze mit trigonometrischen Funktionen lösen (da a/b die Katheten sein müssen und c die Hypothenuse ist, kannst du da Werte für sin/cos/tan berechnen und mit arcsin/arccos/arctan Winkel berechnen).

Da du aber in der 8. Klasse zu sein scheinst, sollst du das vielleicht so lösen? https://www.kapiert.de/mathematik/klasse-7-8/geometrie/dreiecke-konstruieren/den-kongruenzsatz-sss-nutzen/

...zur Antwort

Nein, ROMs haben nicht zwangsläufig Viren (es ist aber nicht ungewöhnlich, dass sie welche haben, meist adware iirc). ROMs sind aber trotzdem nicht legal herunterzuladen und die Sicherheit einer ROM ist recht unabhängig davon, ob sie in einem Video beworben wird.

...zur Antwort
ich nicht immer die Festplatten hin und her stöpseln muss

Ich weiß nicht ganz was du damit meinst (hast du je eine Festplatte pro OS und momentan ziehst du SATA-Kabel aus dem Mainboard raus, um dein OS zu wechseln?).

Theoretisch kannst du auch über dein BIOS wechseln, indem du die Bootreihenfolge änderst (falls du das noch nicht tust)...

Hier ist ein Guide zum Windows/Chrome OS-Dualboot, wobei ich nicht weiß, ob er dir hilft: https://forum.xda-developers.com/t/guide-dual-boot-chromeos-with-linux-or-windows-on-almost-any-device.4394815/

...zur Antwort

Der Schmelzpunkt von reinem Kupfer liegt bei 1084 °C.

Gasbrenner kommen zwar in der Flammentemperatur auf bis zu 1300°C (das sind dann aber eher Teclu-Brenner und bei einem Kartuschenbrenner würde ich eher unter 1000°C erwarten), aber damit 1100°C in einem Tiegel zu erreichen, würde ich mir nicht zutrauen.

Vielleicht gibt es hier Menschen, die das schon gemacht haben, aber für mich wirkt dass schwierig.

...zur Antwort

Dazu kann ich vielleicht erwähnen, dass mein PC auch zu zufälligen Zeitpunkten abgestürzt ist und da lag es daran, dann mein RAM leicht über dem vom CPU-Hersteller angegebenen zertifizierten Wert lief (3000 MT statt 2933 MT). Sonst sind solche unbekannten Fehler meist noch PSU oder ein Festplattenproblem, würde ich sagen.

...zur Antwort

Ich bin mir nicht ganz sicher, was du damit meinst, aber tendenziell werden fast alle Metalle durch Raffination eines Erzes gewonnden, auch Kupfer.

Zur Herstellung von Kupfer wird aus Kupferkies (CuFeS2) zunächst so genannter Kupferstein (Cu2S mit variierenden Gehalten an FeS und einem Cu-Gehalt von ca. 70 %) gewonnen.
  • Wikipedia
...zur Antwort

Hier bist du wahrscheinlich im 450-600 Watt-Bereich am besten aufgehoben, je nachdem, nach was für einer Effizienz (PSUs knapp unter ihrer Leistungsgrenze sind i. d. R. weniger effizient) und was für einer späteren Nutzbarkeit du suchst.

...zur Antwort

60°C-70°C ist vollkommen okay. Wenn ich mich nicht falsch erinnere, ist es bei den neueren Ryzen-CPU auch der Fall, dass diese sich selbst eine höhere Taktung aussuchen, wenn sie dies thermisch können. Der Tjmax (maximale Temperatur) der CPU ist übrigends 95°C, weswegen ich mir bei Temperaturen bis vielleicht 85°C keine Gedanken gen Thermal-Throtteling etc. machen würde.

Ich kenn jetzt natürlich nicht deinen Kühler und seine Kühlleistung, weswegen es natürlich sein kann, dass dieser kühlere Temperaturen erreichen sollte (klingt er seltsam? Warum fragst du nach nicht normalen Geräuschen?).

...zur Antwort

Muss hierzu anmerken, dass dies allgemeiner ist und damit für speziell BWL oder speziell an deiner gewählten Hochschule nicht der Fall ist:

Im Allgemeinen sind in einem Studium 30 Punkte/Semester Standard. Nun kann es natürlich sein, dass du sehr einfache und kurze Kurse findest, die unter der Standardzeit liegen oder genau das Gegenstück, weswegen eine genaue Angabe schwer ist. Dazu sind Klausuren re nach Hochschule zu unterschiedlichen Zeitpunkten, weswegen es theoretisch ein Semester dauern kann, bis du 10 ECTS hast.

...zur Antwort

Die FPS, die dir ein Spiel anzeigt, sind die Bilder pro sekunde, die deine GPU (mit Hilfe der CPU etc. natürlich) zur Verfügung stellt. Die Hz deines Monitors geben an, wie oft dieser pro Sekunde sich das letzte Bild der GPU nimmt und anzeigt. Da gibt es Argumente für V-Sync, welches die GPU-fps auf die Hz deines Monitors limitiert und so Artifakte (Tearing etc.) verhindern soll, aber auch dagegen (im Vergleich leicht aktuellere Informationen aus dem Spiel).

...zur Antwort