Dauerhaft krank trotz vielen Sport und guter Ernährung?

Hi,

ich war zwischen den Jahren im Urlaub, dort waren es durchschnittlich 26 grad Tagsüber.

Als ich zurück nach Deutschland kam, wurde ich sofort krank. (06.01.19)

Nach dem ich wieder im Lande war, habe ich direkt angefangen mehr Sport zu treiben und mich gesund zu ernähren (Sport habe ich aber davor schon gemacht, Fußball). Das habe ich bis auf ein paar Kleinigkeiten bis heute durchgezogen und werde es auch weiter machen.

Es wurde mit der Zeit besser und dann von jetzt auf gleich wieder schlechter. Also ich rede jetzt von starker Erkältung bzw. Schnupfen. Das rauchen habe ich auch reduziert, aber dadurch bleibe ja nicht solange krank.

Ich habe bis vor 1 Woche regelmäßig Cannabis konsumiert, falls das auch ein Grund sein könnte.

Auf jeden Fall war ich gestern wieder im Gym, hab Fußball gespielt und an meine täglichen Kalorien gedacht, wie die letzten Wochen auch. Ich wache heute morgen auf und habe wieder eine verstopfte Nase, Halsschmerzen und fühle mich im allgemeinen komplett beschissen.

Ich war im Januar schon 2x beim Arzt und der hat erst letzte Woche gesagt, dass er am Hals nichts mehr sieht.. Ja heute sind die Halsschmerzen wieder da...

Hat sich sowas bei jemanden auch schonmal solange gezogen? Helfen irgendwelche Hausmittel? Vorbereitung vom Fußball hat angefangen, da darf ich nicht fehlen.. Weiß jetzt schon nicht wie ich heute mittrainieren soll

Sport, Ernährung, Krankheit, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
5 Antworten
Wie steigere ich denn mein Selbstwertgefühl?

Hallo,

ich bin zurzeit etwas am verzweifeln. Mein Selbstbewusstsein ist zurzeit sogut wie kaum vorhanden..

Keine Ahnung, vor Freunden und Bekannten bin ich eigentlich richtig Selbstbewusst und ich sag mal von mir überzeugt.

Aber wenn es um fremde geht, mache ich mir immer Gedanken ob er/sie mich jetzt mag oder nicht. Oder was er/sie von mir denkt. Ich will nie das jemand schlecht von mir denkt.

Bei Frauen ist es am schlimmsten. Wenn ich eine hübsche Frau sehe, denke ich mir direkt, dass ich null Chancen habe.

Zu mir:

Ich bin M/18, habe einen Führerschein mit Auto, schließe dieses Jahr meine Ausbildung im Büro ab, spiele Fußball (seit letztem Jahr sogar etwas höherklassig), bin 1,82m groß und wiege 77 Kg.

Äußerlich habe ich nur das Problem mit mir, dass ich zuviel Bauch usw. habe. Aber da bin ich gerade schon dran und geh neben dem Fußball noch trainieren.

Aber auch wenn ich meine "Traumfigur" erreicht habe, ich denke nicht, dass allein das reicht um selbstbewusster zu werden.

Ich weiß nicht was ich sonst noch versuchen soll.. Wenn ich mir dauernd Gedanken mache wer mich mag oder wer was über mich denkt, werd ich nie eine Freundin bekommen oder sonst was.

Hab auch schon Erfahrungen in Sachen Küssen, Petting, Sex usw., also ist jetzt nicht so das ich deswegen verzweifelt bin.

Mich nervt einfach mein geringes Selbstwertgefühl...

Hat jemand Tipps wie ich das aufbauen kann?

Selbstbewusstsein, Psychologie, Liebe und Beziehung, Selbstwertgefühl
5 Antworten
Schlafprobleme wegen Weed?

Hi, (M/18)

ich habe bis vor 2 Tagen, die letzten 6 Monate jeden Tag Gras konsumiert. Meistens so um die 2-3 Joins aber auch öfters mal mehr.

Habe in letzter Zeit auch mal Speed oder MDMA genommen, aber damit hab ich keinerlei Probleme aufzuhören, war nur mal zum testen.

In den letzten 2 Tagen, war es auch gar nicht so schwer keinen Joint zu rauchen. Aber ich merke, dass ich Probleme mit dem Einschlafen habe.

Ich schlafe High immer vor 0 Uhr ein, meistens schon gegen 23 Uhr, während ich halt was auch Netflix schaue.

Am Samstag hab ich gearbeitet, bin erst gegen 23 Uhr nach Hause gekommen und habe Alkohol getrunken. Trotzdem, habe ich bis 3 Uhr Nachts wach im Bett gelegen und konnte nicht schlafen.

Sonntag, ich musste echt früh raus um ins Fußballtraining zu fahren (war mega anstrengend). Den restlichen Tag habe ich nicht viel gemacht (sonntag halt) und Abends gegen 19 Uhr, war ich mit einem Kollegen noch was essen.

Hab mich gegen 22 Uhr hingelegt, noch meine Serien geschaut und war überhaupt nicht müde, trotz des frühen Aufstehen und Sport. War glaube ich bis 1 Uhr wach und musste um 5:55 aufstehen..

Kann mir jemand Tipps geben wie ich besser einschlafe ohne Drogen? Und auch wenn nichts helfen sollte, hat jemand Erfahrungen? Wann kann ich wieder normal einschlafen?

Wenn ich High war musste ich mir da gar keine Gedanken machen, bin irgendwann (rechtzeitig) einfach eingeschlafen während dem Netflix schauen.

schlafen, Drogen, Cannabis, Gesundheit und Medizin
9 Antworten