Zimmer optisch aufhellen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Anna,

ein Problem das viele haben und was mir als Innenarchitekt öfter begegnet. Und das einzige, was gegen Dunkelheit hilft ist: LICHT! Sicher helfen dabei helle Oberflächen, die das Licht besser reflektieren und auch wenig direkt vor dem Fenster (Rollo, Sichtschutz, Gardinen), um das geringe Licht überhaupt hereinzulassen.

Aber das alles hilft nichts, wenn das Licht kaum durch das Fenster in den Raum dringt. Draussen ist es hell, aber durch das Fenster kommt davon kaum etwas hinein. Also müssen wir mit Kunstlicht nachhelfen.

Betrüge dich, genauer: deine Wahrnehmung. Wenn du durch das Fenster siehst, daß es dort hell ist, muss es drinnen einfach nur hell sein, um dir vorzugaukeln, das Licht von aussen käme auch nach drinnen. Dabei ist es wichtig, daß du NICHT siehst, daß eine Leuchte eingeschaltet ist, sondern nur das Licht wahrnimmt. Sogenanntes "architektonisches Licht" oder auch einfach indirektes Licht.

Was ist das? Nun, das können z.B. zwei kleine Wand-Deckenfluter sein, die in Kopfhöhe an der Wand links und rechts vom Fenster angebracht sind und ihr Licht an die Decke strahlen. (z.B. kleine weiße Baustrahler mit einem R7s-Halogenbrennstab mit 60W für ca. 14,- €). Die Decke ist dann gleichmäßig ausgeleuchtet und reflektiert die Helligkeit in den Raum zurück. Wichtig dabei ist, daß die Strahler nicht nur einen Teil der Decke beleuchten, denn dann würde wieder sichtbar sein, daß das Licht von einer Leuchte kommt. Es muss sich flächig verteilen.

Eine Andere Möglichkeit ist es, ein paar Neonröhren unter die Decke zu setzen und darunter ein lichtundurchlässiges Deckenfeld anzubringen, was die Lichtquelle verdeckt. So wird nur das Licht über die Decke an die Wände geworfen und der Raum ist hell.

Jetzt kenne ich dein Zimmer nicht, aber vielleicht wäre es auch eine Möglichkeit, in der dunkelsten Raumseite nur niedrige Möbel zu stellen, hinter denen dann eine Leuchtröhre quer montiert ist, die ihr Licht hinter den Möbeln hervor auf die Wand abgibt. Damit ist die dunkelste Raumecke, also denken wir, daß das Licht von draussen bist zum dunkelsten Ende des Raumes gelangt, ohne daß wir eine Lampe einschalten müssen...

Sorge also dafür, daß du ein Licht hast, deren Herkunft man nicht sieht (die Leuchte selbst), und das es möglichst auf eine Fläche trifft, die das Licht reflektiert und dadurch heller wird. Und bitte keine Strahler, die nur kleine Punkte im Raum aufhellen, sondern möglichst flächiges Licht.

zusätzlich für den gemütlichen Teil des Tages solltest du natürlich auch gemütliches Licht haben, das auch gerne die Leuchte zeigt: eine kleine Tischleuchte mit Stoffschirm z.B., eine nette Stehleuchte, kleine Strahler auf den Lieblingsplatz oder, oder, oder...

Mit diesen Lösungen kannst du dein Boden auch gern schwarz wählen oder dunkle Möbel reinstellen. Alles, was dir gefällt! Solange das indirekte Licht die Wände aufhellt wird es dir am Tag vorkommen, als sei es die Südseite des Gebäudes :o)

Viel Erfolg! Und bei Rückfragen findest du mich hier...

du könntest es zum beispiel mit hellen farben wie gelb oder ähnlicherem verhellen und auch mit hellen möbeln und dekorationen.dadurch wirkt der raum dann automatisch heller.ich hoffe ich konnte dir helfen:)

Als Aufhellungsfarbe ist sonnengelb immer sehr gut!! Holzmöbel wirken auch wärmer und vielleicht eine große schöne Lampe!

Welche Wandfarbe passt zu dunkelbraunen Möbeln?

Ich möchte mein Zimmer streichen lassen und ich habe dunkelbraune und schwarze Ikea Möbel. Welche Farbe passt?

...zur Frage

welche Wandfarbe und Möbel passen zu einem orangen Sofa?

Ich habe mir ein tolles Bettsofa gekauft in dunkel orange. Die Wände sind weiss gestrichen. Das Zimmer ist 19qm groß und etwas dunkel. Welche Wandfarbe passt zu diesem tollen Sofa und was für Möbel passen dazu? Das Zimmer hat Buchenlaminat. Die Kissen sind naturfarben und in der Farbe des Sofas.

...zur Frage

Zimmer Wandfarbe (grau/weiße Möbel)?

Hey Leute!
Ich ziehe bald in eine anderes Zimmer ein und wollte wegen den Farben mal nachfragen. Die Möbel (Schreibtisch,Schränke,und Vorhänge) sind alle weiß und ich hab ein eher dunkelgraues Schlafsofa. Dann hab ich noch ein paar Bilder drinnen (keine Fotos), die wie Bücher, schulzeug recht bunt sind. Davor hatte ich gelb welches ich aber gar nicht mehr mag. Hättet ihr igwelche Ideen soll halt so ein Teen/"junger Erwachsener" Zimmer werden. Ich wollte vielleicht eine Wand oder auch alle wände grau streichen, bin mir aber nicht sicher. Soll halt nicht wieder so bunt werden.
Danke schonmal :)

...zur Frage

Schmalen Gang optisch vergrößern?

Ich habe einen Gang, der sich 20 cm verschmälert.

Der Gang ist eigentlich 1m breit, aber durch einen Kamin wird er 20 cm schmäler. Kann man diesen "Durchgang" optisch irgendwie vergrößern? Ich habe schon an Spiegel gedacht. .... oder irgend ein Muster mit Wandfarbe.

Hat von Euch jemand eine Idee???

...zur Frage

Wie kann ich meine Eltern dazu überreden mein Zimmer neu zu streichen und einfach neu zu dekorieren?

Streichen würde ich auch selbst usw... mein jetziges Zimmer gefällt mir einfach nicht mehr..

...zur Frage

Grau/Schwarze Möbel - Welche Wandfarbe?

Das Zimmer besteht hauptsächlich aus schwarzen Möbeln mit grauen Akzenten. Bin total ratlos bezüglich der Wandfarbe.. welche Farbe würde denn zur Einrichtung passen? Würde das Zimmer dann noch gern in jener Farbe dekorieren..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?