Freund hat beim Streich spielen Handy kaputt gemacht?

Hallo liebe Community, leider habe ich ein kleines Problem. Gestern als ich beim Fussball zuschauen am Geländer stand, hat mir mein Freund einen dummen Streich gespielt. Er wollte mich an denn Beinen packen und mich über das Geländer werfen. Mein Handy was ich seit 2 Wochen gekauft habe hatte ich in der Hosentasche. Da ich mich am Geländer abgestützt habe war es kein Problem für ihn mich rüber zu werfen. Er schaffte es aber nicht mich ganz rüber zuwerfen sodass ich mit meinen ganzen Gewicht auf das Geländer landete. Da ich mein Handy in der Hosentasche hatte und ich darauf gelandet bin ist es komplet kaputt gegangen. Das Handy ist gebrochen.

Da er erst seit 1 Jahr in Deutschland ist, (Flüchtling) ist es nicht sicher ob er eine Haftpflicht versicherung hat.

Wenn er eine hat, würde die Versicherung das zahlen da er das Handy nicht absichtlich kaputt gemacht hat?

Zudem habe ich beim Kauf des Gerätes eine Handyversicherung abgeschlossen. Die Decksumme der Versicherung ist 250€. Das Handy hat 220€ gekostet. Also wäre auch das eigentlich doch kein Problem wenn ich ein neues bekommen würde oder? In dem Versicherungsvertag steht noch das die Versicherung auch aufkommen würde wenn Plünderung, Sabotage, Vandalismus und vorsätzlich, wiederrechtliche Beschädigung durch unberechtigte Dritte entstanden ist.

Würde einer der beiden Versicherungen diesen Fall bezahlen?

Ich danke für Hilfreiche Antworten.

Handy, Smartphone, Versicherung, Recht, Rechte, beschaedigung
4 Antworten