Zuckerbrot und Peitsche Hilfe?

7 Antworten

Das Sprichwort bedeutet, dass man vor allem in der Erziehung mal mit Freundlichkeit, Lob und Belohnungsanreizen arbeitet - "Zuckerbrot" - und mal mit Strafen und Drohungen ("Peitsche"). Das Sprichwort bezieht sich ursprünglich auf Pferde, die trainiert wurden bzw. schneller laufen sollten. Entweder, sie wurden gelockt mit Zuckerbrot, damit sie schneller liefen oder angetrieben/ bestraft mit der Peitsche, wenn sie nicht schnell genug liefen. Ob das in der Realität mal so umgesetzt wurde, weiß ich nicht, aber die Analogie stammt aus diesem Bereich (Umgang mit Pferden).

Mit anderen Worten: Du wirst so lange belohnt und gefördert, bis ich die Geduld verliere und dann wirst du bedroht und (hart) bestraft. Ein Kind wird gebeten, manierlich zu essen. Anfangs wird das freundlich gesagt und vielleicht eine Belohnung in Aussicht gestellt, und wenn es das dann nicht tut, schlägt man ihm auf die Hand oder schreit es an.

Ich kenne die Redewendung hauptsächlich in Zusammenhang mit Bismarcks Umgang mit den Sozialdemokraten.

Peitsche: Sozialistengesetz (1878)
Das „Gesetz wider die gemeingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie“ verbot sozialistische Parteien, Organisationen, Druckschriften sowie politische
Versammlungen.

Zuckerbrot: Sozialgesetzgebung (ab 1883)
Bismarck führte die Krankenversicherung, Unfallversicherung, Rentenversicherung, Alters-  und Invaliditätsversicherung ein.

Zuckerbrot und Peitsche...ist ein - nur bedingt erfolgreiches - Führungs- und Erziehungskonzept von quasi gleichzeitiger Belohnung und harter Bestrafung, eine Metapher für »mal freundlich, mal streng sein«.
Die Wendung, deren eigentlicher Ursprung bis in die Sklavenzeit zurückgehen soll, als in den Zuckerohrplantagen Südamerikas die Sklaven mit der Peitsche angetrieben und mit Karamel belohnt wurden, wird oft auch im Zusammenhang mit dem ersten Reichskanzler Otto von Bismarck (1815-98) genannt, der im Deutschen Reich eine Sozialgesetzgebung mit Kranken-, Unfall-, Invaliditäts- und Altersversicherung einführte, um parallel dazu durch die »Sozialistengesetze« die Arbeiterbewegung zu unterdrücken.

http://etymologie.tantalosz.de/xyz.php

Gibt es wirklich die Droge Timoxeline Barbebutenol?

Ich habe lätztenz jonny englisch geguckt und jetzt frage ich mich ob es diese Droge wirklich gibt weil das dan schon heftig wäre jetzt frage ich euch was glaubt ihr oder wisst ihr was, im internet habe ich auch nichts gefunden thx an alle antworten 😅

...zur Frage

Meiner Freundin(14 gefällt es wenn ich ihr einen Klaps auf den nackten Po gebe bevor wir in das Bett gehe, sollte ich damit rechnen das sie immer perverse wird?

Ich meine das sie, wenn sie älter wird, vilt auch Lust darauf hat das ich ihr dann mit einer Peitsche leicht was auf ihren Po geben sollte. Seitdem ich das mit dem Klaps mache ist sie im Bett von Anfang an gleich geil. Ist das allgemein so das es Mädchen und Frauen sexuell anturnt, wenn sie vorher flott ermuntert werden in das Bett zu gehen?

...zur Frage

Welche Religion hatte Christoph Kolumbus?

Hey Leute ich muss bald ein Referat über Christoph Kolumbus halten, und ich möchte unbedingt wissen ob er Katohlik o.ä. war. da ich im Netz wirklich nichts gefunden habe hoffe ich jetzt ganz dolle dass jemand von euch was darüber Bescheid weiś sonst...... ;) Ich würde mich über schnelle Antworten supi freuen!

...zur Frage

Sind Peitschen tödliche Nahkampfwaffen?

Hi,ich denke es kennt jeder indianer jones oder ? :D ich persönlich finde es eher unrealistisch ;),aber was denkt ihr ?

Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Warum kann ich keine Erregung ausser durch BDSM spüren?

Was kann es dafür für Gründe geben?

Ihr könnt ruhig spekulieren!

...zur Frage

Was sind Nachteile der wahren Ortszeit und Vorteile der zeitzonen?

Ich habe schon im Internet geguckt aber habe einfach nichts gefunden, würde mich Freuen wenn mir einer hilft ! Lg kimmi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?