Wieso nehmen manche Menschen nicht zu egal wie viel sie essen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Guter Stoffwechsel, in der Regel ist das schon genetisch bedingt

Aber auch für Deine Cousine gilt : Nimmt sie mehr Kalorien auf als sie verbraucht so legt sie an Gewicht zu

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

Wenn man nicht zunimmt, isst man nicht genug. Ende.

Bei 99% der Menschen funktioniert das so. Ein Prozent hat vielleicht einen Spezialkörper. Aber die meisten Leute essen einfach zu wenig bzw. zu viel - je nachdem, ob sie ab- oder zunehmen wollen.

Ich kann auch essen was ich möchte und nehme kein Gramm zu. Trotz täglichem Kuchen 🤤

Ich denke ich verbrenne einfach unheimlich viel, weil ich ständig in Bewegung bin und körperlich arbeite.

Bis 30 hatte ich das auch. Konnte fressen was ich wollte und das hat nix ausgemacht. Waren damals um die 65 kg, Und irgendwann danach (bin fast 40) wog ich plötzlich 98 kg. Ich hab inzwischen wieder stabil 90, aber das war harte Arbeit. Hab echte Zweifel an genetischer Disposition.

Weil die jenigen einfach zu wenig essen Punkt. Auch mit schnellem Stoffwechsel kann man zunehmen, wen man dementsprechend genug isst.

Außer man hat nen schilddrüsen Problem.

Viele sehen 2000-2500kcal schon als viel an^^

Was möchtest Du wissen?