Ich bin Bürosachbearbeiter in einer öffentlichen Verwaltung. Mich fasziniert an meinem Beruf, das ich jeden Tag 8 Stunden lang (im Sommer bei dem schönsten Wetter), den Schreibkram von unfreundlichen und undankbaren Mitarbeitern und Beschäftigten erledigen darf und wenn ich nicht schnell genug bin noch am Ende des Tages einen Applaus von meinem Vorgesetzten bekomme :-)
Des weiteren fasziniert mich jeden Tag aufs neue die Nächstenliebe und das Verständnis der Menschen mit denen ich arbeite.

Das etwas mal länger dauert wie normal versteht niemand und wenn es falsch läuft wird nicht gefragt warum, sondern man sieht nur die schuldige Person.

Die Urlaubsplanung macht immer Spaß, da Alleinerziehende Elternteile und Beschäftigte die Eltern von schulpflichtigen Kindern sind, bevorzugt ihren Urlaub während der Ferien planen dürfen.

Es gibt noch 100 weitere faszinierende Dinge...

...zur Antwort
Ich habe folgende andere Meinung dazu...

Ab einem bestimmten Stand der Evolution geht es einfach nicht mehr ohne Geld, da es Zahlungs und Währungsmittel ist. Stell mal vor du bist Bäcker und zahlst dein Auto nur durch Brötchen ab... Aber Geld hat auch viele schlechte Seiten. Also nicht das Geld selbst, sondern die Personen, denen das Geld gehört machen schlechte Sachen damit... Es ist der Mensch selbst, der Geld zu einer schlechten Sache macht und es missbraucht. Bestes Beispiel: die rüstungs und waffenindustrie

...zur Antwort

wer sagt denn, das die erde der einzige bevölkerte planet ist??? es gibt so viele galaxien, die wir nicht endeckt haben, da würde ich das echt nicht ausschließen

...zur Antwort

Freundin möchte Beziehungspause für spaß im Leben...

Hallo,

ich bin in ein paar Tagen mit meiner Freundin 7 Jahre zusammen also sind wir zusammen gekommen wo wir 15 Jahre alt waren aber gestern Abend hatten wir ein klärendes Gespräch geführt. Sie meinte sie ist jetzt in den Schönen 20ern und hatte vor mir ja noch keinen richtigen Freund und möchte spaß haben. Sie möchte sich mal frei fühlen und nicht immer sagen „ich habe einen Freund“ und immer eingeschränkt in dieser Hinsicht sein. Dann sagte sie das sie mich liebt aber mich am liebsten früher kennengelernt haben möchte weil sie mit mir ihr Leben verbringen will aber es nicht mit 30 bereuen will das sie in den 20ern kein spaß hatte und eingeschränkt war. Sie sagte außerdem dass sie mich lieber jetzt als irgendwann später verletzen möchte sonst würde es noch schwerer sein...

Ich gebe ihr schon generell ab Anfang unserer Beziehung viel Freiraum aber sie will generell in ich denke" sachen Flirten" nicht eingeschränkt sein.

Wir verstehen uns generell super außer das ich seit an unserer Beziehung nicht gerade dünn bin und auch nicht geworden bin, das hat sie so mit Grund dafür genannt. Sie möchte gerne ein dünnen Freund und Veränderungen sehen...

Daher mache ich seit 1Monat eine Art LowCarb-Diät die auch durchaus etwas sichtlich bringt.Sie hat nun vorgeschlagen eine Pause einzulegen damit sie ihr Leben genießen kann =(

Hattet ihr auch schon mal solche Probleme und was ist daraus geworden?

Habt ihr Vorschläge was ich tun kann damit sie ihre Meinung ändert? Bitte HILFE!!!

LG Graphis

...zur Frage

Ich würde mit ihr reden und sagen, das sowas nicht geht in einer beziehung (fals du das genauso siehst). ein solches verhalten finde ich echt n.u.t.t.i.g und fehl am platz in einer beziehung.

