zuckerfrei ernähren aber haferflocken essen?

4 Antworten

Jegliche Kohlenhydrate werden vom Körper in Glucose, also Zucker, umgewandelt. Zucker ist der Brennstoff schlechthin, auch wenn der Körper durchaus in der Lage ist, diesen Brennstoff aus anderen Stoffen zu synthetisieren.

Wenn du erst mal den Industriezucker weg lässt, ist schon ein Stück des Weges gegangen.

Der in Früchten enthaltene Zucker ist ja auch nicht gerade gering, jegliches Getreide bringt auch noch eine Menge Kohlenhydrate mit sich.

Auch Vollkornprodukte haben sie an Bord, aber sie werden deutlich langsamer zu Zucker umgebaut, weshalb der Blutzuckeranstieg geringer ausfällt, als bei reinem Zucker und Weizenmehlprodukten. Damit fallen die Heißhungerattacken weg.

Das ist definitv falsch. Alle Kohlehydrate aller Art werden vom Körper aufgeteilt und in Zucker umgewandelt. Das dauert bei Haferflocken lange, deswegen machen sie lange satt. 

Bei Weißbrot dauert es nicht so lange und man hat schneller wieder Hunger. Je weniger Komplex ein Kohlehydrat ist, von unkomplex (Beispiel ein Stück Würfelzucker) bis Komplex (Beispiel eine gekochte Kartoffel), steigt der Insulinspiegel kurz sehr stark oder nicht sehr stark an, was entsprechend eine Einlagerung ins Fettdepot bewirkt oder weniger bewirkt. 

Dinkelflocken sind genau so komplex wie Haferflocken. Der Anteil an Ballaststoffen ist auch ähnlich hoch. Außerdem sind Haferflocken billiger. In einer gesunden Ernährung, machst du mit Haferflocken nichts falsch. 

Ausnahme. Glutenallergie oder Gltuenunverträglichkeit. Haben die meisten aber nicht. 

"Ich will in der früh ein eigenen Smoothie machen mit Bananen, Haferflocken, Früchten und Wasser."

Obst soll man essen, nicht trinken, es hat seinen Sinn

Nein, Weizen wird nicht in Zucker umgewandelt und es stimmt nicht dass Zucker in Fett umgewandelt wird, 25 g/Tag Zucker pro Tag ist OK, aber nicht mehr.

Dinkel kannst du gerne nehmen.

Darf ich während der Diät zum Frühstück Haferflocken mit warmer Milch und ein wenig Zucker dazu essen?

Hi!

Ich habe jetzt in 3 Monaten insgesamt 23kg abgenommen und würde gerne wissen, ob ich jetzt mal - hin und wieder - zum Frühstück auch mal wieder eine Schüssel Haferflocken mit warmer Milch und etwas Zucker zu mir nehmen darf...?!?

Hat da jemand Erfahrung oder ist vielleicht sogar ein Experte unter Euch??!??

Ich danke vielmals im Voraus für Eure Antworten!!

LG

...zur Frage

Haferflocken Sorbit

Darf ich normale haferflocken essen mit Milch und Zucker?

...zur Frage

1 Monat ohne Zucker?

Ich habe vor in der Fastenzeit keinen Zucker zu essen! Geht das überhaupt? Ich würde morgens Haferflocken mit Obst essen und nur Wasser trinken, mittags zum Beispiel eine Gemüsepfanne Reis, Spinat oder Kartoffeln etc. und abends Brot ohne Zucker mit Käse oder ähnlichem. Und halt nur Obst als Fruchtzucker essen und keinen Industrie Zucker. Ich möchte nicht abnehmen, habe aber gehört, dass Zucker schlecht für das  Gedächtnis und für den gesamten Körper ist

...zur Frage

Jden tag smoothie zum "frühstück"?

Ich habe viel darüber nachgeles dass smoothies sehr gesund sein sollen (natürlich die selbst gemachten aus ibst und gemüse) . Die aus der industrie ja weniger wegen dem vielen zucker. Naja aber ich habe auch gelesen dass sie totale kalorienbomben sind (je nach dem was drin ist) daher wollte ich fragen ob es in ordnung ist jeden morgen unter der woche einen smoothie zu machen und als "frühstück" zu trnken.

Ich mache meinen immer mit wasser, erdbeeren, brommbeeren, hinmbeeren, manchmal auch mit banane. Die beeren sind gefrkren die taue ich auf

...zur Frage

Eiweißreiche Ergänzung zu morgendlichen Haferflocken?

Hallo, ich mache mir morgens immer Haferflocken mit Paranusskernen, Früchten (Erdbeeren, Bananen etc.) und Kokosmilch. Ich würde sie ja mit normaler Milch machen, aber die vertrage ich nicht so gut. Also was könnte ich den Haferflocken noch beifügen, was schmeckt und viel Eiweiß enthält?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?