Zunge rollen....

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine rollbare Zunge ist besser in der Lage, die Duft-/Geschmacksstoffe in der umgebenden Atemluft an das Jacobsonsche Organ zu führen. Es handelt sich um ein Uralt-Erbe der Entwicklung zum Menschen. Menschen haben nach den derzeitigen Forschungen zwar kein Jacobsonsches Organ mehr und müssen auch nicht "züngeln" oder "flehmen", das Gen ist uns aber auf der Straße der Chromosomen geblieben, auch wenn wir es nicht mehr brauchen. Lies mal hier nach, um welches Organ es sich handelt: http://de.wikipedia.org/wiki/Jacobson-Organ Gruß, q.

Interessant finde ich beim Zungenrollen immer, dass die Zunge ein passiver Bestandteil ist, benötigt man ja die Lippenmuskulatur um die Zunge zu stabilisieren. Daher denke ich, es hat etwas mit der Flexibilität der Zunge zu tun, was vielleicht einen Vorteil bei der Nahrungsaufnahme darstellen könnte.

Weshalb aber braucht man immer einen Nutzen... was hat es für einen Nutzen, dass Menschen verschiedene Augenfarben haben? (:

na ja, weil es in der Natur so ist, daß alles einen Sinn u/o Nutzen hat, auch wenn wir ihn nicht gleich erkennen.

0

Was möchtest Du wissen?