Was Beziehungen in unserer Zeit angeht hast du bestimmt nicht unrecht. Unsere Definition von Liebe ist heutzutage ein Synonym für Perfektion und Vollkommenheit. Dadurch gehen Beziehungen schnell zugrunde. Sicherlich werden Herzen dann auch häufiger gebrochen.

...zur Antwort

Ich weiß ja nicht wie alt du bist aber bei mir (17) ist das nicht anders. Seit längerer Zeit entspannt sich meine Laune wieder auf einen normalen Wert. Jeder hat mal diese Phase in der Pubertät. Ich hab mal mit Älterern gesprochen bei denen war das ähnlich. Sie meinten aber dass sich das ziemlich schnell legt.

...zur Antwort

Ich glaube zwar an Gott aber aufgrund von Zufällen Gottes Existenz zu beweisen ist der völlig falsche Ansatz.

...zur Antwort

Angenommen ein Mensch würde ohne jeglichen Kontakt mit anderen Menschen auf die Welt kommen(Beispiel: Wolfskinder). Dann würde er, ähnlich wie ein Tier, das Überleben als höchste Priorität im Leben anerkennen. Da ist nicht viel mit Gut und Böse oder Moral und Ethik. Da ist ledeglich Instinkt und Reiz. Ein Mensch der in einer Gesellschaft mit 'sozialisierten' Menschen aufwächst und eine sichergestellte Existenz besitzt, wird entweder im Strom der Gesellschaft schwimmen, unabhängig davon ob das gut oder schlecht ist, oder seinen eigenen, guten oder schlechten, Weg gehen. Die Natur an sich spielt dann eigentlich eine eher kleine Rolle.

Meiner Meinung nach ist der Mensch an sich erstmal weder Gut noch Schlecht. Dennoch ist von der Natur ein gewisser Egoismus vorprogrammiert. Der gebildete Mensch von heute kann diesen aber kultivieren, sodass man von einem gesunden Egoismus sprechen kann.

...zur Antwort

Ich bin auf einem Gymnasium in NRW und bei mir geht es nicht. Was natürlich Sinn macht da Religion den Philosophieunterricht ersetzt und umgekehrt. Die Kurse laufen halt zeitlich parallel. Bei den meisten Schulen wird das auch ähnlich sein. Ich hätte auch lieber beide Fächer!

...zur Antwort

Das ist streng genommen eine philosophische Frage. Schon einmal was von der Philosophie der Philosophie der Philosophie der... gehört?

...zur Antwort

Unsinn, totaler Unsinn. Die Anfänge der Zivilisation fand im nahen Osten(und in China was aber für deine Frage im Bezug auf Europa nicht bedeutend ist), und somit nicht in Europa statt. Da die Menschen anfingen sesshaft zu werden war der Austausch von Gütern aber noch wichtiger für deine Frage der Austausch von Informationen und Erkenntnissen ausschlaggebend. Dieser Trend breitete sich in Europa schnell aus und die Menschen bauten Städte, betrieben Landwirtschaft und und und. Auch in Afrika gab es Hochkulturen. Du hast bestimmt schon mal was von den alten Ägyptern gehört. Waren zu der Zeit Europa weit vorraus. Das erste Alphabet wurde erfunden (auch im nahen Osten und nicht in Europa). Man benutzte Zahlen. Man baute Werkzeuge, Schiffe, Waffen...so nahm alles seinen Lauf. Ohne den Austausch der Kulturen wäre Europa niemals so fortschrittlich geworden. Es ist gewissermaßen dem Zufall zu verdanken. Das macht die Europäer nicht dümmer, aber weil die Afrikaner nicht sesshaft wurden (was auch der natürlichen Umgebung zu verschulden ist) macht das die Europäer nicht intelligenter und erst recht nicht überlegener. Und dein Freund ist echt lustig. Spricht von Überlegenheit auf einer so köstlichen und dummen Art und Weise dass man fast das Gefühl bekommt er sei der Unterlegene. Sollte seine Lust ihm das nächste mal dazu bewegen wieder so einen Dreck zu erzählen kannst du ihm immerhin mit ARGUMENTEN kommen.

...zur Antwort

Nein da verstehst du das falsch. Nur weil du Schwul bist muss das keiner deiner Geschwister oder Verwandten sein. Ob schwul sein was mit der Genetik zu tun hat ist zumindest umstritten und nicht wirklich bewiesen. Interessanterweise hat man herausgefunden dass bei zweieiigen Zwillingen die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist das beide homosexuell werden, also wenn dann meistens nur einer. Bei eineiigen Zwillingen ist das anders. Da ist die wahrschlichkeit deutlich höher dass beide homosexuell werden. Finde ich sehr interessant und ist aufjedenfall ein starkes Argument dafür. So wie du dir das aber vorstellst ist es nicht.

...zur Antwort

Wenn du das nicht willst mach es auf gar keinen Fall. Ein Tattoo ist doch kein Liebesbeweis außerdem sollte deine Freundin auch auf deine Meinung rücksicht nehmen. Schließlich bist du der jenige der drunter leiden wird. Außerdem bringt sie dich in diese unangenehme Lage...wenn du es machst dann wurdest du gegen deinen Willen gezwungen...machst du das nicht zweifelt sie deine Liebe an finde ich das ganz schön egoistisch. Rede mal am besten mit ihr. Vielleicht hat sie das jur so dahergesagt und wollte dich nicht direkt dazu zwingen wenn du verstehst was ich meine.

...zur Antwort