...zur Antwort

Hallo, ich (m) habe genau den selben Beruf gelernt und bin auch noch im Zwiespalt, ob ich nicht auch noch eine andere Ausbildung machen soll.. Der Beruf ist echt eintönig. Überhaupt kein Außendienst oder ähnliches. Das stört echt.
Geh mal auf die website "planet-Berufe" von der agentur für arbeit, da kannst du filtern, was deinen interessen usw entspricht und es werden berufe für dich vorgeschlagen. Dort findest dubestimmt auch den ein oder anderen Beruf, an den du gar nicht gedacht hast, das dieser vielleicht noch in Frage kommt.

Ich habe mir überlegt eine neue Ausbildung als Schreiner oder Rauminnenausstatter zu machen.

...zur Antwort

Weil viele Menschen Nettigkeit mit Schwäche verwechseln...

...zur Antwort

einen tag :D

...zur Antwort

Ich würde Ihr sagen das sowas gar nicht geht! solche Menschen ändern sich nur in den wenigsten Fällen... Also mach Schluss und such dir eine richtige Frau und keine Bi**, die bringt nur Probleme und unnötige Gedanken...

...zur Antwort

Wieso denn peinlich??? War es deinen Eltern peinlich mit dir auf den Spielplatz zu gehen als du klein warst und noch in deine Windeln gesch**en hast? Glaube ich nicht... Wenn ich die Zeit habe unternehme ich gerne noch Sachen mit meinen Eltern! Ich gehe oft mit Ihnen essen bin froh noch mit 21 Jahren immer noch bei mir zu haben

...zur Antwort

Vielleicht denkst du einfach zu viel über gewisse Dinge in deinem Leben nach die du sowie so nicht direkt beeinflussen kannst und das macht dich fertig..

Lass den Dingen ihren Lauf und halte dich nicht an nebensächlichem auf! Jeder hat seine Probleme/Ängste etc. auf der Welt egal welchen IQ man hat ;-)

...zur Antwort

Ich bin auch einer der wenigen in meiner Clique der nicht raucht...

Da kam bis jetzt noch nie ein dummer Spruch weil ich nicht rauche :D die wissen selbst alle wie sch*** rauchen eigentlich ist.

Und selbst wenn ein dummer Spruch käme würde ich sagen: Nur weil du rauchst, denkst du du bist cool?? Einfach nur weggeworfenes Geld und eine unnötige Sucht ohne Rausch!

Dafür kann ich joggen gehen und brech nach 3km ab weil ich aus der Puste bin^^ das ist definitiv nicht cool sondern peinlich :'D

...zur Antwort

Ich möchte diesen traurigen Lebenskreislauf nicht leben...

Hallo liebe Community...

Diese Frage wird euch wahrscheinlich zunächst ein wenig komisch vorkommen, dennoch wäre ich wirklich glücklich darüber, wenn sich wenigstens ein paar von euch Zeit nehmen, um sich mein Anliegen durch zu lesen...

Es ist doch so, dass wir alle gleich leben.... Wir wachsen auf, gehen in die Schule für 10, 13 oder mehrere Jahre... Machen eine Ausbildung oder Studium und arbeiten dann unser Leben lang, bis wir alt, gebrechlich, halt nicht mehr zur Arbeit zu gebrauchen sind. Was dann kommt ist ganz allein der Tod...

Ist das wirklich der Sinn des Lebens, sein Leben lang zu schuften, um Geld zu verdienen, um sein eigenes und das überleben seiner Familie zu sichern?

Ist das Leben es wirklich Wert, bloß Tag für Tag zu arbeiten und nichts von seinem Leben mit zu bekommen?

Ich möchte das nicht! Ich möchte ein glückliches Leben führen, welches nicht nur aus Arbeit und Geldverdienen besteht... Ich hoffe ihr haltet mich nicht für blöde, wenn ich euch das so sage.

Jedesmal, wenn ich darüber nachdenke wie die Urvölker unserer Erde heute noch ohne Geld und Elektrische Mittel Leben, wünsche ich mir genau solch ein Leben. Ich würde am liebsten in einem Stamm der Uramerikanischen Indianer leben und selbst für Nahrung und Wasser sorgen, in einem ganz einfachem Unterschlupf oder Häuschen leben. Es klingt vielleicht verrückt, aber diese Menschen machen auf mich den Eindruck, als wären sie glücklicher mit ihrem Leben, als alle anderen.

Ich denke schon seid dem ich ein Kind bin daran und bekomme es bis heute nicht as dem Kopf...

