Zu früh abgepfiffen ... Wie viel früher darf ein Schiedsrichter abpfeifen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die 90 Minuten spielzeit ( in der BuLi, bei dir halt 70Min ) müssen durch sein, lediglich bei der Nachspielzeit kann er früher abpfeiffen, angenommen es gibt 5min Nachspielzeit, aber er pfeifft regulär nach 90Min ab. Soetwas kommt normalerweise nicht vor, aber er hätte theoretisch das Recht dazu. Er muss nur die festgelegten Regeln einhalten, sprich 90Minuten dauert eine Partie.

Sollte es Ausschreitungen geben oder sonst was, kann er früher abpfeiffen.

An sich darf der Schiri aber alles. In Tschechen hat ein Schiri wahlos 3 Leute vom Platz gestellt, weil er betrunken war ( in einer niedrigeren Liga aber ) !! Das hatte aber dann zur Folge, dass das Ergebnis annuliert wurde, da das wahllose vom Platz stellen nicht dem Rgelement entspricht.

Danke für deine Antwort!

0

Die Antwort ist nicht richtig

Ein vorzeitiger Abpfiff ist generell ein Regelverstoß des Schiedsrichter. Es ist dem Schiedsrichter nicht erlaubt ein Spiel früher als es die offizielle Spielzeit vorgibt zu beenden.

Sollte es plausible Gründe geben ein Spiel vorzeitig zu beenden (Ausschreitungen oder Witterung bspw.) so handelt es sich Regeltechnisch um einen Spielabbruch.

Angezeigte Nachspielzeiten sind immer auch vollständig zu spielen. Auch hier ist eine vorzeitige Spielbeeindigung unzulässig mit Ausnahme des Spielabbruchs.

Aber:

Auch bei Nachspielzeiten darf noch Spielzeit hinten angehängt werden.

0

Bei einem Spiel (D-Jügend) unseres Sohnes wurde bei einem 2-1 NEUN Minuten zu früh abgepfiffen. Der Grund : die Spieler von Verein A haben Ihren eignen Schiedsrichter permanent beleidigt. Wir waren nur Besucher und wollten gerne noch das 2-2 schaffen. Der Schiedsrichter pfiff ab und ist mit seiner Frau verschwunden. Weg Hoffnung und weg Punkt. Und wir hatten 13 enttäuschte Spieler, die sich abgefragt haben was SIE falsch gemacht hatten.

Man kann sich nach diesem Fall gut vorstellen das unsere Mannschaft auch bei einer Führung Ihren eignen Schiedsrichter beschimpft. Das Spiel wird abgepfiffen und unsere Mannschaft hat die drie Pünkte. Aber so darf Fussball doch nicht gespielt werden.

Ein Spiel dauert 90 Minuten und dann sollen auch die vollen 90 Minuten gespielt worden.

Also die Geschichte eures Sohnes ist ja noch kurioser als meine. So kann man auch gewinnen, allerdings hätte der Schiedsrichter die Spieler von Verein A ermahnen und evtl. vom Platz stellen sollen. In der Bundesliga wird ja auch ein Spieler verwarnt, wenn er den Schiedsrichter beleidigt, wenn nicht gleich vom Platz gestellt.

0

nein es müssen 90 bzw. 70 minuten gespielt werden es sei denn er bricht die partie ab z.B wegen einer Schlägerei etc.

Was möchtest Du wissen?