Stell dir vor, du willst schlafen, und ein Kleinkind lässt es dich nicht, will mit dir ständig spielen, reden laut , ununterbrochen, dazu noch undeutlich...und du bist müde...

Es nervt total!

Gebe deinem altem Hund die Möglichkeit Ruhe zu haben, wenn er sie braucht.

Sein Essen ist sein Essen, sein Platz ist sein Platz, das Kind muss sich anpassen, nicht umgekehrt.

...zur Antwort

Tut mir leid, aber ich muss dir leider sagen, dass es keine echten Freundschaft war,. sondern eine einseitige.

Echte Freundschaft ist nur dann, wenn beide gegenseitig füreinander da sind.

Wundert mich, dass du es schon früher nicht erkannt hast...

Jetzt ist sie dran .Sollte sie sich nicht bei dir melden, beende es, ohne schlechtes Gewissen zu haben.

...zur Antwort

Gibt ihr Zeit, es ändert sich. Sie musst sich etwas ausruhen, und Abstand nehmen zu bisherigen Leben.

...zur Antwort

Hey, ich finde dich super! Auch die Frage ist total berechtigt und absolut aktuell.

Mir ging es jahrelang auch so.Jedoch habe ich meine Zeit nicht verschwendet/ vergeudet.

Spätestens nach 3-4 Monaten merkt man/ Frau wie der Typ tickt, wovon er spricht. Versucht er keine klare Aussagen zu machen, mal abwarten usw usw dann sofort die " Beziehung " beenden.

Die Männer, die du erwähnst, die häufig da sind, das sind die Ewigsuchenden, die durch das Onlineportal einen Spaß daran entwickelt haben, immer wieder in die Karten( Karteien) zu schauen. Diese Männer suchen seiner (inneren nicht ausgesprochenen) Meinung nach der perfekten Frau. Optimal schön,optimal "unanstrengend", optimal fleißig usw usw, halt so wie der Mann das möchte.

Sie vertrösten sich die " Leerlaufphasen" mit den anderen, die bis dato als optimal/ perfekt erschienen ist.

Nach 1-2 Monaten würde ich noch nichts klären, sondern beobachten, reinhorchen usw. Nach mehreren Monaten müsste klar sein, was der Mann möchte.

Hör auf dein Bauchgefühl, das wird dich nicht enttäuschen!!

Irgendwann kommt der richtige! Glaube es mir! Meiner kam als ich 37 wurde.

Aus den Erlebnissen von 5 Jahren davor könnte ich ein dickes Buch schreiben! Das Buch wäre echt der Hit :-D

Ich wünsche dir Alles Gute !

( P.S. immer schön beobachten! )

...zur Antwort

Dann sofort am Montag dahin und höfflich erklären was passiert ist. Vielleicht klappt es, und wenn nicht...leider Pech.

...zur Antwort

Warum drehen alle wegen Hundefutter durch?

Das soll jetzt sicher keine Beleidigung gegen Leute sein die sich sehr viele Gedanken bei der Hundeernährung machen,aber mir ist aufgefallen das die letzten Jahre sich Leute die Haare ausreissen was Hundefutter angeht.Die einen sind der Meinung das man nur mit BARF was erreicht,die anderen geben 15€ pro Kilo für Trockenfutter aus,wieder andere sind der Meinung das alles wo ,,Hundefutter" draufsteht dem Hund genug ist.Einige verteufeln Getreide während andere meinen das Trockenfutter aktive Sterbehilfe ist und nur Nassfutter dem Hund gerecht wird.

Vor rund 20 Jahren war das sogut wie gar kein Thema,jeder hat einfach seinem Hund das gegeben was er sich leisten konnte,was er gut vertragen hat,und wo ,,Alleinfuttermittel für Hunde"draufstand.Das einzige worauf man vielleicht geachtet hat ist das man Welpen Welpenfutter,Ausgewachsenen Adultfutter,Senioren Seniorenfutter gegeben hat,und sich an die Mengenangaben hielt aber das wars auch.Damals,gabs auch kaum Unverträglichkeiten,im Bekanntenkreis waren alle Hunde kerngesund und munter,und auch mein Tierarzt meinte das es von heute zu früher nicht viele Futterprobleme gab.Niemand hat einen nach dem Futter des eigenen Hundes gefragt solang das Tier nicht gerade magersüchtig oder fettleibig war,auch die Varietäten waren begrenzt.Gängig waren vielleicht ein Welpenfutter,vier Marken die ein Futtermittel für ausgewachsene Hunde anboten und wenn man mal in nem Laden mit größeren Sortiment war fand man mal auch was für die Hundeomis und Opis. Die meisten Leute kannten nur Bosch,Frolic und Josera.War man ein ganz ernährungsbewusster verfütterte man Royal Canin.