Denke ich da richtig drüber, oder spinne ich ganz einfach, wenn ich denke, dass unser Leben bloß aus Arbeit und Geld verdienen besteht? Ich meine, natürlich ist mir bewusst, dass ohne Geld ein Leben wie wir es nun führen, niemals möglich sein könnte. Ich hoffe allerdings, dass ich nicht die einzige Person mit dieser Ansicht bin. Habt ihr eventuell ein Paar Tipps, damit ich mit dem Leben, dass mir vorbestimmt ist zu führen, besser zurecht komme? Ich würde gerne diese Gedanken einfach abschalten können, denn auf eine Art und Weise belastet es mich sehr.

Vielen Dank für das Durchlesen.

Liebe Grüße

Raviolii

...zur Frage

Du weißt hoffentlich schon: der Sinn des Lebens ist es deinem Leben einen Sinn zu geben!

D.h. wenn du später mal ein hochwetiges Auto und ein schönes Haus haben möchtest dann musst du von anfang dafür arbeiten bzw. zuerst den entsprechenden schulischen Bildungsabschlüsse haben.

Wenn du daran keinen großen Sinn siehst bis ins hohe Alter für materiell verwerfliche Dinge zu schufften und dein Leben lieber von anfang "leben" bzw. genießen möchtest, dann mach das doch einfach ;-)

Genieß die Freizeit die du hast mit deiner Familie, Freunden usw.

Muss ja jeder für sich selbst wissen! D.h. aber nicht das du nicht arbeiten gehen sollst..Vom Staat zu leben, wenn man arbeitsfähig ist wäre eine Sünde!!!

...zur Antwort

Du musst dir HERAUSFORDERUNGEN suchen Junge!! ;D

Irgendwas musst du finden was dir Spaß macht und dann musst du das Ziel haben der beste darin zu sein!

Wenn dir Programmieren Spaß macht, dann setzt dir ein Ziel bei diesem Hobby! zb du willst bis dann, das und dies programmiert haben.. oder so ähnlich :D

und wenn es nicht klappt dann machst du es nochmal und nochmal! und wenn du es dann geschafft hast dann macht es erst richtig spaß ;-)

...zur Antwort

Ich räume und putze (überwiegend mein eigenes Zimmer und das Bad) jeden Samstag Mittag, weil Samstags Abends meistens meine freundin vorbei kommt. Meine Motivation liegt darin, das ich denke, wenn ich nicht sauber mache sieht meine Freundin mein Chaos und ist vlt das nächstes mal abgeneigt wieder zu kommen oder beschwert sich :D

Sonst mach ich für keinen Sauber.. die eigene Freundin ist echt die beste Motivation

...zur Antwort

Die Form der Nudel hängt vom jeweiligen Gericht ab, weil die Form der Nudel bestimmt erstens wie gegessen wird (Spaghetti zb mit Gabel und Löffel oder "Spiral förmige" Nudeln in einem Auflauf werden nur mit der Gabel gegessen.) Zweitens wird bei manchen Gerichten wert darauf gelegt, in wieweit die Nudeln die Soße des Gerichtes "aufsaugen" sollen bzw die Soße an den Nudeln haften soll.

...zur Antwort

Der Sinn des Lebens ist deinem Leben einen Sinn zu geben ;-)

Jeder Mensch ist anders. Also hat auch jeder Mensch andere Prioritäten im Leben. Manche Leben um zu Arbeiten, andere arbeiten um zu leben!

Du musst für dich herausfinden welche Ziele du im Leben hast, dann hast du auch einen Sinn was du tust und wofür!

...zur Antwort

Grundsätzlich ist das schon nach dem Gesetz "Körperverletzung". Und genau da hätte dein Mitschüler die Eigeninitiative ergreifen müssen und der Lehrerin eine Backpfeife verpassen müssen :D Das wiederrum würde dann als Notwehr gelten.

...zur Antwort

Das Problem ist einfach das solche Leute ihre fehlende Aufmerksamkeit im realen Leben (von ihren Freunden, Familie) versuchen auszugleichen, indem sie alles in Facebook etc. verbreiten -.-

Schuld daran, das sie es selbst nicht merken, wie dumm, lächerlich und nervend sie sind ist einfach das sie auch noch eine Bestätigung in Form von "likes/gefällt mir" bekommen...

