Zukunftsängste mit 18?

1 Antwort

Selbe Generation und lange die selbe Situation. Ich bin jetzt auch 18 und hatte lange und oft mit solchen Gedanken zu kämpfen doch heute hab ich meine festen Ziele und eine Vision. (Auch wenn es nur eine seeeeehr unklare ist) Nach meiner Erfahrung trifft man für seine Zukunft die besten Entscheidungen wenn man den Kopf klar hat und es einem gut geht. Ich nehme an du leidest momentan unter enormen Stress und mein bester Rat dagegen ist ein guter Therapeut. Ich weiß das mag anfangs erstmal sehr komisch klingen (meistens nach dem Motto: So schlecht geht es mir ja auch wieder nicht) aber Tatsache ist du hast mit 18 Existenzängste. Nicht gesund. Einmal eine Stunde wöchentlich mit einem Therapeuten mit dem du gut klarkommst wirken nach und nach Wunder. Da du 18 bist und alleine klarkommen sollst muss deine Famillie erstmal nichts mitbekommen wenn du es nicht möchtest. Außerdem gibt es Mittel und Wege die Krankenkassen das übernehmen zu lassen (Sorry dazu hab ich grad keine genaue Info) Therapie ist auch anstrengend aber zahlt sich mehrfach aus. Erhoffe dir halt bitte nicht dass du nach 2 Monaten Bombenresultate hast. Und scheu dich nicht den Therapeuten zu wechseln wenn es nicht passt. So jetzt bin ich schon ne ganze Weile am tippen. Ich wünsche dir viel Glück und wenn du willst kannst du nochmal von dir hören lassen.

Was möchtest Du wissen?