Ach,das gute alte Royal Canin.In den Vintage-Zeiten galten Leute die Royal Canin verfütterten als Leute die sich besonders um die Gesundheit ihrer Hunde kümmern,die kein Geld für ihre Tiere scheuten.Ihr Ruf war sehr gut,überall hörte man nur gutes über die Firma.Ich weiß noch das damals unsere beiden Dalmatiner Royal Canin bekamen,sie waren immer gesund und fit.

Doch was ist heute los?Ganz anderes Universum.Geht man heute auf einen Hundespielplatz und lässt sich wird man erstmal gefragt welches Futter von welcher Marke der eigene Vierbeiner zu fressen bekommt.Auf einmal prahlt jeder damit das er DAS perfekte für jeden Hund gefunden hat.WEHE,man kauft seinem Hund etwas das weniger als 10€ pro Kilo kostet,das ist doch aktive Sterbehilfe wenn es weniger als 80% Prozent Fleischanteil hat.Mal ganz davon abgesehen das Hunde seit jahrtausenden kaum noch Fleisch gegessen haben und sich nur mit getreidehaltigen Essensresten begnügen mussten.Auf einmal hat jeder Hund einen sensivlen Magen und eine Getreideallergie.Was ist nur los?Warum will jeder aufeunmal die pdrfekte Diät füf seinen Hund,obwohl es kaum wissenschaftlicher Bestätigung gibt das Getreide schlecht seie oder das Hukde ausschließlich Fleisch essen müssen.Warum sind Hundehalter so paranoid obwohl es frpher viel einfacher war und es kaum Probleme gab?

...zur Frage

Weil die Menschen sonst keine andere Sorgen haben( wirkliche Sorgen) und die Rassehunde übersensible sind, und auf normales Futter mit Unmengen an Gasen reagieren.

Ja, auch wir hatten damals unseren Hund mit Reste vom Essen gefüttert, alles war gut. Hund lebte, wir lebten. Man hat sich halt der Zeit angepasst.

Nicht nur Hundehalter sind paranoid, sondern die Menschheit in verwöhnten wirtschaftlich gut aufgestellten Länden.

Es müssen 200 Sorten Joghurt sein, 50 Sorten Marmelade, 50 Sorten Brot... usw usw

Damals : Jogurt Vanille oder Erdbeere, Marmelade: Kirsche, Pflaume, Erdbeere

Brot : schwarz, weiß, grau

Alles war einfach und gut.

Der Wohlstand hat alles verändert.

Übrigens, super Frage, tolles Thema!

Endlich mal was anderes !

...zur Antwort

Botox ist kein Plastik. Es ist e Nervengift was vom Körper abgebaut wird.

Logisch hat alles Vorteile und Nachteile.

Mach das, was dir gut tut. Ich würde es auf deiner Stelle auch machen.

.

...zur Antwort

Bin genau deiner Meinung. Ihr solltet Sexualtherapie machen, vorallem wegen deinen Partner.

Die Kosten musst ihr selber tragen.

...zur Antwort
Ja, ein kleines Geschenk sollte man schon hergeben

Ja, das wäre ganz toll. Vorallem für die Schwiegermutter = Blumenstrauß.

Bringt viele Pluspunkte.

...zur Antwort

Kann man verstehen. Viele Frauen haben Schmerzen, wenn der Penis zu groß ( lang) ist.

Ist eben auch hier wichtig, nicht zu groß und nicht zu klein ist das Beste.

...zur Antwort

Kann das vielleicht sein, dass dein Freund total nervös war aber humorvoll sein wollte? Wenn ja, dann könnte man es eventuell verzeihen...

Wenn nicht, dann hat er blöde, billige Witze gemacht, die man nicht gegenüber erwachsenen Eltern der Freundin beim ersten Treffen macht. Gar nicht lustig, eher unpassend und kindisch.

Gesprächsbedarf!

...zur Antwort