Dadurch denken, sie widerrum das damit weitermachen können und es jedem gefällt..

Solche Leute kapieren es einfach nicht! Wenn jemand z.B. sagen wir 250 Freunden in facebook hat und für einen sinnlosen, wiederholend, einfach nur dummen Post - 30 Likes bekommt, fühlt derjenige sich bestätigt.Obwohl ja nur ein kleiner Bruchteil diesen Beitrag liked. (Quote 12%)

...zur Antwort

Morgen letzter Schultag... komisch irgendwie :/

Nach 12 Jahren ist jetzt alles vorbei, dabei kann ich mich noch so gut an meinen ersten Schultag erinnern, wie ich da mit einer Kindergarten-Freundin Hand in Hand stand, mit unseren und der Schultüten und total aufgeregt :D ... so viele Jahre hab ich mir genau den Tag soo sehnlich hergewünscht: Meinen letzten Schultag. Die ENtlassung aus dem "Knast". Ich weiß noch, wie ich oft stundenlang bis nachts verzweifelt vor Mathe saß und geheult hab :D, oder wie aufgeregt ich immer vor Referaten war :D...oder diese endlosen Sportstunden, wie ich sie gehasst habe! :D Das alles hab ich jetzt hinter mir und darüber bin ich natürlich froh, aber es fühlt sich nicht so gut an, wie ich gedacht hätte...

Es gab auch sehr schöne Momente, z.B. mit meinen Freunden schreckliche Lachanfälle unterdrücken im Unterricht :D. Außerdem unzählige Male Schullandheim, Skischullandheim, Studienfahrten, schon geil im Nachhinein... Also die 2 Oberstufenjahre waren nicht so lustig, da muss ich mir nichts vormachen, aber insgesamt war meine Schulzeit doch gar nicht soo schlimm.

Tja jetzt bin ich 17 und morgen ist mein letzter Schultag. Und dann? Was mach ich in dem Überbrückungsjahr zwischen Schule und Studium? Und was studiere ich?Bekomme ich einen Studienplatz? Und wenn ja, bin ich den Anforderungen gewachsen? Finde ich neue Freunde? Werde ich später einen Job finden? Ich könnte die Liste mit Fragen noch unendlich fortführen, weil ich soo Schiss vor der Zukunft hab. Meine Mutter z.B. hat einen ganz schlimmen Chef und kommt kaum mehr zur Ruhe, ich will nicht, dass es mir genauso geht! Die Wirtschaft und die Welt da draußen werden immer als kalt, hart, unerbittlich und unfair dargestellt. Ich weiß nicht, on ich da bestehen kann. Ich will wieder Kind sein, zurück in den Kindergarten, über nichts nachdenken müssen und einfach man selbst sein, man war das schön! Wenn es mal Probleme gab, waren ja "Mama" und "Papa" da und die haben es dann schon irgendwie geregelt... das gibts jetzt alles längst nicht mehr :(

Morgen um Punkt 13:00 verlasse ich diese Schule für immer, in eine ungewisse Zukunft!Und jetzt hab ich tausende Fragen, die mich fertig machen und so dermaßen Angst, was mich erwartet in den nächsten Jahren und traurig, dass ich meine Freunde nicht mehr wirklich sehen werde... :/ Mir kommts vor, als ob alle einen perfekten Plan hätten, nur ich nicht so wirklich, höchstens eine ungefähre Richtung.

Hilfe was kann ich gegen Zukunftsangst tun, ich bin voll aufgeregt?! Und wird die Zeit nach der Schule (Studium, Beruf) schlimm? (bei meiner Mutter erleben ich das Berufsleben als sehr grausam!)

Bestimmt muss ich morgen über diesen Text lachen, aber nehmt mich bitte ernst.

...zur Frage

Glaub mir Idontknow111 der text könnte von mir sein (außer die sache mit dem sport) aber das leben wird nicht besser!!!!!!!!!!

Wenn du nach der schule eine Ausbildung machst, dann musst du nach der Arbeit noch für die Berusschule oder irgendwelche Prüfungen lernen........ Ich sag dir das ist viel besch*** als Schule

Außerdem hast du nur noch 24-27 Tage Urlaub im jahr!!!!

...zur Antwort