Yucca Palme - Weiße Kokons am Stamm?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Faulige Pflanzenteile, Trauermücken, sonstige Schädlinge - das deutet alles darauf hin, dass deine Pflanze(n) viel zu nass steht. Yucca muss immer wieder gut abtrocknen können, sonst faulen ihre Wurzeln - und es tönt ganz danach, als wäre dies bei deiner passiert. 

Wenn du schon ganze Pflanzenteile einfach so entfernen kannst, ist es wohl echt nicht mehr gut bestellt um sie. Zumal sie auch von Schädlingen befallen ist, ist es meiner Meinung nach ein unverhältnismässiger Aufwand, da noch was retten zu wollen - ich würde sie wegschmeissen. 

Wenn du dir eine neue kaufst: Yucca braucht ganz viel Sonne! Am besten direkt am Südfenster (und nicht daneben oder einen Meter davon entfernt) aufstellen und vorsichtig giessen. Der Topf darf zu mehr als der Hälfte knochentrocken sein bevor du wieder so viel Wasser gibst, dass das Substrat gleichmässig leicht feucht ist. 

Wenn du es mit all deinen Pflanzen so handhabst, erleichtert dies auch die Trauermückenbekämpfung ungemein - die Biester hauen nämlich ab wenn sie keine feuchte Erde finden. Springschwänze übrigens sind kein Grund zur Panik, die tun deinen Pflanzen nichts, sondern ernähren sich lediglich von abgestorbenem organischem Material in der Erde.

Also ganz ehrlich, ich würde sie weg schmeißen. Nicht das das Viehzeug auch noch auf deine anderen Pflanzen übergeht. Manche können ganz schön hartnäckig sein.

Was möchtest Du wissen?