Zeugnisse ab Matura beilegen?

3 Antworten

Meine Erfahrung (39 Jahre alt) ist, dass einen das Abiturzeugnis sehr lange begleitet. Allerdings rückt es natürlich mit zunehmendem Alter dank der ganzen anderen Zeugnisse, die man als junger Erwachsener sammelt (Berufsausbildung, akademische Ausbildung, Arbeitsleben) deutlicher in den Hintergrund. Insofern würde ich das Maturazeugnis an deiner Stelle zukünftig eher unaufgefordert zusammen mit deinen sonstigen Papieren einreichen, auch um den Fokus darauf zu verringern. Jetzt würde ich es einfach unkommentiert nachreichen (als Kopie) und mich nur bei Bedarf erklären.

Viele Grüße, Dosenwein

Klar, warum denn nicht ?

Oder ist das Maturazeugnis etwa nicht so überzeugend ?

Ja, das und ggfs. die späteren Abschlüsse und Examina.

Was möchtest Du wissen?