Zeichensetzung wörtliche Rede. Wegfall der Interpunktion bei mehreren Sätzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich könnte mir jetzt den Mund fusselig reden und das erklären, aber Beispiele sind ja bekanntlich Gold dagegen.

Es gibt nur diese Varianten der direkten Rede:

Er sagte: »Eigentlich müsste ich nun wegrennen. Ein bisschen laufen würde mir ja auch nicht schaden.« Denn er hatte durchaus zu viele Kilos auf dem Leib.

»Eigentlich müsste ich nun wegrennen«, sagte er. »Ein bisschen laufen würde mir ja auch nicht schaden.« Denn er hatte durchaus zu viele Kilos auf dem Leib.

»Eigentlich«, sagte er, »müsste ich nun wegrennen. Ein bisschen laufen würde mir ja auch nicht schaden.« Denn er hatte durchaus zu viele Kilos auf dem Leib.

Er sagte(:) »Eigentlich müsste ich nun wegrennen«, denn er hatte durchaus zu viele Kilos auf dem Leib. »Ein bisschen laufen würde mir ja auch nicht schaden.

FALSCH IST: »Eigentlich«, sagte er. »müsste ich nun wegrennen. (!) Ein bisschen laufen würde mir ja auch nicht schaden«, (!) denn er hatte durchaus zu viele Kilos auf dem Leib.

Wenn du nach der direkten Rede mit einem Komma weitermachst, darf innerhalb der Anführungszeichen kein Punkt stehen. Nur ein Satz ist gültig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier wirds ausführlich erklärt:

http://www.wörtlicherede.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amrumrocker
08.04.2016, 11:06

besagter Spezialfall wird dort nicht erklärt..googlen kann ich selbst...trotzdem danke

0

Die Interpunktion fällt nicht weg. :-) Das ist ja kein Synonym für "Punkt"...:-)

Ansonsten hast du alles richtig gemacht. Da sieht auch nichts seltsam aus.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?