Hey Leute ich bin Herzkrank und arbeite in der Gastronomie?

Bzw. Jetzt nicht mehr da mein Vertrag nicht verlängert wurde und ich vermute das sie Angst haben mich zu übernehmen quasie Unbefristet und mich dann nicht mehr so leicht kündigen können.

Ich war in den knapp 2 Jahren in der ich dort arbeite (Arbeitsort sage ich aus Datenschutzgründen nicht) war ich jeden Tag da und war sehr selten krank gewesen ich war auch immer der erste gewesen den sie gefragt haben als jemand krank wurde und ich bin dann immer der erste gewesen der eingesprungen war.

Und die dreistigkeit von denen war an dem Tag als sie es mir sagten haben sie es vor Arbeitsbeginn gesagt. Die Hütte war rappevoll gewesen und ich hätte sonst wie viele fehler machen können hätte am liebsten alles hingeschmissen und wäre dann gegangen.

Was ich letztendlich nicht gemacht habe.

Nachdem ich Feierabend hatte und ich eig. An dem Tag frei hätte und ich dafür am nächsten Tag frei haben sollte hat mich ein paar stunden nach feierabend meine Chefin angerufen und gefragt ob ich am nächsten Tag zur arbeit kommen könnte weil jemand krank geworden ist.

Ich habe gesagt das ich ein Termin habe was ich heute eigentlich hätte auf dem nächsten Tag verschoben und ich dies nicht mehr ändern konnte.

Was mich aber ärgert ist warum bekomme ich keinen festvertrag nur weil sie angst haben ?

Ich meine ein Kollege von mir ist von vier Wochen drei Wochen krank und manchmal kommt er ein ganzen Monat nicht und so einer bekommt ein unbefristeten Vertrag dort ?

Als ich das erfahren durfte habe ich den glauben an der Menschheit verloren bzw. Für die Menschen die dort dafür zuständig sind und die Leute einstellen.

Meine Mom hat gesagt das sie das bei jedem machen das sie die Leute bevor es zu einem fest Vertrag kommt kündigen und sie dann neue Leute holen und das gleiche mit ihnen abziehen.

Aufjedenfall habe ich mich jetzt krankgemeldet quasie dafür das ich die knapp 2 Jahre immer präsent war und jeden Tag da war und eigentlich für ein Unbefristeten Vertrag hin gearbeitet habe.

Und bis ablauf der frist des Vertrages werde ich mich dann immer krankmelden da ich es auch nicht mehr einsehe dort zu arbeiten zumal ich eh nicht übernommen werde.

Jetzt meine frage.

Wie schon oben genannt hat mein Kollege ein festen Vertrag bekommen.

Warum bekommt so einer einen festen Vertrag wenn man von 3 Wochen von 4 Wochen krank ist und manchmal auch ein ganzen Monat?

Warum bekommt er so ein festen Vertrag und ich nicht ?

Nur weil ich eine schwerbehinderung habe ?

Ich bitte euch da läuft doch was nicht mit richtigen Dingen zu oder ?

So ich entschuldige mich schonmal dafür das ich so ein bomben Text rausgehauen habe aber dafür wisst ihr jetzt worum es geht und warum ich auch so enttäucht von der Firma bin.

Zumal ich jetzt noch eine Grippe bekommen habe mit Fieber schnupfen und alles drum und dran.

Lg Euer Barcray

Arbeit, Vertrag, ungerecht
5 Antworten
Hey Leute meine Laune ist momentan sehr traurig?

Ich habe knapp zwei Jahre bei meiner Arbeit als Servicekraft gearbeitet und bin immer eingesprungen wenn not am mann war ich bin der erste der sich freiwillig gemeldet hatte und bin dort auch gerne hingegangen.

Ich habe immer mein bestes gegeben und jeder Gast denn ich hatte war mit mir sehr zufrieden. Ich mochte die Arbeitsstelle und jetzt nach knapp zwei jahren wird mir dann gesagt das mein Arbeitsvertrag nicht verlängert wird und wenn ich ein Arbeitszeugniss haben möchte würde mir dies auch zugestellt.

Das dreiseste ist das es mir nicht nach dem Feierabend gesagt worden ist sondern vor der Arbeit und die Hütte ist voll gewesen.

Ich wusste nicht mehr wie mir zumute war. Ich hätte losheulen können und alles hinschmeißen können was ich allerdings nicht gemacht habe und trotz es zu wissen das ich nicht mehr da Arbeiten kann weiter gemacht.

Ich habe das meiner Freundin gesagt eben gerade und sie hat gesagt dann würde ich an deiner Stelle mich Krankschreiben lassen für diese Zeit und bin mir allerdings nicht sicher ob ich das machen soll oder nicht.

Sie hat auch gesagt das ihre Kollegin nach einem Zeugnis gefragt hat aber diese von der Chefin nicht bekommen hat das sie angeblich zu faul sei eins auszustellen.

Hätte ich morgen denn Dienst antreten sollen und ich bin dort als Teilzeitkraft tätig hätte ich von 29.10.-06.11. Arbeiten müssen und das auch noch 40h statt 30h hätte sich der Kollege nicht gemeldet das es ihm wieder gut ginge.

Jetzt frage ich euch was würdet ihr machen an meiner Stelle.

Denn mit dem Gewissen das ich nicht übernommen werde obwohl ich soviel für die getan habe, und trotzdem nochmal dahin zu gehen überkommt mir ein übel.

Und ich weiß jetzt nicht was ich genau machen soll.

Am liebsten würde ich mich Krankschreiben aber ich weiß nicht so Recht.

Ich habe mich da in letzter zeit auch sehr unwohl Gefühlt so als ob man mich auch Mobben würde so krass war das. Und jetzt stehe ich quasie zwischen zwei Stühlen.

Bitte gebt mir einen Rat :( Ich weiß sonst nicht weiter...

Arbeit, vertragsverlaengerung
3 Antworten