Würdet ihr noch leben wollen wenn ihr plötzlich euer Augenlicht verliert?

7 Antworten

Ich habe mir schon oft die Frage gestellt ob ich lieber blind oder taub sein würde und hab mich für blind entschieden. Auch wenn das echt schwer ist zu entscheiden. Taub sein ist vieleicht bisschen einfacher beim allein leben aber ich wäre glaube lieber blind.

Ich fände es unangenehmer taub zu sein! Ohne Musik könnte ich nicht leben!

Also ja es lohnt sich zu leben! Man muss nur etwas finden woran man sich dann klammern kann. Wäre in meinem Fall dann die Musik. Auch wenn ich selbst nicht wirklich musikalisch bin.

LG filmelover

Auf jeden Fall!!!

Ich sehe seit 46 Jahren und besitze daher einen immens großen Erfahrungsschatz. Wenn mir also jemand beschreibt, was er sieht, oder gesehen hat, kann ich das vor meinem geistigen Auge auch sehen.

Es wäre zwar erst einmal ein Grund, völlig zu verzweifeln, aber ich würde mich berappeln.

Ja und Nein, also es würde sich ja das komplette Leben verändern aber das muss ja nicht bedeuten das es schlecht wird...

Zudem muss ich sagen das es bei mir auch so hätte sein können, da mein Vater eine seltene Augenkrankheit besitzt die im nach und nach die Sehkraft raubt und diese Erbbar ist, ich habe wohl einfach nur Glück da diese Krankheit nur auf männliche Personen vererbbar ist. Also wäre ich nicht weiblich geworden würde ich vielleicht mit 40 erblinden...

Mein Vater ist 35 und sieht auf einem Auge fasst garnichts mehr und auf dem anderen ist er blind und trotzdem hat er ein zufriedenes Leben...

Natürlich belastet einen sowas sehr aber heutzutage hat man noch so viele Möglichkeiten als Blinder Mensch.

Man muss lernen damit umzugehen und das beste daraus zu machen:)

Lg

Wenn ich damit geboren würde wäre es sicherlich kein großes Problem, aber würde ich jetzt erblinden.... Ich würde vermutlich mein Leben beenden.

Was möchtest Du wissen?