Zina oder nicht

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zum Thema Selbstbefriedigung wollen wir aus dem Buch "Erlaubtes und Verbotenes im Islam" von Jusuf al-Qaradawi zitieren:

Über Selbstbefriedigung Der starke Drang, sich von sexueller Spannung zu befreien, kann einen jungen Mann zur Selbstbefriedigung führen. Die Mehrheit der Gelehrten betrachtet sie als haram. Imam Malik stützt sein Urteil darüber auf den Koranvers: "Und die sich den Frauen enthalten, es sei denn ihren Gattinnen oder deren, die ihre rechte besitzt, denn hierin sind sie nicht zu tadeln. Wer aber über dies hinaus begehrt, das sind die Übertreter..." (23:5-7) Er hält den, der sich selbst befriedigt, für einen, der "über dies hinaus begehrt".

Andererseits wird berichtet, dass Imam Ahmad ibn Hanbal die Samenflüssigkeit als eine Körperausscheidung wie andere auch ansah und es erlaubte, sie auszustoßen, wie auch der Aderlaß erlaubt ist. Ibn Hazm vertritt ebenfalls diese Ansicht. Die hanbalitischen Rechtsgelehrten erlauben die Selbstbefriedigung aber nur unter zwei Voraussetzungen: 1. bei Furcht davor, Ehebruch zu begehen und 2. nicht in der Lage zum Heiraten zu sein. Wir neigen dazu, die Ansicht von Imam Ahmad in einer Lage anzunehmen, in der sexuelle Erregung und die Gefahr besteht, etwas Verbotenes zu begehen. Beispielsweise mag ein junger Mann ins Ausland gegangen sein, um zu studieren oder zu arbeiten ist dort vielen Versuchungen ausgesetzt, denen er fürchtet, nicht widerstehen zu können. Dann darf er sich dieser Art der Befreiung von sexueller Spannung bedienen, wenn er es nicht übermäßig oder gewohnheitsmäßig tut.

Noch besser ist der Rat des Propheten (s) an den jungen Muslim, der nicht heiraten kann, nämlich dass er Hilfe durch häufiges Fasten sucht, denn das Fasten stärkt die Willenkraft, lehrt Beherrschung der Wünsche und stärkt die Gottesfurcht. Der Prophet (s) hat gesagt: "Ihr jungen Männer, wer von euch eine Frau ernähren kann, soll heiraten, weil das den Blick (von Frauen) abwendet und die Keuschheit bewahrt, aber wer das nicht kann, soll fasten, denn das beruhigt die Erregung."

Wir halten dies für einen vernünftigen Umgang mit dem Thema. Dies soll jedoch nicht als "Freibrief" für ungehemmte Selbstbefriedigung verstanden werden.


12

Also ist Zina nur Geschlechtsverkehr? Hat das was mit Selbstbefriedigung zutun? Den Text hab ich nicht so gut verstanden

0
31
@Monique67

Zine heißt ja nur vorehelicher Sex , welches strengstens verboten, also haram ist. Aber auch Selbstbefriedung ist verboten.

0
12
@askmachine

Aber S__ ist natürlich schlimmer als Selbst___

S__ ist dann eine viel größere Sünde als selbst__ :)

0
20
@Monique67

Vorehelicher Sex ist eine große Sünde ! Selbstbefriedigung ist auch eine große Sünde jedoch ist der Sex noch schlimmer ! Man sollte und muss es unterlassen !

0
31

Danke für den Stern :)

0

Liebe Fragestellerin! Das Wort Sünde ist ein christlicher Begriff, der auf den Islam gar nicht 1 zu 1 übertragen ist! Generell ist es im Islam immer so, dass man lieber eine kleinere Sünde begehen soll, wenn die größere dadurch zu verhindern ist! Also: Besser SB als Bordellbesuch etc.! Viel Spaß!

Nein es ist kein Zina! Und es gibt meinungverschiedenheiten unter den Gelehrten , manche sagen Haram manche sagen es ist erlaubt.

Was möchtest Du wissen?