Zwei Federn von je 20cm Länge werden jeweils mit 6N belastet.Die erste Feder ist dann 26cm, die zweite 30 lang. 1. Berechne die Federkonstanten.Can you help me?

2 Antworten

Du musst nur das Hookesche Gesetz anwenden. Sofern eine Feder sich elastisch verformt (also nach Ende der Kraftauswirkung wieder in die ursprüngliche Form zurückkehrt) gilt für den Kraftaufwand um eine Feder um eine Strecke x auszudehnen F = kx, wobei k die Federkonstante ist. Dies gilt nicht, wenn die Feder sich nicht elastisch verformt, insofern muss in deiner Aufgabe eigentlich spezifiziert werden, dass die Feder nicht "dann" 26 cm lang ist, da es sich sonst ja um eine anhaltende (plastische) nicht reversible Verformung handelt. In dieser Aufgabe wird es sich wohl um elastische Verformung handeln. Da die Kraft also F = kx ist, kannst du k einfach berechnen. Also wie machst du das?

Hinweis: Die Federkonstante ist natürlich von der Feder abhängig.

Die Formel die du brauchst ist F=D*s. Die stellst du nach D um also D=F/s . Dann musst du nur noch für F 6N einsetzen und für s die Auslenkung. Die Auslenkung ist die Differenz zwischen den beiden Längen. Bei der 1. Feder ist das dann 0,26m-0,2m= 0.06m. Für die 2.Feder ist es 0,3m-0.2m= 0.1m.

Ich habe noch eine Frage😇

Zu der Aufgabe die ich gestellt hatte gibts noch die Aufgabe b.

b) Berechne die Längen der Federn, wenn sie jeweils mit 8N belastet werden

Ich komme da leider nicht weiter, könntest du mir hier auch weiter helfen?😅

0

Mhh... aber die Federkonstante (D) ist doch noch nicht vorhanden🤔 oder?

0

Was möchtest Du wissen?